Darum macht ein Update Ihr iPhone langsamer

  • Autor
  • Nachricht
1  Mi Dez 20, 2017 15:37
http://www.20min.ch/digital/news/story/ ... r-14642746

Keine Ahnung, wie seriös die Recherchen dieses Käseblatts sind. Aber eins stelle ich ebenfalls fest: Mein iPhone 6+ ist seit Kurzem - genauer: seit iOS 11 - unerträglich langsam.

Vor allem das Starten von Apps, auch Apple-eigene wie z.B. die Systemeinstellungen oder iMessage, dauern neuerdings 5 Sekunden oder noch länger. Sind sie dann mal geladen, geht's so einigermassen.

Und was auch auffällt: Das iPhone 6+ kann kaum mehr als eine einzige App im Speicher halten. Starte ich Safari und danach wieder andere Apps, müssen diese vollständig geladen werden. Scheint, als benötigen Apps plötzlich ein Vielfaches an Arbeitsspeicher, der traditionell bei Apple sowieso schon sehr knapp bemessen ist.

Nun, ob Apple tatsäschlich in der Software Gängeleien einbaut, um den Kunden zum Kauf eines neuen iPhones zu "überzeugen", wird man wohl nie zweifelsfrei nachweisen können. Und Apple würde sowas eh nie zugeben. Wäre ja fatal für's Geschäft.

Nun, ob der Wechsel des Akkus tatsächlich Besserung bringt, wie der 20min-Artikel behauptet? Ich weiss es nicht. Der Versuch wäre ein teures Unterfangen. Würde allerdings den Wiederverkaufswert des Geräts steigern, denn der Akku ist in meinem Fall ebenfalls kaum mehr zu gebrauchen. Kaum ist man draussen an der Kälte, geht die Anzeige innerhalb Minuten, manchmal sogar Sekunden auf 0% und das iPhone stellt ab. Kaum am Ladekabel springt die Kapaziät dann aber von 0 gleich auf 40%...

Wie erlebt Ihr das mit Euren älteren iPhones?

Mac Laus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Berlin
2  Mi Dez 20, 2017 15:54
Kann ich nur bestätigen. Gleiche Symptome. Ich finde das zum Kotzen.
...Fernsehen hab ich mir abgewöhnt. Verblöden kann ich auch im Internet....

manuel

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Kreuzlingen, Switzerland
3  Mi Dez 20, 2017 16:02
AndreasG hat geschrieben:Mein iPhone 6+ ist seit Kurzem - genauer: seit iOS 11 - unerträglich langsam.

Scheint wirklich ein großes Problem des iPhone 6/6+ zu sein:
Englisch: https://trends.google.de/trends/explore ... 05s%20slow
Deutsch: https://trends.google.de/trends/explore ... %20langsam
"Diese Stadt hat absolut kein Flair. Stuttgart ist das Microsoft der Städte." - maiden

malinke

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Neubrandenburg MV
4  Mi Dez 20, 2017 21:37
Na ja Andreas G., du sprichst mir aus der Seele und eigentlich ist ja auch schon versucht worden, das hier zu thematisieren. Leider mit mäßigem Erfolg.
Entwerder es sind wirklich nur ein paar User betroffen, oder die anderen finden sich damit ab.
Ich habe jedenfalls noch nie so ein schlechtes Iphone gehabt (zZ. 6 mit ios 11.2.) und ich ziehe nach Weihnachten die Reißleine. Kein Iphone mehr.
Schade eigentlich, das Sechser ist schon schön finde ich und völlig ausreichend, nur leider nicht so.
Langsam, verbugt (ich wollte immer mal eine Liste machen, finde aber auf Grund der familiären Situation keine Zeit) und der Akku nach nem halben Tag leer. Und das mit der Kälte und dem Akku leer … alles alte Geschichten, die aber nie gelöst werden, stattdessen wird so getan, als ob man selber der Idiot ist.
Habt eine gute Zeit … M.
Achtung. Kann Spuren einer Signatur enthalten.
5  Mi Dez 20, 2017 22:00
Nun, diese Reissleine gibt's für mich nicht. Android kommt niemals in Frage. Lieber gar kein Smartphone mehr, als sowas :x

Ich werde wohl oder übel das tun, was Apple von mir will: Ein iPhone X kaufen ;)

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
6  Mi Dez 20, 2017 22:07
malinke hat geschrieben:Ich habe jedenfalls noch nie so ein schlechtes Iphone gehabt (zZ. 6 mit ios 11.2.) und ich ziehe nach Weihnachten die Reißleine. Kein Iphone mehr.
Weihnachten kommen die (kleinen) Töchter. Da schaue ich mir das mal an: die eine hat ein 6er, die andere ein SE

Von beiden hörte ich allerdings bislang noch keine Klagen — und die kämen sofort, wenn was nicht funzte! 8)

