Notebook Maus ?

  • Autor
  • Nachricht

MacLefty

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Niebüll, Schleswig - Holstein
1  Do Feb 01, 2018 9:37
Moin Euch.

Ich suche für meine Klappstulle eine Notebook Maus.
Ich habe zwar gesucht und auch viele gefunden. Aber die Bewertungen sind so unterschiedlich das ich mich für keine Entscheiden konnte.
Ich dachte einfach mal Leute fragen die mit so einer kleinen Maus arbeiten.
Und sie muss Bluetooth sein. Keine die eine USB Stelle belegt.

Danke Euch,

Lefty....

Atarimaster

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Ruhrgebiet
2  Do Feb 01, 2018 12:14
Ich hab zwar weder einen Notebook, noch will ich eine kleine Maus, noch will ich Bluetooth.

Aber: Mäuse sind bei mir Gebrauchsartikel.
Preisbereich etwa 7 bis 17 Euro (für die USB-Variante), sehr oft Logitech, aber ich hatte auch schon andere (z.B. Microsoft und sogar Amazon Basics). Mindestens eine Ersatzmaus liegt immer in der Schublade, damit ich jederzeit wechseln kann, wenn der alte Nager seine Dienstbereitschaft verweigert.

Ich weiß, nachhaltig ist das nicht.
Aber die teureren Mäuse, die ich früher einmal durchaus gehabt habe, haben auch nicht wirklich länger gehalten als ihre billigen Kollegen, also…

Auf Kundenbewertungen kann man meiner Meinung nach gerade bei Mäusen pfeifen. Das hängt doch sehr stark vom persönlichen Geschmack ab. Mein Tipp wäre also einfach: Kauf Dir was Einfaches, Günstiges. Wenn sie Dir nicht zusagt, hält sich der finanzielle Verlust in Grenzen. Gefällt sie Dir, kannst Du beim nächsten Mal immer noch eine teurere aussuchen, die ähnlich ausgeführt ist. (Was ich, wie gesagt, nicht mache, weil ich einfach bei den billigen bleibe).
The truth is always either terrible or boring. (Sansa Stark)

MacLefty

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Niebüll, Schleswig - Holstein
3  Do Feb 01, 2018 12:23
Danke Atarimaster.

Ich hätte ja eine nagelneue Maus hier. Eine HP Z 3700. Leider wird die nicht vom OSX (10.13.3) erkannt. Und nun liegt sie eben in der Schublade.
Genauso wie meine Bluetooth Maus von M$ :

https://www.amazon.de/Microsoft-Designe ... tooth+Maus

Die Bluetooth Einstellung rödelt und rödelt. Sehr schade...

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
4  Do Feb 01, 2018 12:32
Dein Notebook erfüllt diese Veraussetzung? Zitat:"Anbindung über die neueste Bluetooth 4.0-Technologie"
Gruß, Jörg

MacLefty

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Niebüll, Schleswig - Holstein
5  Do Feb 01, 2018 12:58
Hallo Jörg,

das weiss ich leider nicht.
Würde aber erklären warum die Maus auch nicht mit dem iMac, Late 2013 funktioniert ?
MacBook ist ist ein Mid. 2013.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
6  Do Feb 01, 2018 13:20
Mactracker findet nur ein Air von Mid 2013 in 2 Größen; für diese beiden ist Bluetooth 4.0 ausgewiesen.?

MacLefty

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Niebüll, Schleswig - Holstein
7  Do Feb 01, 2018 13:27
Danke hekarl.

Aber bei beiden, iMac und MacBook Air funktioniert die Maus nicht. Auch am iMac habe ich HCI 4.0 gefunden.
8  Do Feb 01, 2018 20:33
Bluetooth muss wirklich zwingend 4.0, also "Low Energy" sein. Sonst hält die Batterie keine Woche.
Ich würd' eine Logitech Funkmaus nehmen. Die hat zwar halt doch einen USB-Funkdongle, aber dann kaufst Du Dir halt einen kleinen USB-Hub dazu, wenn Dir die USB-Ports ausgehen.

Logitech-Funkmäuse haben generell die Eigenschaft, dass sie extrem zuverlässig sind, die Batterie extrem langlebig und die Qualität sehr hoch ist.

Meine MX Anywhere 2 würde ich sofort wieder kaufen. Davon haben wir 3 Stück im Haushalt. Und im Büro hab' ich die auch. :)

MacLefty

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Niebüll, Schleswig - Holstein
9  Fr Feb 02, 2018 8:32
Danke Andreas.
Auch ich habe schon viele Logitec Mäuse hier auf dem Tisch gehabt. Ich fand sie auch von der Haptik her sehr angenehm.
Eine nager, äh, nagelneue USB Maus mit Dongle hätte ich ja noch. Eine M$. Aber leider macht die auch kein Mucks unter OSX. Obwohl sie für beide Systeme angepriesen wird. Na gut. Unter OSX eben eingeschrängt. Ich benötige lediglich, Scrollrad, Tasten links und rechts...
Zuletzt geändert von MacLefty am Fr Feb 02, 2018 8:39, insgesamt 1-mal geändert.
10  Fr Feb 02, 2018 8:37
Nun, dass Bluetooth nicht geht, wenn Dein Mac nicht BT 4.0 unterstützt, ist soweit klar.
Aber warum die Funkmaus mit Dongle nicht geht, ist mir ein Rätsel. Logitech's Dongle brauchen keine Treiber, jeder Computer "sieht" am Dongle einfach eine USB-Kabelmaus.

Was das denn für ein Dongle bzw. welche Maus genau?

MacLefty

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Niebüll, Schleswig - Holstein
11  Fr Feb 02, 2018 8:39
Sorry Andreas.

Ist natürlich die oben beschriebene M$ Maus. :)
12  Fr Feb 02, 2018 13:19
Aha, dann ist der Dongle wohl ein Bluetooth-Dongle. Für die braucht's normalerweise auch keine Treiber - weil solche bereits in OSX integriert sind - aber vielleicht ist das halt ein MS-Furz...
13  Sa Feb 03, 2018 22:56
Mit Sierra ist die vollumfängliche Kompatibilität von der MS Arc- und Designer Mouse (Bluetooth) flöten gegangen, auch die ein oder andere Logitech-Maus (Bluetooth) war betroffen. Das hat sich seither auch nicht mehr gebessert. Unter El Capitan sollten die Dinger alle noch problemlos funktionieren.
Die HP Z3700 kenne ich nicht – bin aber verwundert, dass eine Dongle-Maus nicht funktioniert.

Bluetooth 4.0 mit Low-Energy-Unterstützung hat dein MacBook Air 2013 auf jeden Fall, so dass auch eine aktuelle(!) Bluetooth-Maus funktioniert. Um ein Beispiel anzuführen: Die „einstiegs“ Logitech Bluetooth-M535 geht definitiv. Wobei ich nicht der größte Logitech-Fan bin … die Verarbeitungsqualität und Haptik ist nur noch bei den Top-Modellen sehr ordentlich.

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder