Mac OS 10.7 Lion – was ist neu?

  • Autor
  • Nachricht

Macci

Online

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
331  Fr Jul 22, 2011 18:33

macline

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: BER/BIR
332  Sa Jul 23, 2011 10:34
Lion hat einen Audio Bug. Betroffen sind wohl nur MBP ab 6/09
Die internen LS bleiben stumm. Bei mir war auch kein Startton hörbar. Das Lautsprechersymbol in der Menüleiste war ausgegraut. In der Systemsteuerung hiess es *Das ausgewählte Gerät hat keine Ausgabesteuerung*
Das Problem wird schon im Apple Supportforum diskutiert.
Mir hat ein PRAM Reset geholfen; dann war zumindest der Startton wieder da. Ein eingestöpselter Kopfhörer funktionierte und nach dem Entfernen desselben auch wieder die internen Lautsprecher.
Zorn gibt der Vernunft die Wucht über das Böse
Gregor der Grosse (540-604)
--
“Wenn man weiss, wer der Böse ist, hat der Tag Struktur.”
V.P.

Apfelstueck

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Bangkok
333  Sa Jul 23, 2011 11:18
Dieses Launchpad ist seltsam. Ich erkenne dort keinen Mehrwert. Ist irgendwie unnütz, oder?
...simply stated!

Macci

Online

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
334  Sa Jul 23, 2011 11:19
siehe #326.

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
335  Sa Jul 23, 2011 12:31
Also in Verbindung mit Gesten find ich Launchpad durchaus ganz nützlich, so kann man ganz fix Programme starten. Ohne Trackpad ist es hingegen echt etwas nutzlos.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud
336  Sa Jul 23, 2011 12:32
Hallo,

kann mir jemand sagen, ob folgende Programme unter Lion funktionieren:

Final Cut Pro 6.0.6
Compressor 3.0.5
iView Media Pro 3.1.3 bzw. Expression Media 2.0.2
EyeTV 2.5.3

:?

BDX

Offline

Benutzeravatar


337  Sa Jul 23, 2011 16:01
polysom hat geschrieben:Also in Verbindung mit Gesten find ich Launchpad durchaus ganz nützlich, so kann man ganz fix Programme starten. Ohne Trackpad ist es hingegen echt etwas nutzlos.
Selbst mit Trackpad bietet es mir keinen Mehrwert. Dock bzw. Programme-Order im Dock sind einfacher und schneller.
338  Sa Jul 23, 2011 16:29
BDX hat geschrieben:Selbst mit Trackpad bietet es mir keinen Mehrwert. Dock bzw. Programme-Order im Dock sind einfacher und schneller.

Geht mir auch so. Außerdem kann ich mir sowieso nur eine Handvoll Gesten merken und sinnvoll einsetzen :oops:

Ich hab aber auch das Gefühl, das Lion sich die zuletzt geöffneten Programme merkt und im Speicher zurechtlegt. Oder es kommt mir nur so vor, das Programme beim Wiederöffnen schneller wieder da sind.

JoJu

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Solothurn
339  Sa Jul 23, 2011 19:14
Das erste Öffnen dauerte aber nach meinem Eindruck umso länger. Allein Vorschau hüpfte 20 sec im Dock umher.

Lion war 3 Tage lang interessant, jetzt haben sich die kleinen Details als nervig genug herausgestellt, um den Snöpi wieder unterm Schnee vorzuholen.
| ach, hör' auf - das wäre ja Euro nach Athen tragen... |

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
340  So Jul 24, 2011 0:32
switcher01.03 hat geschrieben:Front Row

Hier eine Möglichkeit für die Early Adopters es zurückzubekommen:
(Quelle mac&i http://www.heise.de/mac-and-i/artikel/P ... 83461.html )

http://www.mac-hatter.com/blog/frontrowenablerforlion

http://www.tuaw.com/2011/07/21/how-to-i ... w-on-lion/

Gestested und klappt. :)


BDX hat geschrieben:
polysom hat geschrieben:Also in Verbindung mit Gesten find ich Launchpad durchaus ganz nützlich, so kann man ganz fix Programme starten. Ohne Trackpad ist es hingegen echt etwas nutzlos.
Selbst mit Trackpad bietet es mir keinen Mehrwert. Dock bzw. Programme-Order im Dock sind einfacher und schneller.

Aber im Launchpad kann man Programme nun lustig zappeln lassen und dann deinstallieren. :grin:

ClaryDee hat geschrieben:
BDX hat geschrieben:Selbst mit Trackpad bietet es mir keinen Mehrwert. Dock bzw. Programme-Order im Dock sind einfacher und schneller.

