Roaming neu

  • Autor
  • Nachricht
1  So Mai 01, 2016 21:24
Da die Roaming-Gebühren innerhalb der EU seit gestern ja erheblich gesunken sind (Heimtarif plus 5 ct pro Min/MB) könnte ich ja nun theoretisch das (Daten-)Roaming auf unseren iPhones freigeben und die Netzwahl auf automatisch stellen.
Theoretisch deshalb, weil die Schweiz nach wie vor noch zur Zone 2 gehört und nicht dabei ist. In einem Schweizer Netz kostet mich die Minute deshalb immer noch 1,99 und das Megabyte sagenhafte 14,90 Euro.
(Wieso das so ist, erschließt sich mir nicht: In Norwegen, Island und Liechtenstein geht's ja auch).
Da ich nahe an der Schweizer Grenze wohne, kann ich die o.g. Dienste eben nicht frei geben oder auf automatisch stellen, da ich da schon manch böse Überraschung im Inland erlebt habe.

Gibt es also irgendeine Möglichkeit (App, o. ä.) um gewisse Netze vom Roaming und der automatischen Einwahl auszuschließen, solange Apple keine Blacklist für Mobilfunknetze in iOS integriert?
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
2  Mo Mai 02, 2016 8:05
Keine Ahnung wie das mit den Österreichischen Anbietern ist. Aber:

- Bei Fonic (O2) telefoniere ich von DE nach CH für die gleichen 9 ct/Min wie innerhalb DE. Erstaunlicherweise sind aber SMS nach CH doppelt oder dreimal so teuer. Und in CH Anrufe entgegennehmen kostet mich da auch.

- Bei Telekom DE soll es ein Angebot geben, das keine Zuschläge im Ausland fällig werden lässt, hat mir eine Bekannte gestern erzählt. Sie wohnt in CH (in Basel) und hat jetzt nur noch diesen Vertrag, sagt sie (und ein CH-Prepaid Handy für alle Fälle).

Vielleicht musst du dich umschauen, ob es etwas "besseres" gibt als das, was du bis jetzt hast (wobei ich nicht weiss, was du hast).

Christian
3  Mo Mai 02, 2016 12:29
Ich habe schon das Beste, was es hier gibt: bob (das beste Netz (A1) zu einem günstigeren Tarif).
Drum will ich auch gar keinen neuen Anbieter.
Ich will auch gar nicht in der Schweiz kommunizieren können. Ich will nur, dass mein Handy nicht auf ein (sauteures) Schweizer Netz umschaltet, ohne dass ICH das will.
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.

manuel

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Kreuzlingen, Switzerland
4  Mo Mai 02, 2016 14:32
Stromer hat geschrieben:Gibt es also irgendeine Möglichkeit (App, o. ä.) um gewisse Netze vom Roaming und der automatischen Einwahl auszuschließen, solange Apple keine Blacklist für Mobilfunknetze in iOS integriert?

Eine App für das iPhone wird das mit ziemlicher Sicherheit nicht können.

Die einzige (und sehr geringe) Chance sehe ich bei deinem Provider, eventuell sperrt er dir gegen eine einmalige Gebühr die Schweizer Netze.
"Diese Stadt hat absolut kein Flair. Stuttgart ist das Microsoft der Städte." - maiden
5  Mo Mai 02, 2016 16:55
Hmm, danke für die Antwort.
Das geht aber auch nicht. Ich will ja die Schweizer Netze nutzen, aber nur wenn ich es will (nicht wenn mein iPhone meint, es müsse umschalten).

So werde ich halt alles auf manuell lassen müssen...
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.

MassMover

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Köln
6  Mo Mai 02, 2016 17:06
Wohnen im Grenzbereich ist mobilfunkmäßig immer etwas nervig. Wie oft bist du denn in der Situation, dass du die Schweizer Netze dann doch nutzen willst? Hast du Freunde in der Schweiz, die du dann günstiger anrufen kannst, wenn du im Schweizer Netz eingeloggt bist? Dann gäbe es ja vielleicht die Möglichkeit, dass dein Provider dir günstig eine zweite SIM mit eigener Nummer geben kann, die du dann in ein einfaches Handy stecken kannst, welches Roaming erlaubt.

Oder bist du auch regelmäßig "richtig" in der Schweiz und brauchst dort Internet (wohl kaum für 14,99)?
7  Mo Mai 02, 2016 17:15
Nein, ich brauche eher selten ein Schweizer Netz. Ich habe niemanden dort, denn ich mal anrufen würde, nur wenn ich mal dort bin, möchte ich natürlich schon erreichbar sein oder selbst jemanden erreichen können. Datenroaming brauche ich keines.

Ich lass' es so wie's ist. Muss ich halt obacht geben. Bei mir ist das ja kein Thema, aber meine Frau, die guckt da eben zuwenig oben links bevor sie ein "wichtiges" Dauergespräch führt...
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.
8  So Dez 10, 2017 22:03
Schon wieder ist es soweit gewesen.
Das iPhone 6 meiner Frau hat sich (zuhause!) in ein schweizer Netz eingeloggt und 38 Euro sind futsch!
Ich habe das iPhone kontrolliert: Netzwahl zum x-ten Mal von selbst auf "automatisch" gesprungen.
Langsam nervt das Problem...
(Apple sagt, der Netzbetreiber sei schuld, der Netzbetreiber sagt Apple sei schuld.)
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
9  So Dez 10, 2017 22:34
Kannst du dir nicht eine Liechtensteiner Nummer geben lassen? Da ist Schweiz = Inland und Österreich ist auch ohne Roamingkosten.
10  Mo Dez 11, 2017 17:46
Stromer hat geschrieben:Schon wieder ist es soweit gewesen.
Das iPhone 6 meiner Frau hat sich (zuhause!) in ein schweizer Netz eingeloggt und 38 Euro sind futsch!
Ich habe das iPhone kontrolliert: Netzwahl zum x-ten Mal von selbst auf "automatisch" gesprungen.
Langsam nervt das Problem...
(Apple sagt, der Netzbetreiber sei schuld, der Netzbetreiber sagt Apple sei schuld.)

Wie bitte? Das iPhone schaltet von selber von "Roaming aus" auf "Roaming ein" :?
Das würde mich schwer beunruhigen, bin ich doch ab und zu mal am Rhein oben, wo mein iPhone sich gerne in ein DE-Netz einbucht... :frown:
11  Mo Dez 11, 2017 18:18
mac-christian hat geschrieben:Kannst du dir nicht eine Liechtensteiner Nummer geben lassen? Da ist Schweiz = Inland und Österreich ist auch ohne Roamingkosten.


Eine interessante Idee. Muss ich nachverfolgen, ob man als Ösi eine Li-Nummer überhaupt bekommt.
Edit: Da meine Frau dann überwiegend roamen würde (hier in einem Ösi-Netz), wird da sicher - so wie in der EU - ein Riegel vorgeschoben sein.
Zuletzt geändert von Stromer am Mo Dez 11, 2017 18:25, insgesamt 1-mal geändert.
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.
12  Mo Dez 11, 2017 18:21
AndreasG hat geschrieben:
Stromer hat geschrieben:Schon wieder ist es soweit gewesen.
Das iPhone 6 meiner Frau hat sich (zuhause!) in ein schweizer Netz eingeloggt und 38 Euro sind futsch!
Ich habe das iPhone kontrolliert: Netzwahl zum x-ten Mal von selbst auf "automatisch" gesprungen.
Langsam nervt das Problem...
(Apple sagt, der Netzbetreiber sei schuld, der Netzbetreiber sagt Apple sei schuld.)

Wie bitte? Das iPhone schaltet von selber von "Roaming aus" auf "Roaming ein" :?
Das würde mich schwer beunruhigen, bin ich doch ab und zu mal am Rhein oben, wo mein iPhone sich gerne in ein DE-Netz einbucht... :frown:


Ja, das verdammte Ding stellt einfach von selbst die Netzbetreiber-Wahl von manuell auf automatisch. Das merkt man natürlich erst, wenn das Heimnetz so schwach/kurz weg ist, dass das iPhone auf ein Schweizer Netz umstellt.

Meine Frau hatte beim letzten Ereignis zuhause damit telefoniert. Komisch ist nur, dass es nur bei ihrem iPhone auftritt. Weder das baugleiche iPhone 6 meiner Tochter und von mir, noch mein neues iPhone X machen solche Spirenzchen...

