Wenn Bluetooth versagt ...

Benutzeravatar
Atarimaster
Beiträge: 983
Registriert: So 6. Feb 2022, 22:09
Wohnort: Ruhrgebiet

#21

Beitrag von Atarimaster »

CleverClover hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 07:23 Der Tag wird kommen - so befürchte ich -, dass nur noch Apple-Tastaturen und -Mäuse an Macs funzen und keine anderen, es sei denn mit besonderer Lizenzierung.
Oh, ich hoffe, dass es nie so kommen mag! :frown:

Wenn nur die Startup-Tastenkombinationen nicht funktionieren – damit könnte ich noch leben: Die braucht man ja doch nur eher selten, und da hier im Haushalt drei originale Apple-Tastaturen vorhanden sind (zwei davon derzeit ungenutzt), könnte ich die im Notfall anschließen.
CleverClover hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 07:23Mir ist keine andere Firma bekannt, die sich u.a. so auf Apple eingestellt hat wie Logitech (vielleicht noch mit etlichen Einscrhänkungen Matias, Satechi oder Cherry ganz am Schluss).
Es gibt noch Mac-Versionen von Das Keyboard.
Wobei ich im Moment nicht einmal weiß, ob meine Tastatur dieses Herstellers nicht evtl. sogar das war, bei dem die Startup-Tasten nicht funktioniert haben. Müsste ich nochmal ausprobieren. Irgendwann…


Ansonsten (eigentlich off-topic hier) – wie man an meiner obigen Erwähnung vom Golem-Keyboard sehen kann, bin ich jetzt wieder bei eher preiswerten Geräten gelandet. Nachdem drei richtig teure Geräte (zweimal Matias, einmal Das Keyboard) jeweils nach etwas mehr als zwei Jahren prellende Tasten gezeigt haben, habe ich mich entschlossen, lieber Billigkram zu kaufen. Wenn der schnell kaputt geht, muss man sich wenigstens nicht ärgern.
Und nach einem Jahr mit der Tastatur kann ich sagen: Die Hintergrundbeleuchtung möchte ich nicht mehr missen. Jetzt kann ich auch abends/nachts noch am Rechner sitzen, ohne Licht einschalten zu müssen. :)
Na ja, wie gesagt, gehört nicht zum Thema.
The truth is always either terrible or boring. (Sansa Stark)
Benutzeravatar
CleverClover
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 7. Feb 2022, 16:29
Wohnort: nahe am See

#22

Beitrag von CleverClover »

Und nach einem Jahr mit der Tastatur kann ich sagen: Die Hintergrundbeleuchtung möchte ich nicht mehr missen. Jetzt kann ich auch abends/nachts noch am Rechner sitzen, ohne Licht einschalten zu müssen.
dito
Horror vacui
Benutzeravatar
CleverClover
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 7. Feb 2022, 16:29
Wohnort: nahe am See

#23

Beitrag von CleverClover »

Manchmal geschehen doch unerwartete Dinge:

Bei meinem Matias-Backlit-Keyboard hat angeblich die Startfunktion über die ALT-Taste nicht funktioniert.

Aber es geht doch: Man muss nur genau beim Ertönen des Starttons die ALT-Taste drücken. Bisher habe ich immer es kurz davor getan. Wahrscheinlich klappt es dann nicht bei "Fremd"-Geräten.

Mehrmals habe ich es ausprobiert, um ganz sicher zu gehen, dass es kein Zufall war.
Horror vacui
Benutzeravatar
Rotweinfreund
Beiträge: 1738
Registriert: So 6. Feb 2022, 15:45
Wohnort: MacPomm

#24

Beitrag von Rotweinfreund »

Kann mir sehr gut vorstellen, dass das der Knackpunkt war!
Kannst ja in einer Versuchsreihe herausfinden, wie groß das Zeitfenster sein darf, in dem dieser Tastenbefehl noch akzeptiert wird? :rock:
Benutzeravatar
DangerMouse
Beiträge: 592
Registriert: So 6. Feb 2022, 21:09
Wohnort: Friedberg (Wetterau)

#25

Beitrag von DangerMouse »