Geht mir auch so. Außerdem kann ich mir sowieso nur eine Handvoll Gesten merken und sinnvoll einsetzen :oops:

Ich bin auch momentan am Gesten büffeln, die Mehrfingergesten vergess ich nur immer so schnell wieder. :oops:
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

JoJu

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Solothurn
341  So Jul 24, 2011 0:55
polysom hat geschrieben:Ich bin auch momentan am Gesten büffeln, die Mehrfingergesten vergess ich nur immer so schnell wieder. :oops:


Sind wir also schon soweit, dass man büffeln muss, um einen Mac zu bedienen?

Das kann's nicht sein, finde ich. :shake:

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
342  So Jul 24, 2011 1:19
Bei dem ganzen LOVE & HATE über Lion (das ich noch nicht kenne… noch nichtmal live gesehen habe geschweige denn am laufen) kommt man sich ja fast retro vor, wenn man wie ich erst wenige Tage vor dem Snow Leo sitzt. :rolleyes:
Dabei habe ich noch mit Problemen und Anpassungen zu kämpfen, die andere schon ein gutes Jahr hinter sich haben. Gerade erst die gestrige Nacht und den halben heutigen Tag damit verbracht, Ozone4 wieder dazu zu bringen, Text bzw. Werte in seinem Fenster/Interface anzuzeigen. War scheinbar ein Font-Problem mit der Arial, auf das mich der nette iZotope-Support brachte. Aber es war (jedenfalls hier) weder trivial noch schnell zu fixen. :one:

Aber nach dem Update auf Safari 5.1 ist jetzt wohl der erste Moment in meinem mittelmäßig langen Mac-User Leben, wo ich nicht uneingeschränkt mitjubeln kann und will. :(
Dass ein langer Klick über Apps im Dock erst die ganzen Screens verdunkelt … und man erst dann wählen kann in welchen Zweig des Menüs man weitergeht könnte man ja noch verschmerzen. Das Kontextmenü nach Rechtsklick ist ja vglw. fix da und nur einmal verzweigt.
Aber dass jetzt auch 1Password als Safari-Erweiterung mit so 'ner animierten Spielerei aufwartet (oder aufwarten muss), die man leider nicht auf "old-fashioned" zurückstellen kann, finde ich langsam echt nervig.

Mir ist klar, dass die Weiterentwicklung von Betriebssystemen heute sicher auch ein Stück weit Show ist (schade eigentlich, dass dafür ein Gutteil Rechen-und Grafikpower missbraucht wird; der Planet wird dadurch nicht kühler… :roll: ) aber ab einem gewissen Punkt sollte man es nicht zu arg treiben - finde ich.
Ein einfaches Flipmenü reicht mir persönlich an den meisten Stellen eigentlich völlig; und schneller bin ich damit allemal. Ich würde mir wünschen, dass man das jetzt langsam wenigstens als User einstellen können müsste … also auch den Verzicht meine ich.
Muss ja nicht gleich so schlimm sein wie die Themes bei M$ Mitte der 90er, aber manche Elemente aus früheren OS-Versionen wie Icons, Buttons oder Scrollbars (Aqua) fand ich persönlich schöner und hätte die gerne wahlweise zurück. :klimper:

Man kann es mit dem ganzen Gezoome, Überblenden und hin-und-weg-huschen von Messages auch irgendwann übertreiben… und ich bin wie gesagt erst recht frisch auf SL. Weiß somit nicht, was der Lion da noch so alles drauf hat. :frown:

Ich möchte Steve zurufen: Hütet euch vor zuviel Schnickschnack und besinnt euch auf die Eleganz, Einfachheit, Nüchternheit und vor allem Schnelligkeit früherer Oberflächen. Ihr wisst doch, wie das geht; habt es doch schon bewiesen.
Ich weiß leider nicht, wie man das in ordentlichem Englisch ausdrückt; … sonst hätte Steve nämlich schon Post von mir. Wäre das erste Mal. :apple:
Zuletzt geändert von hekarl am So Jul 24, 2011 1:29, insgesamt 3-mal geändert.

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
343  So Jul 24, 2011 1:19
ClaryDee hat geschrieben:
BDX hat geschrieben:Selbst mit Trackpad bietet es mir keinen Mehrwert. Dock bzw. Programme-Order im Dock sind einfacher und schneller.

