Aperture → Lightroom – wer hat’s schon …

  • Autor
  • Nachricht
121  Sa Dez 17, 2016 14:07
Ja, stimmt, "Vorgaben" ist auf der linken Seite. Nicht gesehen :oops:

Und ja, der Wechsel ist mir schon klar, nur läuft der nicht so flink, als dass ich da immer wieder hin- und herschalten möchte. ;)

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
122  Sa Dez 17, 2016 14:16
Dann kannste ja jetzt im Entwicklungsmodul bleiben. Mit den Pfeiltasten rechts und links kannst du zwischen den Bildern wechseln. ;)
123  Sa Dez 17, 2016 15:12
Das weiss ich, gibt ja die schmale Leiste mit den Fotos ganz unten. :)

Ich ging bisher nur deshalb ins Bibliotheks-Modul zurück, um diese Vorgaben anzuwenden.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
124  Sa Dez 17, 2016 16:36
Die Leidte habe ich immer ausgeblendet. Dann ist mehr Platz für das aktuelle Foto ;)
Die Pfeiltasten funktionieren dennoch ...
125  Sa Dez 17, 2016 16:42
Ja, guter Tipp, stimmt. :)

Da ich zwei Monitore habe, stellt LR das Photo nach Wahl bildschirmfüllend auf dem zweiten Monitor da. Eine gute Idee - allerdings zeigt sich hier eindrücklich, was mein zweiter Monitor von Fotobearbeitung hält: Gar nichts. :cry: Das erkenne sogar ich ;)

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
126  Sa Dez 17, 2016 16:53
Mein zweiter Monitor ist ein Eizo. 8)
127  Sa Dez 24, 2016 18:17
meine Frage richtet sich an die RAW-Experten.
jede Menge RAWs habe ich nach entsprechender Bearbeitung für die unterschiedlichsten Zwecke über die entsprechend Aperture-Exportfunktion aus- (und auch) weitergegeben. Die Bearbeitung lässt sich in einem anderen RAW-Entwickler nicht vollständig wiederholen. Also habe ich mal testweise zirka 150 Bilder als 16-Bit-TIFFs ex- und in LR importiert. Time Machine hat anschließend 17 GB neue Daten gesichert! 8-Bit-TIFFs sind nur halb und JPEGs nur ein Zehntel so groß. Selbst wenn Speicherplatz heute nix mehr kostet, unendlich ist er nicht.
Also, schieße ich da mit Kanonen auf Spatzen, oder wie würdet ihr da ’rangehen?
Danke

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
128  Sa Dez 24, 2016 21:49
1. Was kostet Speicherplatz heutzutage?
2. Willst du die Bilder weiter bearbeiten oder sind die fertig? Falls ersteres, dann auf jeden Fall soviel wie möglich an Informationen sichern. Wenn nicht, reichen auch die 8bit aus.
JPEGs würde ich als Speicherformat nur wählen, wenn ich sie schon so bekomme. Extra Tiff komprimieren ist in dem Fall kontraproduktiv. Aber da bin ich wohl auch etwas paranoid veranlagt ;)
129  Sa Dez 31, 2016 12:42
Macci hat geschrieben:... reichen auch die 8bit aus. ...

ja, das wende ich auch bei bearbeiteten JPEGs an (in meiner digitalen Anfangsphase ab dem neuen Jahrtausend war Digitalfotografie ja nur eine Spielerei – niiiiiemals wird mir das das Filmmaterial aus dem Kühlschrank treiben :rolleyes: ); es ist jedoch beim Exportiren einer Reihe bearbeiteter DNG passiert, dass die 8-Bit-TIFFs eine Dateigröße wie JPEGs hatten und LR das "komprimierte" Format nicht importieren kann!. Wiederholung des Vorgangs brachte dasselbe Ergebnis. Erst ein Export als 16-Bit-TIFFs konnte LR zum Import bewegen. Merkwürdig, aber egal, da es ja letztendlich geklappt hat.

Am Thema bin ich also noch eine Weile dran, deshalb noch das hier: https://youtu.be/UK5_ramoN-g

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
130  Sa Dez 31, 2016 16:12
Öhm - warum reimportiert man exportierte Dateien? Das verstehe ich nicht. Dann ha man doch alles doppelt im Katalog und auf der Platte. Wozu?
131  Sa Dez 31, 2016 17:07
Macci hat geschrieben:... - warum reimportiert man exportierte Dateien? ...

ich habe mich da bestimmt missverständlich ausgedrückt: ich exportiere bearbeitete Dateien, die ich schon mal, also irgendwann einmal in der Vergangenheit, z. B. als Internetgalerie, mit AA ausgegeben hatte, um sie, nachdem Aperture im Orkus der Geschichte verschwunden ist, genauso auch in LR zur Verfügung zu haben. Also zunächst "Exportieren", dann "Reimportieren" – scheint mir logisch zu sein; oder?

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
132  Sa Dez 31, 2016 19:03
:idea:

Ich vergaß deine Vergangenheitssünden. :D
133  Mo Feb 12, 2018 18:41
mit einiger Verzögerung ist mir mittlerweile der Umzug meiner Bilder von Aperture zu Lightroom (6) so halbwegs gelungen. Dabei hat mich der Umzugsprozess mit der einen oder andren Überraschung gequält.

Für diesen Umzug habe ich das Lightroom interne Modul "Importieren aus der Aperture Bibliothek" verwendet (Adobe wird schon wissen, wie’s am besten geht!). Damit die Arbeit leichter läuft, habe ich Aperture zunächst vorbereitet:
Die Fotos, deren AA-Bearbeitung ich für die Nachwelt erhalten wollte, habe ich als 8Bit-TIFFs ex- und in LR importiert.
Dann habe ich Alben, Internetaccounts (z. B. flickr), "Leuchttische", Bücher, Slideshows, Web Journals und Web Pages gelöscht; außerdem "überflüssige" Fotos. Solche Fotos waren die, die entweder wirklich unwichtig sind, oder "doppelt", also auch in LR vorhanden sind. Aperture war nach iPhoto meine bevorzugte Fotosoftware, Lightroom kam erst viel später hinzu und zunächst nur aus reiner Neugier, was Adobe eventuell besser kann als Apple. In LR hatte ich meist beim Importprozess der RAWs die Wandlung in DNGs vorgenommen; in AA blieben die RAWs im Original erhalten, was sich später als Glücksfall erweisen sollte.

Der Importvorgang der jetzt noch ungefähr 30.000 verbliebenen Fotos in einen neuen, zweiten LR-Katalog ging über Nacht, den halben nächsten Tag brauchte die Software zum Erstellen der Vorschauen usw.
Nun durfte ich feststellen, dass z. B. aus dem AA-Projekt "2006.10.12 Geburtstag Louise" ein LR-Ordner (auch im Finder) wurde, der "2006-10-12" hieß. Von Louise und ihrem Geburtstag war im Ordernamen nix mehr zu sehen; die Tatsache, dass es an diesem 12. Oktober ausgelassen herging, und das auch noch lange, also nach Mitternacht, veranlasst LR einen neuen Ordner für die Fotos nach 24 Uhr anzulegen.

Diese Vorgehensweise hielt Lightroom durch, so dass nun oft Ordner mit nur einem oder zumindest wenigen Fotos in der Ordnerliste auftauchten. Die AA-Projekte mit dem sinnigen Namen "Verschiedenes" - davon gab es in den jeweiligen AA-Jahresordnern immer nur eines - enthielten Fotos, die nicht wichtig genug waren, um sie ins übliche Projekteschema einzusortieren, die ich aber doch für aufhebenswert fand. Auch sie hat LR nach Exifdatum in Ordner sortiert (siehe Bild 1). Eigentlich sollten die AA-Projekte in den LR-Sammlungen auftauchen; das taten sie auch, allerdings: Projekt-Fotos" = 0!

Wenn ich also wissen wollte, wo meine Aperturefotos gelandet waren, durfte ich nun jeden Bilderordner in LR öffnen und ggf. eine neue Sortierung unter Hinzufügung von z. B. "Louise" (usw.) vornehmen. (zum ersten, aber nicht zum letzen mal stellte ich mir die Frage, womit ich eine solche Bestrafung verdient hatte!).

Bei dem Durchsuchen der LR-Bilderordner fiel auf, dass die Einordnung nach Exifdatum oft um einen Tag falsch war; beim ersten Auftauchen dieses Phänomens glaubte ich noch, dass in der Kamera damals die Uhrzeit nicht richtig gestellt war - weit gefehlt: LR (oder der Importprozess) hatte das Aufnahmedatum verändert; meist um 12 Stunden (siehe Bild 2 - li: AA, re: LR), manchmal aber willkürlich. Außerdem hat LR (oder der Importprozess) vielen Dateinamen eine fünfstellige Zahlenkombination (Bild 6) hinzugefügt - der Grund dafür ist mir unbekannt geblieben. Schlagwörter aus Aperture wurden zwar nach LR übertragen, waren da aber nur eingeschränkt zu verwenden, da sie mit meiner LR-Stichwortliste (diese war in diesem zweiten LR-Katalog automatisch vorhanden und dieselbe wie im ersten LR-Katalog) kollidierten und separat aufgeführt wurden. Immerhin konnten sie verwendet werden, um eine neue Verschlagwortung in Lightroom vorzunehmen. Ortsinformationen, wie ich in Aperture vorgenommen hatte, die also nicht schon in den Exifdaten vorhanden waren) waren allerdings weg.

Nun hatte ich also genug zu tun mit der Erstellung einer sinnvollen Ordnerhierarchie, der Zuordnung von Stichworten, von "Personen" ("Gesichtern" in AA) und der Positionierung der Bilder im Kartenmodul. Wenn mir auch Aperture (immer noch unter el Capitan) dabei zur Seite stand (und gelegentlich dabei abstürzte, Bild 3), musste ich doch jede Demenz ablegen, um jahrelang zurückliegende Vorgänge um die Erstellung von Fotos aus dem Gedächtnis zu kramen; da ich nicht kontinuierlich daran arbeiten konnte, hat dies alles wochen-, ja, monatelang gedauert - meist mit einem passablen Ergebnis. (Alles in allem eine Arbeit, ein Unterfangen für jemanden, der Vater und Mutter erschlagen hat; was ich nicht habe! - Und wie man es hätte besser machen können? Weiß ich nicht und will auch nicht mehr darüber nachdenken!).

Nun habe ich auf meinem mittlerweile High-Sierra-Rechner (Aperture ist im Orkus der Erinnerung verschwunden) zwei LR-Kataloge und natürlich den Wunsch, daraus einen zu machen; traue mich aber nicht, obwohl es angeblich ja so einfach ist ( https://youtu.be/9FKjpXw8C_8 ).
Mögliche Probleme aus meiner Sicht: Verschlagwortung anhand der "Stichwortliste" - da könnten Konflikte auftauchen; ebenso bei Fotos, die in dem ersten Katalog als DNGs enthalten sind und in dem zweiten als RAW-Dateien und den sich daraus ergebenden gleichen Ordnernamen? Vielleicht noch andere Stolpersteine, sie ich im Moment nicht sehe?

Meine sich nun anschließende Frage: wer hat schon LR-Kataloge "gemerged" und kann folglich aus eigener Erfahrung über die Problemlosigkeit - oder auch die Schwierigkeiten - dieser Aktion etwas sagen.
Danke
Dateianhänge
AA→LRscreenshot1.png
AA→LRscreenshot1.png (97.07 KiB) 450-mal betrachtet
AA→LRscreenshot6.png
AA→LRscreenshot6.png (111.64 KiB) 450-mal betrachtet
AA→LRscreenshot7.png
AA→LRscreenshot7.png (123.07 KiB) 450-mal betrachtet

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
134  Mo Feb 12, 2018 19:56
Ich bin leider raus, da ich Aperture nie verwendet habe und nicht spekulieren will, was man von den Informationen möglicherweise vor dem Wechsel in die IPTC-Daten der Bilder hätte übernehmen können.
135  Mo Feb 12, 2018 20:22
Macci hat geschrieben:Ich bin leider raus, da ich Aperture nie verwendet habe und nicht spekulieren will, was man von den Informationen möglicherweise vor dem Wechsel in die IPTC-Daten der Bilder hätte übernehmen können.

ja, das ist ja der Schnee von gestern; Aperture ist Vergangenheit, jetzt geht es nur um das Kombinieren von zwei LR-Katalogen.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
136  Mo Feb 12, 2018 20:28
Auch da bin ich raus, da ich nur mit einem Katalog arbeite und auch längst nicht so viele Optionen nutze, wie du (Stichwörter verwende ich sehr reduziert, Sammlungen nur ausnahmsweise). Keep it simple eben ;)

BDX

Offline

Benutzeravatar


137  Mo Feb 12, 2018 20:56
mama hat geschrieben:jetzt geht es nur um das Kombinieren von zwei LR-Katalogen.

Den größeren Katalog öffnen und den anderen über das Datei-Menü „Aus anderem Katalog importieren“ hinzufügen. Danach am besten den Gesamtkatalog einmal optimieren lassen. Fertig.
138  Di Feb 13, 2018 0:34
BDX hat geschrieben:
mama hat geschrieben:jetzt geht es nur um das Kombinieren von zwei LR-Katalogen.

Den größeren Katalog öffnen und den anderen über das Datei-Menü „Aus anderem Katalog importieren“ hinzufügen. Danach am besten den Gesamtkatalog einmal optimieren lassen. Fertig.

und wie wäre die Idee, einen neuen dritten Katalog anzulegen und die beiden anderen in diesen zu "importieren"? (dann blieben die beiden jetzt funktionieren Kataloge unberührt; für den Fall, dass ’was schief geht)

BDX

Offline

Benutzeravatar


139  Di Feb 13, 2018 5:54
Kann man auch machen. Ist halt umständlicher. Ich habe für diese Art der Absicherung Backups.
140  Mi Feb 14, 2018 16:46
BDX hat geschrieben:Kann man auch machen. Ist halt umständlicher. Ich habe für diese Art der Absicherung Backups.

bei dem in #133 verlinkten Video (LR3) behauptet Frau Kost, dass beim Zusammenführen von Katalogen Sammlungen und virtuelle Kopien verloren gehen würden; kannst du das bestätigen? Und wie ist es mit den Dingen aus anderen Modulen, wie z. B. "Buch", "Diashow" und "Web". Was passiert mir meiner Stichwortliste und den über das Kartenmodul eingegebenen Ortsinformationen?
Vorherige

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

LESEN!