12 GB RAM sollten doch wohl ausreichend sein, oder?

  • Autor
  • Nachricht

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
1  So Jan 14, 2018 15:53
ich habe keine Idee, woran es liegen könnte, dass der Rechner von Zeit zu Zeit, etwa ein Mal pro Woche und meistens spät Abends plötzlich schier einfriert. Eigentlich friert er nicht ein sondern wird nur wahnsinnig träge. Es dreht sich der Beachball. Und oft dreht der sich nicht mal mehr sondern steht einfach. Da scheint regelmäßig irgend ein Prozess zu laufen, der Probleme macht.
Dann geht bestimmt 10 - 15 Minuten gar nichts mehr. Mit etwas Glück kann ich z. B. aus dem Browser in den Finder wechseln, mit noch mehr Glück nimmt er Tastaturbefehle an, etwa den Aufruf apfel-alt-esc um Programme zu beenden. Mit noch mehr Glück lassen sie sich dann auch beenden. Danach erholt sich die Kiste langsam und läuft dann normal weiter.

Ich habe Safari in Verdacht, bin aber überhaupt nicht sicher.

Aus der Konsole kann ich nix rauslesen weil ich da nix verstehe.

Etrecheck sagt aber z. B. sowas:
Bildschirmfoto 2018-01-14 um 15.46.59.jpg
Bildschirmfoto 2018-01-14 um 15.46.59.jpg (32.45 KiB) 870-mal betrachtet

Das war gestern Abend, nachdem das Problem auftauchte und es mir aber geglückt war, alle Programme abzuschießen. Es lief dann auch nur Etrecheck für den Test, sonst kein Programm.

Heute zeigt Etrecheck keine Auffälligkeiten. Die Meldung über gekillte Prozesse taucht also nicht auf. Nebenbei war nur Safari geöffnet.

Ich interpretiere das so, dass gestern nach dem Problem RAM immer noch blockiert war obwohl außer Etre nichts lief. Allerdings bewegte sich der Mauszeiger auch ein bissel hakelig.

Inzwischen habe ich entgegen meiner eigentlichen Absicht auf High Sierra aktualisiert. Aber der Beachball tauchte davor schon immer wieder mal auf.

Das Problem besteht seit dem Wechsel auf den "neuen" iMac.
Auf dem alten gabs das Problem nicht.
Mit dem Wechsel musste ich die Platte aus dem alten kaputten in den neuen iMac umziehen, also einbauen. Das funktionierte soweit ja auch problemlos. Aber nun gibts eben einmal wöchentlich aber unregelmäßig den Beachball.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

armin

Online

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
2  So Jan 14, 2018 18:04
Und um welche Macs dreht es sich? Das wäre sehr hilfreich. Was ist eigentlich aus dem guten, alten Hardware-Profil geworden?
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.
3  So Jan 14, 2018 18:10
Mit 10 MB RAM, die ich in meinem alten MacPro 3,1 hatte, kam ich des Öfteren in krassen RAM-Mangel. Und wenn OSX mal beginnt, Arbeitsspeicher auf die SSD oder gar Festplatte auszulagern, dann gleicht das einem arbeitstechnischen Super-GAU. Dann sieht man nur noch den Beach-Ball und alles ist eingefroren... :frown:

MACaerer

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: 85617 Assling
4  So Jan 14, 2018 18:35
12GB RAM ist so wenig auch wieder nicht und sollte in mindestens 90% der Fälle ausreichend sein. Schau dir doch mal die Speicherauslastung in der Aktivitätsanzeige.app an. Vor allem die Anzeige "Verwendeter Swap" zeigt an ob Seiten wegen Speichermangel ausgelagert werden müssen.

MACaerer
5  So Jan 14, 2018 19:04
Ich bekam mit 10 GB Probleme, wenn Firefox und Lightroom geöffnet waren. In Firefox habe ich üblicherweise mehr als 10 Seiten angepinnt/gefixed. Viele Tabs bedeuten viel RAM-Verbraucht Das gilt für Firefox und bestimmt auch für Safari. Und Lightroom ist natürlich eh schon ein Speicher-Monster.
Zuletzt geändert von AndreasG am So Jan 14, 2018 20:15, insgesamt 1-mal geändert.

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
6  So Jan 14, 2018 19:28
Ein Browser der 10 oder 12GB RAM zieht ist nach meiner Definition kaputt !!!
Ein Browser zeigt Dinge im Internet an, was soll denn da 12GB gross sein ?!?

Hätte ich ein Problem mit RAM Mangel, dann wuerde ich mal die Aktivitätsanhzeige anschauen, wer das RAM braucht.

Getippt an einem iMac mit 4GB RAM, wo Safari gerade 54,3MB zieht ...
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.
7  So Jan 14, 2018 19:32
Mein erster Blick würde in solch einem Fall immer der App "Aktivitätsanzeige" gelten, sofern sich die noch aufrufen lässt...
Bild
http://www.fo-to.net · Travel Photography · Stock Images
http://www.istockphoto.com/vfka

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
8  So Jan 14, 2018 19:43
armin hat geschrieben:Und um welche Macs dreht es sich? Das wäre sehr hilfreich. Was ist eigentlich aus dem guten, alten Hardware-Profil geworden?

achso ja, geht um diesen

iMac (21.5 Zoll, Mitte 2011)
2,5 GHz Intel Core i5
12 GB 1333 MHz DDR3
AMD Radeon HD 6750M 512 MB
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

armin

Online

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
9  So Jan 14, 2018 19:47
Und ich gehe auch mal davon aus, das der komplette Arbeitsspeicher erkannt wird…

Hmm. Also, solche Einbrüche dürfen eigentlich nicht passieren. Ich gehe weiterhin von einer Harddisk aus, richtig? Aktivitäts-Anzeige und neben Etre Check mal Smart Utility laufen lassen.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
10  So Jan 14, 2018 19:49
wie gesagt, derzeit ist alles im grünen Bereich. Die Speicherauslastung und CPU-Belastung sieht völlig normal aus.

