iTunes-Import von DVD-Brenner: dauert!

  • Autor
  • Nachricht

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
1  So Okt 01, 2017 8:33
Vor mir türmen sich ca. 60 Bob-Dylan-CDs eines Freundes. Sie sollen alle in iTunes import werden.

Und das dauert! Für die erste BD-CD (Biograph Disc 1, 18 Titel) brauchte es über 45 Min. :cry:

Der Brenner ist ein solider Arbeitsgaul von Amazon Basics. Ist er möglicherweise zu langsam? :?

Gibt es Möglichkeiten, die CDs schneller zu importieren?

Danke, C&H

PS: Die Audio-Dateien auf den Schreibtisch zum kopieren kommt nicht in Frage, weil diese nur mit Audio 1.aiff ... etc markiert sind und ich alle Titel im Nachherein händisch eingeben muss - und das bei meiner 65%igen Fehler-Vertipp-Rate. :shake:

PPSS Warum tue ich mir das bloß an? :roll:
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
2  So Okt 01, 2017 9:09
Wie ist er angeschlossen? USB? Das dauert dann entsprechend.
Man ist im Laufe der Jahre verwöhnt worden, ich musste auch erstmal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt werden.
:super:

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
3  So Okt 01, 2017 9:52
Rotweinfreund hat geschrieben:Wie ist er angeschlossen? USB? Das dauert dann entsprechend.
Man ist im Laufe der Jahre verwöhnt worden, ich musste auch erstmal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt werden.
:super:


Der Brenner ist an einem ext. 7xUSB-Hub angeschlossen, woran auch andere Geräte nuggeln.

Deinen Link habe ich gelesen - war ernüchternd. :(

Wenn das Gerät ans Netz angeschlossen wird, läuft es dann schneller?

Ich hoffe, bis heute Mitternacht 11 CDs geschafft zu haben, bevor sie mich schaffen. :D
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
4  So Okt 01, 2017 11:11
Lang dauert der iTunes-Import bei den CDs, die auf dem Schreibtisch ihr Icon nur als Audio-CD und die Audio-Dateien ohne Titel anzeigen- wie schon oben erwähnt.

Aber zeigt der Schreibtisch das CD-Icon mit seinem richtigen Namen an und werden auch alle Audio-Dateien mit ihrem richtigen Titel dargestellt, erfolgt der Import recht schnell.

Oh Wunder des digitalen Zeitalters :shock:
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
5  Mo Okt 02, 2017 10:14
Das noch zum Schluß dieses Fadens.

Die beiden Leinwandschüsse zeigen die iTunes-Importgeschwindkeit unterschiedlicher Bob-Dylan-CDs.

Diese hier ist schon extrem langsam:

langsam.png
langsam.png (17.46 KiB) 686-mal betrachtet


Und die fast 20x so schnell:

schnell.png
schnell.png (20.68 KiB) 686-mal betrachtet


Wenn es nicht am Brenner liegt, dann wohl an den Scheiben. Aber wie erklären sich diese Unterschiede?

Zu guter Letzt: Eine Sekunde im iTunes-Importfester entsprechen real bis zu 3 Sekunden.
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
6  Mo Okt 02, 2017 10:46
Crazy&Hoarse hat geschrieben:Zu guter Letzt: Eine Sekunde im iTunes-Importfester entsprechen real bis zu 3 Sekunden.
tzzz, Apple und seine Status- Angaben …
Was denkst du, wie lange diese Sekunde dauerte? :lol:
Dateianhänge

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
7  Mo Okt 02, 2017 10:58
Crazy&Hoarse hat geschrieben:Wenn es nicht am Brenner liegt, dann wohl an den Scheiben. Aber wie erklären sich diese Unterschiede?

Naja, vielleicht sind sie mehr oder weniger zerkratzt, oder verdreckt, oder...

Jedenfalls dürftest du vermutlich die automatische Fehlerkorrektur in den Importeinstellungen aktiviert haben (siehe Bild).

