Illustrator nervt - Photoshop auch. Was ist nun richtig?

  • Autor
  • Nachricht

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
1  Di Feb 06, 2018 13:41
Illustrator geht mir auf den Keks.

Ich habe in Photoshop auf die Schnelle eine Datei erstellt, in der auch nachstehender Schriftzug vorkommt.
Jetzt bau ich das ganze in Illustrator.

Und wie man sieht, setzen Photoshop und Illustrator bei gleiche Schrift den Apostroph unterschiedlich.
Er steht auf dem Kopf.

Oben Illustrator
Unten Photoshop


Und so siehts in InDesign aus


Demnach setzt Illustrator den Apostroph um 180° gedreht.

Allerdings nervt Illustrator auch damit:


Nach einigen Minuten Arbeit in Illustrator kann ich im Schriftenmenü keinen Schnitt mehr auswählen.
Entweder ist alles weg oder es steht nur noch bold oder nur noch ein oder zwei andere zur Verfügung.
Die Schrift hat aber mehr.

Beende ich Illustrator und starte neu, sind alle Schnitte auch wieder da. Nach einigen Minuten sind alle weg. Oder eben nur einer oder zwei auswählbar. Wobei auswählen gar nicht möglich ist, denn es erfolgt keinerlei Reaktion.

Wird eine bereits gesetzte Schrift im Dokument ausgewählt, steht im Schriftenmenü oft Myriad - ist es also auf Myriad zurück gesetzt. Es wird dann also die richtige Schrift gar nicht angezeigt.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
2  Di Feb 06, 2018 13:46
Edit: sind alles CC-Versionen auf High Sierra
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

suj

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: muc
3  Di Feb 06, 2018 13:48
ich weiß nicht genau wie es in der englischen Sprache korrekt ausschaut, aber das richtige Apostroph für uns wäre das erste... ’ die "neun" – ich vermute das gilt auch für’s Englische... :party:
Das ist nicht die Sonne die untergeht, sondern die Erde die sich dreht.
Tomte

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
4  Di Feb 06, 2018 13:56
Das Problem gibts auch bei MS Office - weil "automatische Ersetzung" für die "richtigen" Anführungszeichen gewählt ist.

Wenn du schreibst It und dann das Apostroph-Zeichen, dann meint das Programm, du wollest ein Zitat beenden und dreht deshalb das Zeichen um.

Auf der DE-Tastatur solltest du mit Umschalt-Option-# das richtige Zeichen erzwingen können.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
5  Di Feb 06, 2018 14:23
sehr schön, der falsche Apostroph wäre also gelöst. Danke.

Wie ich im Netz sehe, haben zahllose Leute schon seit teils mehr als 5 Jahren das Problem mit verschwundenen Schriftschnitten speziell in Illustrator. Unabhängig von Windows oder Mac.
Offensichtlich also ein Adobe-Bug, den Adobe bisher ignoriert hat.

Ist halt scheiße, denn so kann man nicht arbeiten.
Danke Adobe.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
6  Di Feb 06, 2018 16:05
das ist eine merkwürdige Sache, dass da im Schriftenmenü die Auswahl verschwindet.

Ich hab das nochmal beobachtet.
Dokument geöffnet. Alls Schriftschnitte waren da und bei Markierung des Textes wurde die Schrift auch korrekt angezeigt. Dann habe ich das Programm und den Rechner für etwa 5 bis 10 Minuten nicht angerührt.
Dann wieder Text markiert. Schriftschnitte sind weg und es wird die Myriad angezeigt.

Also ohne jegliches Zutun.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
7  Di Feb 06, 2018 19:45
Nebenbei: Alle möglichen Apostroph als Text abgelegt und Setzen per Copy-Paste ist sehr speditiv. :-)

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
8  Di Feb 06, 2018 21:10
merks mir.

Morgen schau ich, ob man mit AI CS6 wenigstens arbeiten kann.

Es gibt Meldungen von 2009, die von dem Problem mit den verschwindenden Schnitten berichten. Es sind viele. Und ich frage mich warum das die Typen von Adobe noch immer nicht gefixt bekommen haben. Das ist ja kein Amateur-Programm. Das wird zum Arbeiten benötigt.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
9  Mi Feb 07, 2018 10:50
Bei mir ähnlich. Grafiker schrieben sich von ein paar Jahren noch die Finger wund in den Design-Foren.


Urplötzlich keine Schriften-Darstellung. Das kommt auch bei mir alle paar Wochen mal vor. Meine Verdacht geht in Richtung Freie Schriften in meiner Schriftbibliothek. Davon habe ich eine Menge, für Homepage-Design.

Stoiker sind in diesem Fall im Vorteil. Bei mir tut ID5 seit letzten Sonntag wieder normal (siehe Thread unten), ohne irgend etwas am System angerührt zu haben.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
10  Mi Feb 07, 2018 17:42
da kann man wenigstens noch bissel arbeiten, wenn das alle paar Wochen mal vorkommt. Aber mein Problem kommt ja nach einigen Minuten. Und jedes Mal das Programm beenden und neu starten ist keine Alternative. Ich habs jetzt in die Adobe-Foren und den Support geschrieben und bin gespannt ob es irgend eine Reaktion seitens Adobe geben wird.

Vorhin hatte ich Illustrator auch benutzt, ohne dass das Problem auftauchte.
Gestern habe ich allerdings die Schriftenvorschau ausgeschaltet. Vielleicht hat es ja damit zu tun.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

LESEN!