Geht mir auch so. Außerdem kann ich mir sowieso nur eine Handvoll Gesten merken und sinnvoll einsetzen :oops:

Ich hab aber auch das Gefühl, das Lion sich die zuletzt geöffneten Programme merkt und im Speicher zurechtlegt. Oder es kommt mir nur so vor, das Programme beim Wiederöffnen schneller wieder da sind.


Das tut so ziemlich jedes Betriebssystem schon seit Jahren.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.
344  So Jul 24, 2011 8:08
Ja, aber erst bei Lion kommt mir das ziemlich extrem vor. Konkret beim Pixelmator, den ich eh nur seltenst öffne.

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
345  So Jul 24, 2011 8:44
hekarl schreibt das, was mir auch durch den Kopf geht, deshalb kann ich mir eine Replik sparen.
Ich habe bisher auch nicht die Ah! und Oh! gefunden, die der neuen OS Version den ultimativen "Ruck" bescheinigen.
Mag sein, dass der Fokus hauptsächlich auf den Gesten liegt; da mein Hauptrechner ein MBP ist, hat sich diesbezüglich eh ein gewisser Workflow eingebürgert —okay, man kann immer noch dazu lernen— aber mir fehlen Berichte über dramatische Änderungen, sprich: Verbesserungen a la iOS 4.1 auf alten iPhones (als Beispiel jetzt).
Ein must have für mich wäre z.B. die Erstellung eines ad hoc Netzwerkes Mac - ATV 2
Das wäre ein echter Mehrwert für mich und Lion würde sofort installiert werden.

edit: ich bin mir nämlich nicht sicher, ob die Restriktion im iOS oder im Mac OS zu finden sind, denn normale Netzwerke können ja beide erkennen.

edit2: oha, habe wohl im falschen Fred gepostet :oops:

JoJu

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Solothurn
346  So Jul 24, 2011 8:59
@hekarl: Lion ist das erste OS, von dem ich gern wieder zurück auf den Vorgänger wollte. Und auch ohne Problem konnte, Apples TM sei Dank. Auf einer HD, die den letzten Stand Leo enthielt, hatte ich als Datum Ende August '09 geschrieben. 2 Jahre SL legt man nicht einfach so ab. Mit dem Grundsatz "Es muss nicht nur anders, sondern auch besser sein" betrachtet, halten sich in meinen Augen die Neuerungen an Vor- und Nachteilen etwa knapp die Waage, im Zweifelsfall eher zuungunsten der Vorteile.

Ich könnte so ein Mail schreiben an Apple. Ich könnte mich in der Zeit auch exzessiv am Knie kratzen, es wird nämlich nichts nutzen. Die Tendenz, wohin es gehen soll, sieht man seit iLife '11. Apple schneidet gern alte Zöpfe ab, manchmal auch bis unter die Haut, anderswo lassen sie dann gern noch büschelweise Haare stehen. Mir gefällt die Frisur nicht mehr, aber sie würde mir nicht besser gefallen, wenn man zum Einstellen der Oberfläche einen Grundkurs buchen müsste, "büffeln" nannte polysom das Lernen von Gesten.

Brauche ich einen Mac als Beschäftigungstherapie? Bisher war es ja so, dass immer bei Neuerungen auch kritische Stimmen zu hören waren, aber die positiv überraschten, weil die Änderungen anscheinend in die richtige Richtung gingen, überwogen doch um vielfaches.

Nun habe ich das Gefühl, das OS kommt, bevor die hardware dafür da ist. Solange ich tippen muss, kann ich auch Tastendrücken. Erst wenn ich mails auch diktieren kann, habe ich wieder klare Trennung von Eingabevorgängen. Editieren mit Gesten, Eingabe mit Sprache. Warum ich Gesten lernen soll, obwohl ich auch auf der Tastatur shortcuts definieren oder der Maus Extraknöpfe geben kann, erschliesst sich mir nicht.

Nun, der Mini läuft noch mit Tiger. Der iMac wird auch noch mindestens 2 Jahre laufen können ohne Lion. Wenn Software-Neuerungen im Stil Ödgrau daherkommen, brauche ich sie eher nicht, damit auch nicht das OS. "iOS back to Mac". Leider. Aber warum? Wer trägt einen desktop Mac mit sich herum? Oder sollen wir nur noch laptops kaufen?
| ach, hör' auf - das wäre ja Euro nach Athen tragen... |
347  So Jul 24, 2011 11:33
hekarl hat geschrieben:…Man kann es mit dem ganzen Gezoome, Überblenden und hin-und-weg-huschen von Messages auch irgendwann übertreiben… und ich bin wie gesagt erst recht frisch auf SL. Weiß somit nicht, was der Lion da noch so alles drauf hat. :frown:


Wenn du DEN Eindruck schon von SL hast, dann solltest du besser nicht auf Lion aktualisieren. Denn das war MEIN Eindruck von Lion, und bei SL ist mir das nicht aufgefallen. Sprich, es ist deutlich schlimmer geworden ;)
„Wenn ich Musik mit dem iPod höre, kann ich mich einfach besser auf meine Arbeit konzentrieren.“
- Anders B. B.