MIt den Logis gehts definitiv nicht - sagt Logi auch selbst :)
chaotic stupid is not an alignment
Benutzeravatar
Atarimaster
Beiträge: 983
Registriert: So 6. Feb 2022, 22:09
Wohnort: Ruhrgebiet

#26

Beitrag von Atarimaster »

CleverClover hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 11:16 Aber es geht doch: Man muss nur genau beim Ertönen des Starttons die ALT-Taste drücken.
Hab jetzt nicht nochmal nachgeguckt, aber heißt es bei Apple-Support-Dokumenten nicht immer, man solle den Startgong abwarten? (Was bei meinem Mac mini 2018 natürlich ein Problem ist, denn der gongt ja nie. :( )
The truth is always either terrible or boring. (Sansa Stark)
Benutzeravatar
Macci
Beiträge: 2466
Registriert: Fr 21. Jan 2022, 11:28
Wohnort: Leibzsch

#27

Beitrag von Macci »

Mit aktuellem System gongt auch der.
Das Beste an den iPhone-Fotos ist die Geschwindigkeit, mit der mann sie alle löschen kann.
© CC
Benutzeravatar
Atarimaster
Beiträge: 983
Registriert: So 6. Feb 2022, 22:09
Wohnort: Ruhrgebiet

#28

Beitrag von Atarimaster »

Macci hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 12:41 Mit aktuellem System gongt auch der.
Ach ja!
Das hatte ich vergessen. :oops:
Noch ein Grund, bald mal upzugraden…
The truth is always either terrible or boring. (Sansa Stark)
Benutzeravatar
CleverClover
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 7. Feb 2022, 16:29
Wohnort: nahe am See

#29

Beitrag von CleverClover »

Kannst ja in einer Versuchsreihe herausfinden, wie groß das Zeitfenster sein darf, in dem dieser Tastenbefehl noch akzeptiert wird?
Beim BT-Apple-Keyboard ist es egal, ob vor, während, oder nach dem Startton die ALT-Taste gedrückt wirtd. Es zeigt sich immer die Liste der angeschlossenen Festplatten.

Die ALT-Taste bei Matias funzt nur, wenn sie beim Ertönen des Starttons gedrückt wird, aber nicht davor und nicht danach.

Es ist ja ganz nett, wenn sich Probleme auf diese unkomplizierte Weise lösen lassen. Aber dieser Zeitaufwand!!!

Kurz OFFTOPIC: Am iMac wollte ich - neugierig wie immer - SideCar und Universal Control ausprobieren. Klappte natürlich nicht.

Warum?

Weil zur Aktivierung dieser beiden Funktionen alle Apple-Geräte in der Wolke angemeldet sein müssen. Das hat der freundlliche YT'er nicht erwähnt, war aber auf einer anderen Webseite nachzulesen.

Aktiviert, nur festzustellen, dass ich Handoff nicht brauche und das 10.5"er Display des iPad9Gen gegenüber dem des iMac einfach nur ... sagen wir es mal so ... reichlich unterdimensioniert ist
Horror vacui
Benutzeravatar
Macci
Beiträge: 2466
Registriert: Fr 21. Jan 2022, 11:28
Wohnort: Leibzsch

#30

Beitrag von Macci »

Frag nicht den YTer, frag einfach Apple. Oder das Sofa ...
Das Beste an den iPhone-Fotos ist die Geschwindigkeit, mit der mann sie alle löschen kann.
© CC
Benutzeravatar
CleverClover
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 7. Feb 2022, 16:29
Wohnort: nahe am See

#31

Beitrag von CleverClover »

... dann werde ich wieder angemöppert, warum ich das nicht selbst ergugle ... :cry:

Apple war genau so "informativ" wie der YT'ler. Angeblich gehört die ständige Verbindung zur Wolke zu einem nicht mehr hinterfragten Standard. Mann/Frau schwebt eben dort. Basta. Punktum. Aus.

