Festplatten- und RAM-Einbau iMac Alu-Look

  • Autor
  • Nachricht

Macmacfriend

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Zwischen Buch- und Weinpresse
1  Fr Jan 04, 2008 9:48
Wie's geht, steht hier: http://www.amfiteatar.org/content/view/155/78/lang,en/


Hierzu sei jedoch eine deutliche Warnung angebracht:

Fachwerkstätten berichten i. d. Z. von Selbstversuchen ihrer Kunden mit zerbrochenen Glasscheiben, falsch eingesetzten Schrauben, zerknitterten EMV-Folien, per Heißkleber befestigten Austauschlüftern u. ä.

Außerdem ist beim Einbau der Glasplatte auf ihre Staubfreiheit zu achten, bspw. mit Hilfe von Schwarzlicht.

Kurzum: Es sollte also eine gewisse Fachkunde besitzen, wer selbst den Schraubendreher schwingt.

Pahe

Offline

Benutzeravatar

Site Admin




  • Wohnort: Zminga
2  Fr Jan 04, 2008 14:22
Mit einem solchen Eingriff geht man der Garantie und auch der Gewährleistung verlustig!

Das nur als Hinweis für alle, die die Hinweise dazu in Englisch nicht verstehen oder einfach ignorieren.

Das ist auch kein Betätigungsfeld für Tuner und Modder und ermöglicht sinnvoll nur den Plattentausch gegen eine größere Platte.

Noch'n Hinweis: RAM-Aufrüstung führt natürlich nicht zum Garantieverlust, da Apple die Erweiterung durch den Benutzer neben den direkten Zugang von außen nur durch Lösung einer Schraube auch durch unterstützende Beschreibung ausdrücklich vorsieht.

Hierbei ist aber auch Sorgfalt angebracht um einen Schaden durch elektrostatische Entladung zu vermeiden. - Vor der Berührung des RAM-Bausteins sollte das Metallgehäuse des iMacs angefasst werden. So wird statische Elektrizität abgeleitet.
Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.«
Ödön von Horváth (1901 − 1938)

Zurück zu Wie & Was

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder