USB-Stick und Radio

  • Autor
  • Nachricht

Chrigu41

Offline



  • Wohnort: Schweiz
1  Sa Jan 13, 2018 19:12
An meiner Sonos-Anlage habe ich einen USB-Stick mit Musikalben. Der Stick ist mit FAT 32 formatiert. Das funktioniert einwandfrei. So weit so gut.

Nun habe ich mir zusätzlich ein anderes Radio-Gerät gekauft, ebenfalls mit USB-Eingang. Wähle ich unter "Source" USB, dann werden mir vom Stick auch (wie bei Sonos) alle Alben und innerhalb der Alben alle Titel angezeigt. Aber: Ich habe keinen Ton!

Mehr als eine Stunde habe ich an diesem neuen Radio-Gerät gepröbelt, bis ich per Zufall folgendes gesehen habe:

Innerhalb eines Albums sind die einzelnen Songs aufgelistet, nämlich
"•–01 xyz"
"•–02 xyz"
usw.
Keiner dieser Songs lässt sich abspielen! Aber: Am vermeintlichen Ende der Liste, z.B. "•–12 xyz" folgte eine Liste mit den gleichen Titeln, jedoch ohne "•–", also
"01 xyz"
"02 xyz"
usw.
Das Anklicken eines Songs aus dieser Liste ist dann die Lösung!

Jetzt meine Fragen:
Was ist das für eine Liste, die mit "•–" beginnt?
Wie kann ich auf dem Stick diese Liste mit "•–" unsichtbar machen?

Meine Überlegungen:
- Am Raadio-Gerät liegt es vermutlich nicht.
- Es hat eher etwas mit der Formatierung des Sticks zu tun. Die Formatierung (FAT 32) mache ich ja am Mac.
- Interessant ist nur, dass der Stick diese Dateien mit "•–" bei Sonos nicht anzeigt, beim neunen Radio aber schon.

Natürlich, ich weiss jetzt, dass ich am neuen Gerät einfach solang weiter blättern muss, bis die Liste ohne den Zusatz "•–" erscheint - zwar zumutbar, aber doch lästig.

Weiss jemand Abhilfe? Danke für eine Hilfe oder zumindest eine Erklärung.

Chrigu

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
2  Sa Jan 13, 2018 19:24
Die Dateien mit .- legt der Mac an und sie sind Bestandteil des Betriebssystems. Am Mac selbst gibt es sie auch, nur sind sie dort einfach ausgeblendet. Auf externen Sticks mit FAT32 werden sie eigentlich nicht benötigt, bei einigen Geräten (deinem Radio z.B.) stören sie sogar.
Man kann das Erstellen dieser Dateien auf externen Datenträgern mit einigen Tools oder Tricks verhindern, oder mit dem Wissen, dass sie existieren leben.

Chrigu41

Offline



  • Wohnort: Schweiz
3  Sa Jan 13, 2018 21:12
Danke, Macci. Zumindest kenne ich jetzt den Zusammenhang. Natürlich kann ich damit leben, da ich jetzt ja weiss, warum das so ist. Es ist also ein Klagen auf recht hohem Niveau.

Dennoch die Frage: Ist es so kompliziert, diese unnötigen Dateien auf dem FAT32-Stick zu entfernen? Welches wären die Tools bzw. die Tricks?

Chrigu

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
4  Sa Jan 13, 2018 21:22
Mit dem mucommander http://www.mucommander.com kannst du dir diese Dateien anzeigen lassen und sie auf dem Stick löschen. Bitte nicht auf dem Mac (!), das könnte ernsthafte Probleme verursachen.
Im Finder geht das eigentlich auch, wenn man sich die versteckten Dateien anzeigen lässt (cmd+SHIFT+.)
Mit Tinkertool Systems soll es auch gehen (habe ich aber keine Erfahrungen damit).
Es gibt auch Tools wie CleanMyDrive, damit kann man sich aber auch schnell Malware auf den Mac holen, da das "Vertriebsmodell" des Herstellers etwas zweifelhaft ist ...

edit: im Finder geht es nicht.