Wenn du sie abschaltest gehts vielleicht schneller - oder vielleicht gar nicht.
Dateianhänge

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
8  Mo Okt 02, 2017 11:30
@Rotweinfreund

na ja, ich schätze mal so etliche Minuten und mehr ...

@mac-christian

Die Scheiben sind in einem sehr guten Zustand. Und bei den Importeinstellungen war schon immer die Fehlerkorrektur deaktiviert.

Recht plausibel scheint mir zu sein, was Kate am 12.4.2016 dazu meinte:

Kommt darauf an was das Laufwerk und die CD so hergeben. Original konnte die CD nur 150 KB/s. Bessere Laufwerke und CDs können etwa 1MB/s, was aber nicht heisst, dass das mit jeder CD erreicht wird.

Mit einer SuperCD und einem Superlaufwerk können bis zu 6MB/s gelesen werden. 8 Minuten für 600 MB macht etwa 1,25 MB/s . Das liegt voll in den Specs für ein 8xCD-ROM Laufwerk.


siehe auch Rotweinfreunds Link #2 oben.
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

MACaerer

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: 85617 Assling
9  Mo Okt 02, 2017 18:16
Nach deiner Beschreibung hängt das Laufwerk an einem Hub. Manche Hubs machen eine feste Aufteilung der Bandbreite des Ports an dem der Hub angeschlossen ist. Das teilt dann die USB-Bandbreite entsprechend runter, auch wenn nur ein Port am Hub belegt ist. Bei einem 7-fach Hub bleibt dann nicht mehr allzuviel an Bandbreite übrig. Kannst du das Laufwerk nicht direkt an einem der Ports am Mac anschließen?

MACaerer

Änne

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: NRW, Münsterlandtor Pott
10  Mo Okt 02, 2017 18:41
MACaerer hat geschrieben:Nach deiner Beschreibung hängt das Laufwerk an einem Hub. Manche Hubs machen eine feste Aufteilung der Bandbreite des Ports an dem der Hub angeschlossen ist. Das teilt dann die USB-Bandbreite entsprechend runter, auch wenn nur ein Port am Hub belegt ist. Bei einem 7-fach Hub bleibt dann nicht mehr allzuviel an Bandbreite übrig. Kannst du das Laufwerk nicht direkt an einem der Ports am Mac anschließen?

MACaerer



Das habe ich auch schon vermutet.
Ich bin ja noch im Besitz eines Externen, den ich über FireWire anschliessen kann.
Das geht dann ratzfatz. :klimper:

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
11  Mo Okt 02, 2017 20:09
MACaerer hat geschrieben: ... Kannst du das Laufwerk nicht direkt an einem der Ports am Mac anschließen? MACaerer


Grundsätzlich schon, aber daran hängt meine externe mechanische Tastatur, der Logitech Unifying Empfänger und mein kleiner USB-Stick mit sensiblen Dokumenten. Das MBA hat noch einen USB 3-Anschluss (rechts), den belegt aber eine externe Festplatte.

Das Laufwerk selber hat 2 USB-Kabel - d.h. an dem Hub ist nur ein Port frei. Aber jetzt ist das Bob-Dylan-Projekt (ca. 60 CDs) komplett in iTunes importiert und somit beendet. Der Brenner kann zurück in seine Schublade.

@Änne

Wahrscheinlich besitzt du einen dieser famos-fossilen Rechner mit einem FireWire (400 oder 800?) Anschluss? Diesem jammere ich immer noch nach. :cry:

Nun ja, ich denke, wir können hier ein Häkchen machen. :nicken:

Nochmals besten Dank für Eure Beiträge. :D
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

Änne

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: NRW, Münsterlandtor Pott
12  Mo Okt 02, 2017 20:31
Na soooo fossil ist mein Mini nicht. :klimper: Ist ein i5 mit 16 GB Speicher und einer SSD.
Und der Externe muss ran, weil mein Mini kein Laufwerk mehr hat.
13  Di Okt 03, 2017 6:27
Ich habe unzählige CDs in iTunes engelesen. Sowohl per internem Laufwerk als auch über eines, das über FireWire angeschlossenist. Damit ging das sehr schnell. Pro Track wenige Sekunden.

