Bin unsicher, auf iOS 11 zu updaten …

  • Autor
  • Nachricht

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
1  Fr Jan 26, 2018 21:56
… weil mein iPad Pro ja "noch" die erste Generation ist (das mit dem A9X Chip). :frown:

Hat jemand von euch persönliche oder unmittelbare Erfahrungen mit Geräten dieser Gen. … ob die dadurch erlahmen oder nicht?
Im Netz ist leider sehr wenig dazu zu finden; mancher hat's wohl auf iPad mini 4, aber ob es sich schon zäh anfühlt bekommt man nicht wirklich raus. ?

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
2  Fr Jan 26, 2018 22:00
Hab seit ein paar Tagen ein iPhone 5S (A7) mit iOS 11 und das fühlt sich kein bisschen lahm an.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
3  Sa Jan 27, 2018 0:26
Danke Macci, OK, das ist ja erstmal ne gute Nachricht, wenn ein Prozessor (2 Gen. älter) sich damit noch nicht schwer tut.
Aber es ist ein Phone (mit weniger Grafik-Anspruch) …

Dass ich das auf mein 4s nicht drauftun werde ist mir klar; aber bei dem iPad Pro reizt es mich schon irgendwie.
Ich will mich nachher nur nicht schwarz ärgern weil's kein Zurück mehr gibt. Deshalb die Frage.

Das hier hatte ich zwar bei mactechnews gefunden und das klingt erstmal nicht negativ … aber ich wollte gern vorher noch eine Bestätigung aus eigener Erfahrung - falls möglich.
Natürlich weiß ich nicht, wieviele hier was dazu sagen könnten und ein Gerät dieser Generation damit nutzen, oder jemand im Umfeld kennen der das tut.

macghost

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Braunschweig
4  Sa Jan 27, 2018 9:14
Also bei mir läuft nicht schlechter als iOS 10 auf iPhone 5s & 7 sowie iPad Mini 4
Jørn
5  Sa Jan 27, 2018 17:46
Problematisch bei älteren Geräten und neuen iOS-Versionen ist ja nicht der Prozessor, der ist ausser in wenigen Fällen (Games) eh kaum ausgelastet. Kritischer ist jeweils der Arbeitsspeicher (RAM). Apple verbaut davon traditionell stets zu wenig resp. gerade so viel, wie das iOS, das zum Zeitpunkt des Erscheinens eines neuen iDevices, gerade benötigt.

Spüren tut man den RAM-Mangel dann nach zwei, drei grossen Updates: Das Gerät kann immer weniger Apps gleichzeitig im Speicher halten, weil dieser aufgrund des RAM-Hungers von neuen iOS-Versionen, aber auch neuen Apps, immer schneller zur Neige geht. Dann muss in den FLASH-Speicher ausgelagert werden, oder die Apps starten immer wieder "kalt".

Das ist es, was ich derzeit bei meinem iPhone 6+ beobachte.

Ob ein iDevice mit einem neuen iOS also zäher läuft, hängt in grossem Masse davon ab, was man damit macht bzw. welche Apps man so braucht.

Uese

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Zürich
6  Do Mär 08, 2018 6:43
Also mein iPad Air 2 ist seit dem Update auf 11, sichtlich träger geworden, auch mit den neusten Updates, darum warte ich noch mit dem iPhone7 und dem iPad Pro 10.5"
Gruss Uese
7  Do Mär 08, 2018 16:14
Uese hat geschrieben:... Update auf 11, ... iPhone7 ...

klappt hier problemlos und ist auch nicht langsamer als mit iOS10; mittlerweile ist auch die Akkulaufzeit praktisch gleich.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
8  Do Mär 08, 2018 21:59
Die wahre oder auch empfundene Performance scheint also -wie von AndreasG schon beschrieben- je nach Gerät, Speicherausstattung und Nutzungsgewohnheiten wie App-Ausstattung und -auslastung unterschiedlich auszufallen.
Speziell ein iPad Pro der 1. Gen. ist zwar noch nicht erwähnt, aber vermutlich würde auch ein solcher Bericht noch keine schlüssige Beurteilung erlauben, solange die Konfiguration und die Anwendungen nicht nahezu identisch ausfallen.
Ich bin immer noch in Warteschleife; … hmm, schwierige Entscheidung. :pillepalle:

Uese

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Zürich
9  Do Mär 15, 2018 13:56
Werde wohl mein iPad Air 2 256GB, mal vollständig neu installieren und nur noch die wichtigsten Apps kopieren, damit ich freien Speicherplatz bekomme, auch sonst auf das nötigste beschränken in Sachen Fotos und Musik, dann nochmals ausprobieren ob es etwas bringt, im Momen ist es ziemlich gefüllt, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Gruss Uese

P.S. Wie wähle ich jetzt eigentlich die Apps aus die ich noch möchte, nachdem iTunes das nicht mehr bietet?

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
10  Do Mär 15, 2018 14:06
Lösch die die weg sollen einfach auf dem iPad.
Oder, wenn Du das iPad neu aufsetzen willst, lad die die Du willst aus dem AppStore auf dem iPad.
Über den Rechner gehen die Apps so wie so nicht mehr auf iDevices.
Gruß, Jörg
11  Fr Mär 16, 2018 2:34
Ich nutze iOS 11 auf einem iPadPro 9.7 erster Generation. Läuft gut.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
12  Fr Mär 16, 2018 11:05
Hallo paddi,
das klingt ermutigend, danke für deinen Beitrag.
Die erste speziell auf diese Gerätegeneration zutreffende Aussage.

Zurück zu Pods, Pads, Phones

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: StefanWS

LESEN!