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
5  Sa Jan 13, 2018 21:40
Meinst du, dass diese Version aus dem Store auch nicht koscher wäre?

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
6  Sa Jan 13, 2018 21:41
Das Programm selbst ist okay, aber es gibt u.a. einen Menüpunkt, über den dann mal eben CleanMyMac installiert wird - sowas mag ich nicht.

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
7  Sa Jan 13, 2018 22:06
Selbst in der App Store Version? Das ist dann übel!

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
8  Sa Jan 13, 2018 22:24
Keine Ahnung, ich hatte das Tool mal installiert und bin dummerweise in diese Falle getappt. War dann relativ aufwändig, den Kram, der sich tief ins System einnistet, loszuwerden.

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
9  Sa Jan 13, 2018 22:54
Macci hat geschrieben:Das Programm selbst ist okay, aber es gibt u.a. einen Menüpunkt, über den dann mal eben CleanMyMac installiert wird - sowas mag ich nicht.

Nö - gibbet nich - oder der ist für mich einfach unauffindbar? . Es gibt einen Menüpunkt "weitere MacPaw Produkte", und dort wird CleanMyMac beworben. Und dann musst du das immer noch runterladen und installieren...
Dateianhänge

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
10  Sa Jan 13, 2018 22:55
Dann haben sie sich mittlerweile gebessert. Gut so.

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
11  So Jan 14, 2018 11:38
Ja, das haben sie geänder. Das Progrämmchen selbst ist top.
Gruß, Jörg

kaulebeen

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Oben, unterm Dach
12  So Jan 14, 2018 12:01
Macci hat geschrieben:Das Programm selbst ist okay, aber es gibt u.a. einen Menüpunkt, über den dann mal eben CleanMyMac installiert wird - sowas mag ich nicht.

Stimmt, da machen die ab und an mal Werbung für, genau wie für Pinke Iconsets. :axe:
Muss man(n) ja nicht anklicken ;)
Ausserdem gibt es ein kleines X links, da einmalig drauf klicken und Ruhe ist. Zumindest für eine ganze Weile. Ich meine sogar, nur wenn man wieder mal ein Update installiert hat, erscheint erneut die Werbung.


Ansonsten macht CleanMyDrive genau das, was man davon erwartet.
Ist sehr hilfreich bei USB Sticks, die an verschiedenen Systemen verwendet werden. Kein OS Datenmüll, der Benutzer anderer Systeme verunsichert, beim auswerfen gleich ein geleerter Papierkorb (den kann man auch mal schnell für ein einzelnes Volume leeren, indem man auf bereinigen klickt).

Edith: Typo
Dateianhänge
CleanMyDrive2.png
CleanMyDrive2.png (77.29 KiB) 711-mal betrachtet
...ich bin nicht abergläubig, das bringt nämlich Unglück!
Zu verkaufen
13  So Jan 14, 2018 12:13
Geht auch über Terminal...

find /Volumes/STICK -name '._*' -type f -delete

Wobei Du STICK durch den Namen Deines Datenträgers ersetzen musst.

Ich habe ein ähnliches Problem bei meinem Autoradio. Da verwende ich eine 32 GB Stick, welcher rappelvoll ist und wenn ich die "._" Dateien nich vom Stick lösche, fängt das Teil an zu spinnen...
Bild
http://www.fo-to.net · Travel Photography · Stock Images
http://www.istockphoto.com/vfka
14  So Jan 14, 2018 12:19
Oder noch einfacher (auch Terminal...)

den Befehl dot_clean mit einem nachfolgenden Leerzeichen eingeben und dann per drag and drop das Icon des USB-Sticks in das Terminalfenster ziehen und mit RETURN den Befehl ausführen.
Bild
http://www.fo-to.net · Travel Photography · Stock Images
http://www.istockphoto.com/vfka

Chrigu41

Offline



  • Wohnort: Schweiz
15  So Jan 14, 2018 12:45
Danke allen für den vielfältigen Input! So konnte ich mein Problem, das in Wirklichkeit eher ein Ärgernis ist bzw. war, in wenigen Minuten lösen.

Chrigu

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alf

LESEN!