Da stimmt bei Dir definitiv was nicht. Da ich kein USB-CD-Laufwerk habe, kann ich das nicht ausprobieren. Fällt mir aber schwer zu glauben, dass das an USB liegt. Das ist zwar generell eine schrottige Schnittstelle, aber so schrottig nun auch wieder nicht.

Als einzige Möglichkeit sehe ich den Versuch mit einem anderen Laufwerk.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
14  Di Okt 03, 2017 8:12
Kate hat's doch (im Link) vorgerechnet. Gefühl ist manchmal relativ.
Habe gerade einen USB 2 Stick mit 13 GB Daten befüllt: angezeigte Zeit 55 Min, aus denen dann final 47 Min wurden

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
15  Di Okt 03, 2017 8:23
Die screenshots in #5 zeigen, dass mit einem und denselbem Brenner völlig unterschiedliche Importgeschwindigkeiten erzielt werden - was eben nur an den CDs liegen kann (s.o.).

Und nach 16 Stunden Dauerbetrieb kann das Amazon Basics LW auch nicht so mies sein. Möglicherweise könnte neben der USB-Stromversorgung ein zusätzliches Netzteil hilfreich sein.
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.
16  Di Okt 03, 2017 10:02
Rotweinfreund hat geschrieben:Kate hat's doch (im Link) vorgerechnet. Gefühl ist manchmal relativ.
Habe gerade einen USB 2 Stick mit 13 GB Daten befüllt: angezeigte Zeit 55 Min, aus denen dann final 47 Min wurden

Nein, mein Gefühl ist hier nicht realtiv. Was Crazy&Hoarse angibt, ist eine Kopierzeit, die beinahe einer 1:1-Wiedergabe entspricht. Das ist selbst für USB viel zu lahm.

Meine Tracks wurden mindestens 6x bis 10x schneller ausgelesen, also 1h Musik in 10 oder gar nur 6 Minuten. Definitiv.

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
17  Di Okt 03, 2017 10:27
Das stimmt allerdings, ist hier genauso.

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
18  So Okt 22, 2017 12:15
Mein DVD-Brenner von Amazon Basics ist vorgestern verreckt. Also kam von MM ein LG-Gerät ins Haus. Aktion zu € 29,99

Dieses ist noch schlechter, ein richtiger Billig-Schrott. Über einen netzbetriebenen USB-Hub braucht es für die Kopie einer 860 GB DVD über 1 Stunde. Einen Anschluss für ein Netzteil hat es ebenfalls nicht.

Dann wurde der Brenner an den USB-Port des MacBook Air gestöpselt. Und da wurde er auf einmal recht flink.

Meine Deutung: Die Geräte können wohl nur über einen Rechner-USB-Port ihre volle Leistung entfalten - aber nicht über einen USB-Hub.

Überlegung: auf USB-3 umstellen.

Empfehlungen für ein CD/Brenner mit mehr als 24facher Lesegeschwindigkeit?

Danke, C&H
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.
19  So Okt 22, 2017 13:56
Crazy&Hoarse hat geschrieben:Meine Deutung: Die Geräte können wohl nur über einen Rechner-USB-Port ihre volle Leistung entfalten - aber nicht über einen USB-Hub.

Auch das stimmt so nicht. Das hängt ausschliesslich vom verwendeten USB-Hub ab. Ein UBS3-Hub macht nur Sinn, wenn Du USB3-Peripherie anschliesst. USB3-Hubs verarbeiten natürlich auch USB2- oder gar USB1.1-Geräte, aber bieten da keinerlei Vorteile.

Umgekeht kann auch ein USB3-Hub Probleme mit USB2-Geräten machen.

Da hilft wohl nur ausprobieren.

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder