Mail sortieren

  • Autor
  • Nachricht

HKraack

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Philippsburg / Großherzogtum Baden
1  So Mär 11, 2018 9:31
Ich nutze zwei Macs und ein iPhone, um eMail zu lesen.
Derzeit habe ich auf einem MacBook Pro lokal Ordner angelegt, in die ich Mail sortiere, damit mir nicht mein Posteingang zugemüllt wird.
Diese Mails sind natürlich dann nicht mehr auf den anderen Geräten lesbar, sondern nur noch auf dem einen Gerät.
Wie kann ich jetzt die Mails verwalten, dass sie mir nicht den Posteingang zumüllen, aber trotzdem auf allen Geräten lesbar sind?
Ich könnte natürlich Unterordner auf dem Mail Server anlege, sie ich dann mit den Mails bestücke, aber habe hier die Befürchtung, dass alte Mails gelöscht werden nach einiger Zeit.
Ich bin mir nicht sicher, wie iCloud und Gmail mit alten eMails umgehen.
Dabei sind einige alte Mails, die durchaus wichtig sind, weil sie Lizenzkeys und Zugänge enthalten.
Diese habe ich zwar in einer Datei weggespeichert, aber würde dennoch ungerne auf die Mails verzichten.
Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden, von denen sie etwas verstehen - das Schweigen wäre bedrückend!

- Robert Lembke

duke98

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
2  So Mär 11, 2018 11:54
In Grunde hast Du die beiden Möglichkeiten gelistet.
Lokale Ordner auf einem Mac oder Unterordner auf dem Mailserver.

Google hat meines Wissens noch nie etwas gelöscht, trotzdem bin ich einer von denen die relativ schnell alles auf einen lokalen Rechner ziehen.
Wenn ich an Info heran muss und das erst kann wenn ich an meinem iMac bin, dann finde ich das nicht html schlimm und Du hast sogar einen mobilen Mac...
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

BDX

Offline

Benutzeravatar


3  So Mär 11, 2018 13:50
HKraack hat geschrieben:Ich könnte natürlich Unterordner auf dem Mail Server anlege, sie ich dann mit den Mails bestücke, aber habe hier die Befürchtung, dass alte Mails gelöscht werden nach einiger Zeit.

Wenn du IMAP verwendest, ist genau das die Lösung. Und gelöscht wird da ohne dein Zutun gar nix. ;)

HKraack

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Philippsburg / Großherzogtum Baden
4  So Mär 11, 2018 15:55
Ich frage alles mit IMAP ab. Ich weiß ja nicht, wie groß die Postfächer bei iCloud und Gmail sein dürfen und was passiert, wenn die langsam volllaufen.
Lizenzkeys und Zugänge kann ich aber in einer Datenbank sichern (z.B. KeePassX) und diese auf meiner iCloud Drive ablegen, oder?
Klingt zumindest nach einem Plan. :-)
Die Datenbank ist verschlüsselt und wäre dann überall abrufbar, solange man Zugriff auf die iCloud hat.
Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden, von denen sie etwas verstehen - das Schweigen wäre bedrückend!

- Robert Lembke

macfux

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Ostfildern
5  So Mär 11, 2018 17:17
Es kommt tatsächlich drauf an wie viel Platz der Provider bietet.
Wenn da genug zur Verfügung steht kann man tatsächlich alles über ein IMAP-Postfach anlegen.
Schlimmste Schwäbische Drohung:
Du kriagsch koi Extra-Soß!

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
6  So Mär 11, 2018 18:36
Ich würde zuerst in (gleichnamige) Ordner auf dem Server sortieren, dann deren Inhalt auf zwei Geräten in das lokale Postfach kopieren und auf dem dritten Gerät erst die Originale dorthin bewegen.

duke98

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
7  So Mär 11, 2018 19:43
Ich hatte mal eine Mailbox bei Mac.com, die war “lebenslang gratis“, ein Jahr später war sie weg.

Im Moment kannst Du bei Gmail ungefähr unbegrenzt viel speichern.
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

BDX

Offline

Benutzeravatar


8  So Mär 11, 2018 19:55
duke98 hat geschrieben:Ich hatte mal eine Mailbox bei Mac.com, die war “lebenslang gratis“, ein Jahr später war sie weg.

Ich habe heute noch eine funktionierende @mac.com-Adresse. Das wurde doch alles zu me.com und später iCloud überführt. :?

BDX

Offline

Benutzeravatar


9  So Mär 11, 2018 20:00
HKraack hat geschrieben:Ich weiß ja nicht, wie groß die Postfächer bei iCloud und Gmail sein dürfen und was passiert, wenn die langsam volllaufen.

Gmail ist grenzenlos und bei iCloud je nach Speicherplan und was sonst noch in der iCloud liegt. In der Gratisvariante hast du für alles popelige 5 GB. Bevor die verbraucht sind, bekommst du Meldungen und Hinweise, dass es für ein ein paar Euro mehr Speicher gibt.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
10  So Mär 11, 2018 20:24
BDX hat geschrieben:
duke98 hat geschrieben:Ich hatte mal eine Mailbox bei Mac.com, die war “lebenslang gratis“, ein Jahr später war sie weg.

Ich habe heute noch eine funktionierende @mac.com-Adresse. Das wurde doch alles zu me.com und später iCloud überführt. :?


Ja, wenn man seinerzeit für me.com bezahlt hat. ;)
https://de.wikipedia.org/wiki/.Mac

duke98

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
11  So Mär 11, 2018 20:55
Fand ich ein bisschen frech, von lebenslang gratis auf 80 Euro pro Jahr.
Ein Grund warum ich meine E-Mails nicht auf einem Server bei irgendwem archivieren würde ....
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

BDX

Offline

Benutzeravatar


12  So Mär 11, 2018 20:59
Ach ja... aber gab es die Kohle zurück wegen der Probleme, die viele mit MobileMe hatten?
Oder waren es nur kostenlose Monate dazu? :? Das ist schon so lange her und für mich hat der ganze Kram zum Glück immer funktioniert.

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

LESEN!