Edit: Ich könnte ja mal mein sich im Werkszustand befindliches iPhone 6 mit einem Backup des iPhones meiner Frau bespielen, dann könnte ich sehen, ob es am iPhone oder an der SIM-Karte liegt.
Zuletzt geändert von Stromer am Mo Dez 11, 2017 18:26, insgesamt 1-mal geändert.
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.
13  Mo Dez 11, 2017 18:26
Ah Moment, Du sprichst nicht von Daten. Da gibt's nichts automatisch und manuell. Wenn Roaming aus ist, ist Roaming aus. Oder sprichst Du tatsächlich von diesem Schalter?

Einstellungen -> Mobiles Netz -> Datenoptionen -> Datenroaming: Ein oder aus
14  Mo Dez 11, 2017 18:28
Nein. Ich spreche von Einstellungen => Netzbetreiber => Automatisch (Ein-/Ausschalter). Der schaltet sich ab und zu einfach von selber auf grün (=ein).
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.
15  Mo Dez 11, 2017 18:33
Ja gut, der ist bei mir auch auf Automatisch. Klar, Gesprächskosten werden nun teuer, das ist klar. Betrifft mich nicht, da ich kaum telefoniere. Ich möchte aber im Ausland tatsächlich automatisch in die fremden Netze eingebucht werden.

Noch weitaus teurer sind aber mobile Daten. Und davor schützt der Datenroaming-Schalter hoffentlich zuverlässig...
16  Mo Dez 11, 2017 18:51
Der Schalter für Datenroaming schützt auch hier zuverlässig (sonst müssten wir wohl unsere Wohnung verkaufen :frown:)
Die Netzbetreiber-Wahl-von-selber-auf-automatisch-Springerei ist ja auch nur im grenznahen Gebiet - in dem ich nunmal wohne - ein Problem:
Man wähnt sich in der Heimat, ist GSM-technisch aber im teuren Ausland (die Schweiz muss für aktive Roaming-Verbindungen ja unbedingt 1,99/Minute kosten).
Wenn man so wie du weiß, dass man physisch im Ausland ist, weiß man auch im Hinterkopf, dass man nicht endlos und sinnlos quatschen sollte mit dem Telefon.
Klar könnte meine Frau auch jedesmal schauen, bevor sie aktiv/passiv telefoniert. Aber das vergisst sie halt immer und immer wieder.

Wie ich bereits im Netz gesehen habe, gibt es noch einige andere Benutzer, die mit ihren iPhones genau das gleiche Problem haben. Eine Lösung hat aber noch keiner gefunden, wie es scheint.
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.

kaulebeen

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Oben, unterm Dach
17  Mo Dez 11, 2017 19:16
Ich bekomme von meinem Netzbetreiber (Telekom.de) jedesmal eine SMS, wenn ich im tschechischen Netz (t-mobile.cz) eingebucht bin. Da EU-Ausland, nicht ganz so teuer für mich ;)

Ein bisschen lästig ist das, wenn ich mit dem Mopped wieder mal im Erzgebirge unterwegs bin, da können schon mal 10 SMS mit identischem Wortlaut eingehen, da der Empfang in den Bergen (ok, Schweizer werden jetzt lächeln) doch recht schwankend ist.

Vielleicht lässt sich ja bei deinem / eurem Netzbetreiber so eine Info-SMS auch konfigurieren?

Hier mal noch der Wortlaut:
Code: Alles auswählen
Lieber Kunde, innerhalb der EU (Ländergruppe 1) zahlen Sie für ankommende und abgehende Telefonate, sowie für SMS und Datennutzung den gleichen Preis wie in Deutschland. Eine abgehende, sowie ankommende MMS kostet je 0,23 EUR (0,20 EUR netto).  Infos unter +491712522588. Info für Geschäftskunden: Bei gebuchter Roaming Global- oder Global Voice-Option gilt abweichend davon das jeweilige Daten- oder Minutenbudget sowie der Nachkaufpreis bzw. Folgepreis. Die Notrufnummer 112 ist in jedem EU-Land kostenlos. Abweichende Preise für WLAN Call. Unter www.telekom.de/wlan-call finden Sie weitere Infos. Einen schönen Aufenthalt wünscht Ihre Telekom.
...ich bin nicht abergläubig, das bringt nämlich Unglück!
Zu verkaufen
18  Mo Dez 11, 2017 19:19
Stromer hat geschrieben:Klar könnte meine Frau auch jedesmal schauen, bevor sie aktiv/passiv telefoniert. Aber das vergisst sie halt immer und immer wieder.

