Browser für iPad und Co - ein Trauerspiel

  • Autor
  • Nachricht

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
1  Mi Jan 18, 2012 16:06
man fragt sich, woran es liegt, daß es für iPad und Co keine vernünftigen Browser gibt.

Safari?
Mal davon abgesehen, daß dieses Schmuckstück von Apple noch keine Tabs kannte, als die für Andere schon ein alter Hut waren, verfügt das Ding noch immer über keinen Werbeblocker. Ein Graus ist das.

iCab
Toller Browser, der eigentlich keine Wünsch offen ließe. Werbeblocker da. Unzählige Voreinstellungen möglich. iCab wäre perfekt, wenn er nicht ständig abschmieren würde. Manche Seiten gehen damit gar nicht.

Mercury
Lahm. Absturzgefährdet.

Terra
Kein Werbeblocker

Opera
Kein Werbeblocker

Widerwillig benutze ich also iCab.
Warum gibt es nichts Brauchbares?
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
2  Mi Jan 18, 2012 17:54
weil safari so gut und dominant ist, dass die meisten Leute nicht auf die Idee kommen, einen anderen browser zu benutzen. außerdem funktioniert open source nicht im app-store Modell, aus lizenzrechtlichen gründen.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

manuel

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Kreuzlingen, Switzerland
3  Mi Jan 18, 2012 18:20
Evtl. sollten wir uns auf einen (den anderen) Thread einigen? ;)
"Diese Stadt hat absolut kein Flair. Stuttgart ist das Microsoft der Städte." - maiden

Zurück zu Pods, Pads, Phones

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

LESEN!