Ich nicht, ist mir zu luftig ... ziehe festen Boden unter den Fuüßen vor. :D
Horror vacui
Benutzeravatar
Swissorion
Beiträge: 458
Registriert: So 6. Feb 2022, 21:47
Wohnort: ZRH in CH / ALC in ES

#32

Beitrag von Swissorion »

Angsthase :aetsch:
iMac 27 late 2015; OS Monterey 12.5.1 // iPad & iPhone iOS 15.6.1
Benutzeravatar
CleverClover
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 7. Feb 2022, 16:29
Wohnort: nahe am See

#33

Beitrag von CleverClover »

Ja, und? Angst kann lebensrettend sind, gelle? :party:
Horror vacui
Benutzeravatar
kaulebeen
Beiträge: 198
Registriert: Mo 7. Feb 2022, 08:10
Wohnort: oben, unterm Dach

#34

Beitrag von kaulebeen »

Was ich heute feststellen musste: AirDrop funktioniert auch nicht, wenn das Internet kaputt ist. Hatte eine Störung im Festnetz, iPad war zwar via Hotspot vom iPhone im Netz, aber AirDrop ließ sich ums verrecken nicht aktivieren, der Schalter sprang immer wieder auf aus. Dabei steht das bei mir standardmäßig auf Nur Kontakte. Nachdem die Störung beseitigt war, klappt auch AirDrop wieder.
gehn tun tät´s…
Benutzeravatar
Macci
Beiträge: 2466
Registriert: Fr 21. Jan 2022, 11:28
Wohnort: Leibzsch

#35

Beitrag von Macci »

AirDrop braucht WLAN und BT. Wenn WLAN schon für die Übertragung der Daten zum iPhone Hotspot benötigt wird, steht es für AirDrop nicht mehr zur Verfügung ;)
Das Beste an den iPhone-Fotos ist die Geschwindigkeit, mit der mann sie alle löschen kann.
© CC
Benutzeravatar
kaulebeen
Beiträge: 198
Registriert: Mo 7. Feb 2022, 08:10
Wohnort: oben, unterm Dach

#36

Beitrag von kaulebeen »

Ja, so habe ich mir das auch zusammen gereimt. Bei Wireless CarPlay ist es ja auch so, das WLAN und Bluetooth „belegt“ sind und keine andere Nutzung möglich ist.
gehn tun tät´s…
Benutzeravatar
CleverClover
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 7. Feb 2022, 16:29
Wohnort: nahe am See

#37

Beitrag von CleverClover »

Heute kam das bestellte Apple USB-Keyboard A1243. Die Startfunktion ist vor und nach dem Startton über ALT rechtgroßzügig eingestellt und nicht so punktgenau wie beim Matias-Backlit.

Eigentlich eine schöne Tastatur - aber leider ohne Hintergrundbeleuchtung. Auch der Hub ist für meine Finger gerade richtig, ungeachtet dessen, dass ich mich beim jedem 2. Wort vertippe. Aber das war auch bei den mechanischen Hämmerbrettern der Fall.
Horror vacui
Benutzeravatar
CleverClover
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 7. Feb 2022, 16:29
Wohnort: nahe am See

#38

Beitrag von CleverClover »

Angenommen, es existieren nur Blauzahngeräte. Was passiert dann, wenn die Tastatur - aus welchen Gründen auch immer - sich nicht mit dem Rechner verbinden kann und man somit keinen Zugang zu seinen Daten bekommt?

Oder anders gefragt: Gibt es außer einer Kabeltastatur (die ja nicht vorhanden ist) eine andere Möglichkeit, das Passwort einzutippen?

Mir fällt keine ein.
Horror vacui
Benutzeravatar
Rotweinfreund
Beiträge: 1738
Registriert: So 6. Feb 2022, 15:45
Wohnort: MacPomm

#39

Beitrag von Rotweinfreund »

Der Fux schrieb doch schon mal, dass man ein Magic Keyboard mit dem Lightning-auf-USB-C-Kabel oder mit dem Lightning-Kabel und einem Adapter ans MacBook anstöpseln kann, um es später per Bluetooth verbinden?
Benutzeravatar
CleverClover
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 7. Feb 2022, 16:29
Wohnort: nahe am See

#40

Beitrag von CleverClover »

Genau das habe ich mit dem Matias-Backlit gemacht. Das hat aber nicht funktioniert. Mit dem USB-Kabel-KB von Apple ging es natürlich. Und mit diesem konnte dann die BT-Verbindung für Matias über die Systemeinstellung hergestellt werden. Das ist doch nicht Sinn der Sache.

In Extremfällen ist die Bluetooth-Verbindung einfach die schlechtere Wahl.
Horror vacui
Antworten