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
7  Mi Dez 20, 2017 22:16
@malinke: "nie gelöst" stimmt so nicht ganz. Für das 6S gibt es ein Austauschprogramm. Leider hat Apple diesen Fehler nie für das 6er anerkannt.
https://www.apple.com/de/support/iphone ... dshutdown/
8  Mi Dez 20, 2017 22:21
Dieses Problem mit dem kälteempfindlichen Akku hatte ich schon mit dem 4S, mein Sohn ebenfalls damals dem 5er und jetzt wieder mit dem 7er, welches erst 1 Jahr alt ist. Da das 7er noch Garantie hat, werde ich mit dem noch vor Ablauf der Garantie in den Applestore gehen. Da stimmt definitiv was nicht.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
9  Mi Dez 20, 2017 22:25
Die Dinger werden eben in Kalifornien "designt" ... :grin:

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
10  Mi Dez 20, 2017 22:58
Es gibt dazu Tests und auch schon seit einiger Zeit. Es ist – wie so oft – nur die gefühlte Wahrheit.

https://www.theguardian.com/technology/ ... os-updates
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
11  Mi Dez 20, 2017 23:42
… und hier scheint es eine Art Stellungnahme zum Akku- Problem zu geben: https://techcrunch.com/2017/12/20/apple ... ng-slower/

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
12  Do Dez 21, 2017 0:11
Aus all diesen Gründen – ob nun gefühlt, empirisch beobachtet oder gar mehrfach bestätigt ist mein SE noch auf iOS 10.
Und da wird es wohl auch bleiben, so mein Beschluss. Dann gehen die Dinge (Software Updates, irgendwelche neuen Protokolle …whatever) zwar nur noch so lange, wie ihnen das "erlaubt" wird, dafür gehen sie aber ordentlich - so wie ich das bisher gewöhnt bin.
Ich würde mir in den Arsch beißen, wenn das Ding nach 'nem iOS Update zur Segeljolle würde. :shake:

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
13  Do Dez 21, 2017 0:19
Von einem SE habe ich das allerdings noch nicht gehört.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
14  Do Dez 21, 2017 0:28
Reine Vorsichtsmaßnahme. 8)

BDX

Offline

Benutzeravatar


15  Do Dez 21, 2017 9:38
AndreasG hat geschrieben:Da das 7er noch Garantie hat, werde ich mit dem noch vor Ablauf der Garantie in den Applestore gehen. Da stimmt definitiv was nicht.

Viel Erfolg. Die offizielle Betriebstemperatur für iPhones wird mit 0-35 °C angegeben. Zumindest in den mir bekannten Fällen treten die Probleme bei Temperaturen unter 0 °C auf und ich kenne bereits 3 Leute, die mit dem Problem beim Apple Support abgeprallt sind. Einer hat bei seinem 6s letzten Winter den Akku selbst getauscht, für ein paar Wochen keine Probleme gehabt und dann waren sie wieder da.
Am Ende hilft nur das iPhone nah am Körper zu tragen, damit es warm bleibt.

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
16  Do Dez 21, 2017 10:21
malinke hat geschrieben:Na ja Andreas G., du sprichst mir aus der Seele und eigentlich ist ja auch schon versucht worden, das hier zu thematisieren. Leider mit mäßigem Erfolg.
Entwerder es sind wirklich nur ein paar User betroffen, oder die anderen finden sich damit ab.
Ich habe jedenfalls noch nie so ein schlechtes Iphone gehabt (zZ. 6 mit ios 11.2.) und ich ziehe nach Weihnachten die Reißleine. Kein Iphone mehr.
Schade eigentlich, das Sechser ist schon schön finde ich und völlig ausreichend, nur leider nicht so.
Langsam, verbugt (ich wollte immer mal eine Liste machen, finde aber auf Grund der familiären Situation keine Zeit) und der Akku nach nem halben Tag leer. Und das mit der Kälte und dem Akku leer … alles alte Geschichten, die aber nie gelöst werden, stattdessen wird so getan, als ob man selber der Idiot ist.
Habt eine gute Zeit … M.

Ja, das kann ich leider bestätigen, dass gerade hier in diesem Forum die Nutzer älterer iPhones als Idiot abgestempelt werden, die offensichtlich zu doof sind, ihr Telefon so einzustellen, dass der Akku länger hält. Hab ich am eigenen Leib erfahren müssen, von Usern, Moderatoren und Admins. Wer mal nachlesen will (mit Post # 132 geht es los):

viewtopic.php?f=27&t=76630&start=130
17  Do Dez 21, 2017 10:45
BDX hat geschrieben:
AndreasG hat geschrieben:Da das 7er noch Garantie hat, werde ich mit dem noch vor Ablauf der Garantie in den Applestore gehen. Da stimmt definitiv was nicht.