„Ich kaufe am liebsten bei iTunes ein, weil es da alles gibt was mir gefällt.“
- Baschar H. al-A.

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
348  Mo Jul 25, 2011 16:42
Es gibt jetzt ein 363 MB großes 10.7.2 Update zum Testen für alle registrierten Mitglieder. Allerdings taucht das ganz versteckt unter den iCloud-Downloads auf.
http://www.macstories.net/news/os-x-lio ... ev-center/
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
349  Mo Jul 25, 2011 16:59
… hamse wohl glei das 10.7.1 übersprungen, noch zu viele Bugs drin?

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
350  Mo Jul 25, 2011 17:26
Eben erst drauf gemacht, ist 10.7.2 11C26. Ich hab bisher nur bemerkt, wenn man FileVault2 aktiviert hat um die ganze Platte zu verschlüsseln, dann ist die Sprachauswahl am Login-Bildschirm jetzt nicht mehr farbig, sondern auch grau. Die 10.7.1 soll aber auch noch kommen, wie ich gelesen habe, 10.7.2 braucht man wohl nur für iCloud Beta5.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

dimoe

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Rhein+Mosel
351  Mo Aug 01, 2011 14:21
JoJu hat geschrieben:@hekarl: Lion ist das erste OS, von dem ich gern wieder zurück auf den Vorgänger wollte

ich habe mir Lion auch am 1. Tag gekauft und auf eine externe Festplatte installiert.
Am 1. Wochenende habe ich damit herumprobiert.

Der Finder nervt in seinem grau, viel schlimmer sind aber die Favoriten, die jetzt oben stehen und sich nicht per Hand sortieren lassen: Meine Geräte (TC mit den Daten, interne Festplatte mit den anderen Programmen) finde ich nur ganz unten und das auch noch ohne sichtbaren Scrollbalken!

Was sollen also all die Gesten und Wischerei?
Es kann ja sein, daß das ipad ein Wunderwerk ist, ich habe aber keins.
Ich habe auch zum Arbeiten eine Maus, denn ich kann kein CAD mit einem Trackpad machen!

Da etwa 30-40 Programme (davon 3-4 wirklich wichtig: Silverfast, Retrospect 6, PopMonitor, Route 66) noch PPC-Ursprung haben, müßte ich einen Weg finden die z.B. per VM-Ware mit Leo zum laufen zu bringen.
Silverfast läuft z.B. mit einem Firewire-Scanner, Firewire habe ich aber virtualisiert noch nicht zum laufen bekommen...

Seit dem 1. Wochenende hat mich Lion nur noch im Forum oder dergleichen interessiert.
Ich hatte mir sogar den LionServer gekauft,
aber nach den Berichten (auch hier im Forum) habe ich noch kein Interesse damit meine Zeit zu vertun!

Mir kommt es vor wie bei Windoxs XP und Vista:
Es gibt ein neues Betriebssystem, aber niemand braucht es wirklich!

Das hätte ich von Apple so nicht erwartet!

Fabe

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Solana Beach, CA
352  Mo Aug 01, 2011 14:27
dimoe hat geschrieben:
JoJu hat geschrieben:@hekarl: Lion ist das erste OS, von dem ich gern wieder zurück auf den Vorgänger wollte

Der Finder nervt in seinem grau, viel schlimmer sind aber die Favoriten, die jetzt oben stehen und sich nicht per Hand sortieren lassen: Meine Geräte (TC mit den Daten, interne Festplatte mit den anderen Programmen) finde ich nur ganz unten und das auch noch ohne sichtbaren Scrollbalken!


Also ich konnte die einzelnen Sachen schon verschieben und umsortieren in der Favoritenleiste.

dimoe

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Rhein+Mosel
353  Mo Aug 01, 2011 14:30
ich habe versucht dort etwas hinzuzufügen: ging nicht
wegnehmen ging auch nicht
nur ganz ausblenden, was aber auch Mist ist.