Wie ich bereits im Netz gesehen habe, gibt es noch einige andere Benutzer, die mit ihren iPhones genau das gleiche Problem haben. Eine Lösung hat aber noch keiner gefunden, wie es scheint.

Richtig, wäre bei meiner Frau - und vermutlich auch bei mir - ebenso.
Ist richtig ärgerlich.

Wir hatten mal was ähnliches, als mein Sohn noch ein Prepaid-Abo hatte: Man konnte die "Daten" einfach nicht zuverlässig ausschalten. Jedesmal, wenn mein Sohn nach draussen ging, haben ein paar wenige, transferierte Bytes jeweils ein 2-fränkiges Datenpaket für diesen Tag getriggert.

Swisscom sagte, das wäre Apple Schuld - obwohl sie genau sahen, dass jeweils nur vielleicht 50 oder 100 Bytes gesendet/empfangen wurden. Und Apple sagte, das wäre die Schuld von Swisscom, welche das Datenhandling nicht im Griff hätte... :frown:
19  Mo Dez 11, 2017 19:30
Die Info-SMS kommt schon auch.
Aber manches mal lässt sich diese einiges an Zeit, ein anderes Mal übersieht meine Frau auch diese...

Den Schwarzen Peter schieben sich auch in meinem Fall Apple und der Netzbetreiber zu. Beiden ist das doch vollkommen wurscht, wenn ich fette Roaming-Gebühren für ungewollte ebensolche Gespräche auf heimischem Boden bezahlen darf. Und Apple interessiert sich auch nicht für meine Vorschläge, die da wären:

  • Selbst konfiguriertbare black-/whitelist für Netzbetreiber
  • Standortbasierte Roaming-Sperre (Schweizer Netz nur auf schweizer Staatsgebiet).
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.

manuel

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Kreuzlingen, Switzerland
20  Mo Dez 11, 2017 19:37
Stromer hat geschrieben:Der Schalter für Datenroaming schützt auch hier zuverlässig (sonst müssten wir wohl unsere Wohnung verkaufen :frown:)

Gibt es in ganz AT keinen Anbieter mit ordentlichem Netz, der zusätzlich zum gesetzlich verpflichteten EU-Roaming auch die Schweiz und Liechtenstein abdeckt? In Deutlsc

AndreasG hat geschrieben:Wir hatten mal was ähnliches, als mein Sohn noch ein Prepaid-Abo hatte: Man konnte die "Daten" einfach nicht zuverlässig ausschalten. Jedesmal, wenn mein Sohn nach draussen ging, haben ein paar wenige, transferierte Bytes jeweils ein 2-fränkiges Datenpaket für diesen Tag getriggert.

Swisscom hat geschrieben:«In ganz seltenen Fällen wird offenbar eine kleine Menge an Datenverkehr übertragen, auch wenn der Kunde die mobilen Daten ausgeschaltet hat.»
[...]
«Die Ursache dieses Fehlers ist nicht geklärt. Es gibt Hinweise darauf, dass es ein Gerätefehler ist. Es kann sich aber auch um das Zusammenspiel zwischen Gerät und Netz handeln. Wir sind mit den Herstellern im Kontakt»

http://www.20min.ch/finance/news/story/ ... n-15791530

Im Artikel geht es zwar um Roaming, allerdings dürfte das Problem auch im Inland bestehen, wenn man einen PrePaid-Tarif ohne Datenpaket hat.
"Diese Stadt hat absolut kein Flair. Stuttgart ist das Microsoft der Städte." - maiden
21  Mo Dez 11, 2017 19:44
manuel hat geschrieben:
Stromer hat geschrieben:Der Schalter für Datenroaming schützt auch hier zuverlässig (sonst müssten wir wohl unsere Wohnung verkaufen :frown:)

Gibt es in ganz AT keinen Anbieter mit ordentlichem Netz, der zusätzlich zum gesetzlich verpflichteten EU-Roaming auch die Schweiz und Liechtenstein abdeckt? In Deutlsc


Nein.
Wieso sollten sie das tun, wenn sie nicht von der EU dazu verpflichtet wurden. Liechtenstein ist allerdings - so wie Norwegen und Island - mit dabei. Nur die Schweiz eben nicht. Und die Schweiz ist teuer...
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.

manuel

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Kreuzlingen, Switzerland
22  Mo Dez 11, 2017 20:01
Also Telekom-DE stattet mWn seit bald 2 Jahren jeden Vertrag automatisch und ohne Aufpreis mit der All-Inclusive-"Option" aus. Neben den EU-Ländern sind auch die Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein (+ vermutlich die anderen Fürstentümer) dabei. Allerdings sind die Tarife in DE auch deutlich teurer als in AT...
"Diese Stadt hat absolut kein Flair. Stuttgart ist das Microsoft der Städte." - maiden
23  Mo Dez 11, 2017 20:17
Ehrlich gesagt, habe ich mir das bei uns nicht genauer angesehen. Und ich möchte den Vertrag, der ja ansonsten gut und günstig ist auch nicht wechseln wegen dieses Problems.
Ich hoffe auch, dass das irgendwann mal gelöst wird von irgendwem...
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.

manuel

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Kreuzlingen, Switzerland
24  Mo Dez 11, 2017 20:30
Wenn ich es mir genau überlege, dann würde es auch dein Problem nicht wirklich lösen. Du hättest dann zwar keine erhöhten Kosten mehr, allerdings würde der andere Gesprächspartner für eine teure Auslandsverbindung zahlen...
"Diese Stadt hat absolut kein Flair. Stuttgart ist das Microsoft der Städte." - maiden

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
25  Mo Dez 11, 2017 20:40
Stromer hat geschrieben:Und die Schweiz ist teuer...

Ich kontere mit "die EU ist teuer!"
26  Mo Dez 11, 2017 20:54
Ok, ich habe das "für EUropäer" vergessen... ;)
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.
27  Mo Dez 11, 2017 20:56
manuel hat geschrieben:Wenn ich es mir genau überlege, dann würde es auch dein Problem nicht wirklich lösen. Du hättest dann zwar keine erhöhten Kosten mehr, allerdings würde der andere Gesprächspartner für eine teure Auslandsverbindung zahlen...


Auslandsverbindung? Man hätte doch nach wie vor eine heimische Nummer...
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.
28  Sa Jan 06, 2018 13:39
Ein Update:

Um in der Sache weiter zu kommen, habe ich nun mal das Ausschlussverfahren angewandt.
Sprich: Ich habe das iPhone 6 meiner Frau deaktiviert und dessen Backup danach auf mein altes iPhone 6 - welches diese Probleme bekanntlich nie hatte - aufgespielt. Und siehe da: schon am zweiten Tag traten die Probleme schon wieder auf! Ergo: Es kann sich um kein Appleseitiges Hard-/Softwareproblem handeln, da das Einzige, das in beiden Fällen identisch war die SIM-Karte ist.

Auch der Screenshot, den ich gerade gemacht habe zeigt Merkwürdigkeiten:

Ich habe also eine neue SIM-Karte bestellt...
Passwords are like underwear. You should change them often. Don’t share them. Don’t leave them out for others to see. Oh, and they should be sexy.
29  Sa Jan 06, 2018 19:42
Stromer hat geschrieben:Ich habe also eine neue SIM-Karte bestellt...

Vermutlich das einzige, was man in diesem Fall machen kann. Ich bekam auch mal eine neue SIM, nachdem Probleme mit dem - damals - Telefon nicht aufhören wollten. Danach war's gut.
SIM-Karten sind nichts anderes als Chips mit Software drauf. Und somit voller Bugs :frown:
30  Fr Mär 30, 2018 9:04
Hallo, ich habe dasselbe Problem, hat sein sim-Wechsel etwas gebracht?
Nächste

Zurück zu Pods, Pads, Phones

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

LESEN!