Das Problem taucht etwa 1 x pro Woche auf, in der Regel abends.
Und ob Safari der Übeltäter ist weiß ich tatsächlich nicht.

Wenn ich es schaffe, die Aktivitätsanzeige aufzurufen, zeigt die auch keine Besonderheiten an.
Aber in der Regel schaffe ich das gar nicht weil der Rechner nicht oder nur mit mehreren Minuten Verzögerung reagiert.

Beende ich aber Safari und warte ein wenig, fängt er sich wieder. Daher mein Verdacht auf Safari. Aber ich kann da keine Hinweise auf das Problem finden.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

armin

Online

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
11  So Jan 14, 2018 20:19
Beachbälle sind oft auch ein Zeichen für einen temporär gestörten Input-Output zur Festplatte, deswegen frag ich nach SMART Utility…
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
12  So Jan 14, 2018 20:23
armin hat geschrieben:Und ich gehe auch mal davon aus, das der komplette Arbeitsspeicher erkannt wird…

Hmm. Also, solche Einbrüche dürfen eigentlich nicht passieren. Ich gehe weiterhin von einer Harddisk aus, richtig? Aktivitäts-Anzeige und neben Etre Check mal Smart Utility laufen lassen.

keine Meldungen, scheint alles ok zu sein.

Faszinierend jedenfalls, dass ich jetzt wieder im Single user mode fsck laufen lassen konnte. Das ging ja neulich nicht.

Scheint auch alles ok zu sein.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
13  Mo Jan 15, 2018 23:12
vorhin wieder das Problem. Nun konnte ich aber schnell noch die Aktivitätsanzeige starten.

Alles wurde extrem langsam bis hin zum Stillstand.
In der Aktivitätsanzeige sprang Sarai auf "regiert nicht".
Desgleichen Web-Inhalte.

Kernel_Task ging hoch auf bis zu 40%

Habe Safari abgeschossen. Dann beruhigte sich die Sache und auch Kernel_Task gib zurück auf Werte zwischen 0,3 - 4%
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

armin

Online

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
14  Di Jan 16, 2018 0:04
Hmm. Gibts Internet-Plugins?
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
15  Di Jan 16, 2018 0:32
ja, was üblicherweise drauf ist plus Flash, plus was von Wacom. Wozu das ist, weiß ich allerdings nicht. Das kommt mit dem Treiber, nehme ich an.

Aber müsste, wenn eins der PlugIns Ärger macht, das nicht auch in der Aktivitätsanzeige zu sehen sein?
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-01-16 um 00.31.37.jpg
Bildschirmfoto 2018-01-16 um 00.31.37.jpg (26.89 KiB) 709-mal betrachtet
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

MACaerer

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: 85617 Assling
16  Di Jan 16, 2018 7:57
Bei Wacom klingeln die Alarmglocken. Da gab es doch mal etwas mit diversen Problemen mit dem Treibern. Brauchst du das dringend unbedingt? Wenn nein würde ich alles was zu Wacom gehört rausschmeißen, also auch die Treiber, Agents und Daemons.

MACaerer

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
17  Di Jan 16, 2018 15:51
um ehrlich zu sein, weiß ich nicht mal, was ich alles von dem Wacom-Kram brauche. Das kam halt mit dem Treiber fürs Grafiktablet, das ich nutze.

Fakt ist aber, dass Wacom mit dem Problem nichts zu tun hat, denn das war vor der letzten Installation des Wacom-Treibers da.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

armin

Online

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
18  Di Jan 16, 2018 17:41
Ich würde testweise mal alles rauswerfen.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

armin

Online

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
19  Di Jan 16, 2018 17:42
Brauchst du Java?
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
20  Di Jan 16, 2018 19:31
ich meine, dass irgend welche Seiten danach verlangten. Kann sogar sein, dass das meine Bank ist damit online-Banking mit dem Tan-Generator ermöglicht wird
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
21  Mi Jan 17, 2018 21:00
ich muss Safari doch mal genauer unter die Lupe nehmen. Eben trat das Problem wieder auf. Und wieder zeigte die Aktivitätsanzeige "Safari reagiert nicht" und "Webinhalte können nicht geladen werden"
Der Speicherdruck ist im roten Bereich. Safari wollte 21 GB Speicher haben. *schluck*
Man hört auch die Platte rödeln wie verrückt.
Das ganze tritt sehr plötzlich auf.

Nachdem ich Safari abgeschossen habe, beruhigt sich die Sache bald.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

armin

Online

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
22  Mi Jan 17, 2018 22:53
Es kann auch an einer sehr mies programmierten Seite liegen, die du immer wieder besuchst. Vielleicht auch ein Kryptotrojaner (unwahrscheinlich)?
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
23  Mi Jan 17, 2018 23:21
was Schadsoftware angeht, habe ich nun alles an brauchbaren und seriösen Programmen laufen lassen um die zu finden. Ist aber nichts.
Schlecht programmierte Seite - hmm - ich hatte zwei Foren, Exil und Sofa auf - wie ich sie seit Jahren besuche. Dann noch Bildblog, heise, Telepolis, SpOn und youtube, wobei das alles Tabs sind und ich gerade bei heise unterwegs war.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

LESEN!