Der Pathfinder hat mir die letzte Stunden beim navigieren geholfen, da war es eben noch so wie es sinnvoll ist:
Vom groben zum feinen

Oder das "Sichern unter"
Bisher eine ganz normale Sache,
ich öffne mein Musterdokument und speichere es unter einem neuen Namen und bearbeite es....
Gibt es nicht mehr! Es gibt doch Versionen!
Zuletzt geändert von dimoe am Mo Aug 01, 2011 14:39, insgesamt 1-mal geändert.

Fabe

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Solana Beach, CA
354  Mo Aug 01, 2011 14:38
Rechtsklick auf das zu Entfernende sollte gehen. Bei mir geht's. Auch einfach mal nen Ordner nehmen und dort reinlegen geht auch. Wie früher... Seltsam.

dimoe

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Rhein+Mosel
355  Mo Aug 01, 2011 14:41
So wie ich mich kenne, werde ich es noch mal versuchen.

Aber zur Zeit muß ich Arbeiten
und nicht Wege finden, wie ich vielleicht arbeiten könnte!

dimoe

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Rhein+Mosel
356  Di Aug 02, 2011 7:28
Fabe hat geschrieben:Rechtsklick auf das zu Entfernende sollte gehen. Bei mir geht's. Auch einfach mal nen Ordner nehmen und dort reinlegen geht auch. Wie früher... Seltsam.

stimmt,
mit der rechten Maustaste geht es, auch hinzufügen und umsortieren
aber nicht, die Laufwerke hoch zu schieben

Das "Sichern unter" geht fast Kinderleicht:
offenes Dokument vor dem Ändern duplizieren,
altes Dokument schliessen
neues Dokument sichern, dabei wird nach einem Namen gefragt

Ich habe jetzt auch AppleRemoteDesktop zum laufen gebracht (Entfernte Anmeldung aus, Entfernte Verwaltung an), mit LogMeIn kann ich mich verbinden, es kommt auch die Meldung auf meinem Lions-Schirm, im steuernden Browser bleibt aber alles schwarz!
TeamViewer geht aber.

Zur Übersichtlichkeit und neuen "Farbgestaltung" noch ein Bild
links Pathfinder, dann Finder, oben rechts Adressbuch, unten rechts ical
Da ist der Gestaltungswille wohl bei den Entwicklern sehr unterschiedlich gewesen!
Dateianhänge

JoJu

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Solothurn
357  Di Aug 02, 2011 9:00
Du meinst den [d]kack[/d]hell-Zune-braunen Kunstledereinband für iCal und Adressbuch (das auch unübersichtlicher geworden ist)? Ja, verstehe auch nicht, warum das freundliche aschgrau nicht auch dort Einzug gehalten hat. Konsequent ist das ja nicht :grin: Und der Finder ist einfach nur noch der Blick auf einen Haufen staubgraues Gerümpel. :augenring:

Immerhin, für Farbenblinde haben sich die Nachteile aufgehoben, jetzt ist alles Einheitsgrau. :-x

suji, bitte mal die Smilies auch eingrauen, hier gibt's grosse Grau-Fans
| ach, hör' auf - das wäre ja Euro nach Athen tragen... |

Macmacfriend

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Zwischen Buch- und Weinpresse
358  Di Aug 02, 2011 9:30
Et voilà! :augenring:
Dateianhänge

Kate

Online

Benutzeravatar

Site Admin




  • Wohnort: B,NL,D
359  Di Aug 02, 2011 10:07
Zombies ...

Lichtl



360  Di Aug 02, 2011 10:36
Was ist neu?

Das Festplatten-Dienstprogramm bietet neue Optionen für sicheres Löschen. Hatte man früher die Wahl zwischen einfach löschen und 1-, 7- oder 35-mal mit Nullen überschreiben, so gibt es jetzt:

[ … ]

Mit dem Schieberegler können Sie wählen, wie oft die Daten überschrieben werden sollen. Ein dreimaliges Überschreiben entspricht dem Standard des US-Energieministeriums (Department of Energy) für sicheres Löschen von magnetischen Medien. Ein siebenmaliges Überschreiben entspricht dem 5220-22-M-Standard des US-Verteidigungsministeriums (Department of Defense) für sicheres Löschen von magnetischen Medien.


Bei mehrmaligem Überschreiben werden keine Nullen mehr geschrieben, sondern „zufällige Daten“.
VorherigeNächste

Zurück zu Wie & Was

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

LESEN!