iPad Audio Out über über Klinke oder Lightning

  • Autor
  • Nachricht

p.i.t.

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Bern
1  Fr Nov 03, 2017 13:18
Hallo Ihr Lieben

Folgendes Problem: ich hab auf dem iPad ne App zum Musik machen (HangDrum). Mit der kann man Musik aufnehmen und abspielen, aber nicht exportieren und weiterverwenden (zB in GarageBand etc).
Ich kann den Sound also hören, auch über den Klinkenausgang auf Kopfhörer. Aber wie bringe ich diese Klänge auf meinen MacPro? Die Aufnahmen sind ja irgendwo auf dem iPad gespeichert.

Meine Vermutung wäre: Audio abspielen und via einen der Ausgänge (Miniklinke oder Lightning) auf dem Mac wieder aufnehmen? Was bräuchte ich da für Kabel / Adapter / Hardware?
Andere Ideen?
Bin dankbar für jeden Tipp.
The "Earth" without "Art" is just "Eh"...

BDX

Offline

Benutzeravatar


2  Fr Nov 03, 2017 17:35
Über iTunes kann man die Dateien nicht abrufen? Abspielen und aufnehmen ist ja nicht der qualitativ beste Weg. Vielleicht kann ein Tool wie PhoneView Zugriff auf die Daten verschaffen.
Und das Tool bietet echt keinen Export? :frown:

p.i.t.

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Bern
3  Fr Nov 03, 2017 17:41
Danke für die Antwort.

Nein, iTunes hat keinen Zugriff auf diese Dateien.
Phoneview findet irgendwie auch nur das, was iOS von selbst freigibt (also SMS, Bilder, Sprachnachrichten... aber die besagte App erscheint gar nicht unter "Apps").
Und leider nein, die Entwickler haben mal im 2015 eine Exportfunktion versprochen, diese aber nie eingeführt. Und mittlerweile wurde die Entwicklung eingestellt.
The "Earth" without "Art" is just "Eh"...

BDX

Offline

Benutzeravatar


4  Fr Nov 03, 2017 17:43
Ah, sehe gerade: Export "coming soon". Aber letztes Update vor 2 Jahren. Da kommt wohl nix mehr. Dann wohl doch per Klinkenkabel an den Mac und mit einer Recording-Software aufnehmen.

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
5  Fr Nov 03, 2017 17:54
würde ich auch sagen.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
6  Fr Nov 03, 2017 18:09
BDX hat geschrieben:Ah, sehe gerade: Export "coming soon". Aber letztes Update vor 2 Jahren. Da kommt wohl nix mehr. Dann wohl doch per Klinkenkabel an den Mac und mit einer Recording-Software aufnehmen.

Abhängig davon, was für einen Mac du zum Aufnehmen verwenden willst. Wenn er keinen Klinken-Eingang mehr hat, brauchst du z.B. ein iMic von Griffin, dann kannst du die Aufnahme über USB machen. Software zum Aufnehmen: Audacity.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
7  Sa Nov 04, 2017 0:19
In dem Fall (…und wenn einem die ganze Mühe der Musik-Aufnehmerei irgendwie ernst ist ;) )
würde ich ja eher dazu raten eine App auszusuchen die auch exportieren kann. Gibt ja davon ne Menge - und kosten tun die alle vergleichsweise wenig. Digital aufzunehmen -> um dann woanders über den Audioausgang wieder aufzunehmen (egal ob Klinke oder über Lightning / Audio-Interface) ist doch heute albern und irgendwie 70er. ;)

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
8  Sa Nov 04, 2017 0:24
Digital aufzunehmen -> um dann woanders
ich glaube, diese besondere Steel Pan- App verdient ihre Kohle eben mit den proprietären Presets. Die Macher sind somit nicht an einem expliziten Export interessiert.
Ganz abgesehen, dass sie eh tot zu sein scheint, wie oben geschrieben.

p.i.t.

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Bern
9  Sa Nov 04, 2017 1:40
Als Zielmacs stehen ein MacPro von 2013 (Blumentopf/Urne – meines Wissens ohne kein Line-in) und ein aktuelles Macbook Pro (2017, nur mit USB-C) zur Verfügung. Da müsste ich also noch ein Zwischending haben (iMic oder ähnlich).

@Hekarl: Ja, ich habe mich auch schon nach alternativen Apps umgeschaut, welche auch solche Hang-Klänge erzeugen. Es gibt meines Wissens noch 2 ähnliche. Bei einem kann ich die Daten nach GarageBand kopieren, die andere erlaubt den Zugriff via iTunes oder PhoneView. Aber keine der beiden klingt auch nur annähernd wie die erstgenannte. Diese hat eben alle möglichen Tonintervalle (Pentatonisch, Aeolisch, Harmonic Minor, Hungarian Major etc ;-) ) Und sie klingt mE auch am ähnlichsten wie ein echtes Hang.

(BTW: wen es interessiert, so klingt ein echtes Hang. Und wer hat‘s erfunden? ;-)
The "Earth" without "Art" is just "Eh"...

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
10  So Nov 05, 2017 15:24
p.i.t. hat geschrieben:(BTW: wen es interessiert, so klingt ein echtes Hang. Und wer hat‘s erfunden? ;-)
Sehr interessant, kannte ich nicht. ;)
Hatte die Ausgangs-App auch nicht näher recherchiert; wenn die so speziell ist, dann verstehe ich dein Anliegen natürlich.

In dem Fall würde ich dann schon versuchen, über ein iMic (Anschluss über das "alte" Camera-Connection-Kit mit USB-Buchse funktioniert sogar noch unter neueren iOS Versionen) oder ein anderes geeignetes Interface -zur Not geliehen- auszuspielen, damit die höchstmögliche Qualität gewahrt oder Kontaktprobleme der Kopfhörerbuchse vermieden werden.
11  Mi Nov 08, 2017 17:45
p.i.t. hat geschrieben:....... Und wer hat‘s erfunden? ;-)


die Bäääärner?

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Borbarad