Viel Erfolg. Die offizielle Betriebstemperatur für iPhones wird mit 0-35 °C angegeben. Zumindest in den mir bekannten Fällen treten die Probleme bei Temperaturen unter 0 °C auf und ich kenne bereits 3 Leute, die mit dem Problem beim Apple Support abgeprallt sind. Einer hat bei seinem 6s letzten Winter den Akku selbst getauscht, für ein paar Wochen keine Probleme gehabt und dann waren sie wieder da.
Am Ende hilft nur das iPhone nah am Körper zu tragen, damit es warm bleibt.

Na unter den Gefrierpunkt sinkt die Temperatur des iPhones wohl nie. Die Probleme beginnen, wenn es in der Jackentasche liegt: Dort ist es bestimmt nicht unter Null, aber der Akku macht da bereits nicht mehr mit...
18  Do Dez 21, 2017 10:46
Jeder kann natürlich nur nach seinen persönlichen Erfahrungen was handfestes berichten, das ist klar, oder (alles was man "mal gehört hat" ist sowieso zu vergessen)?

Und meine Erfahrungen mit von mir persönlich betreuten iPhones von Apple sind wie folgt:
Wir hatten hier 3 x das iPhone 4S. Keines der Geräte hatte irgendwelche der beschriebenen Macken. Bei einem ging der Home-Button kaputt (wurde von Apple getauscht).
Weiters wurde bzw. wird hier 3 x das iPhone 6 verwendet. Bei einem ging der Stummschalter kaputt (Gerät von Apple getauscht), bei einem anderen gibt es die bekannten Probleme mit der Netzbetreiberwahl.
Dann gab es noch ein iPhone C ohne Probleme. Ebenfalls gibt es ein iPhone SE und ein iPhone X ohne Probleme.

Würde mich doch sehr wundern, bzw. es wäre bei insgesamt 9 iPhones schon ein größerer Zufall, wenn ich da immer eins mit gutem Akku erwischt hätte. Ich will nicht bestreiten, dass es Akku-Probleme gibt. Nur halte ich die aus meiner Sicht für Ausreißer und die, die solche Geräte "erwischen" für Pechvögel (und nicht mich für ein Glückskind).
Bedenkt man, dass dies auch bei jedem Tauziehen die Maxime ist, ist es eine ziemlich unüberlegte Parole, die Chefs gerne ausgeben, wenn sie mit ernster Mine sagen:“Wir müssen alle an einem Strang ziehen.“

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
19  Do Dez 21, 2017 11:40
Stromer hat geschrieben:Ich will nicht bestreiten, dass es Akku-Probleme gibt. Nur halte ich die aus meiner Sicht für Ausreißer und die, die solche Geräte "erwischen" für Pechvögel (und nicht mich für ein Glückskind).
Wenn die Akkus physisch eine Macke hätten, könnte ich das ja akzeptieren, aber durch ein Softwareupdate ausgelöst finde ich nicht nachvollziehbar.

Mei 6+ ist ja auch noch nutzbar, aber halt nicht mehr so wie vor dem Update. Und das finde ich für ein Gerät von über 1.000 Euro und grade mal 3 Jahre alt nicht ok.
20  Do Dez 21, 2017 11:47
Hmm.
Müsste es dann - wenn dies wirklich rein softwaretechnische Probleme wären - nicht alle Geräte (Akkus) betreffen?
(Jeder bekommt ja exakt die selbe Software aufgespielt).
Bedenkt man, dass dies auch bei jedem Tauziehen die Maxime ist, ist es eine ziemlich unüberlegte Parole, die Chefs gerne ausgeben, wenn sie mit ernster Mine sagen:“Wir müssen alle an einem Strang ziehen.“

robdus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Düsseldorf
21  Do Dez 21, 2017 11:52
Keine Ahnung.
22  Do Dez 21, 2017 11:56
Nun, mein iPhone 6+ läuft noch ziemlich lange, wenn ich es bei Raumtemperatur halte. Sehe ich jetzt grad wieder sehr schön, weil ich Urlaub habe und weniger draussen bin.

Dieses Phänomen des Abschaltens bei kaltem iPhone beobachten nur Leute, die viel draussen sind ;)
23  Do Dez 21, 2017 11:58
Deshalb denke ich, dass es zumindest eine Kombination aus gleicher Software und unterschiedlicher Hardware (und hier kann es im Prinzip auch nur die Streuung der Akku-Zellen-Qualität sein) ist.
Und aus meiner Sicht kann es sich hierbei nur um Ausreißer handeln (so viel Glück kann ich ja auch wieder nicht für mich gepachtet haben).
Bei der Masse an verkauften iPhones und der Bündelung der Kritik in wenigen Mac-Foren - gepaart mit der Tatsache, dass man sich bei negativen Erfahrungen wohl hundertmal mehr zu einer Äußerung aufraffen kann, als bei positiven - kann so schon der Eindruck entstehen, dass die iPhone-Akkus insgesamt ein Gelumpe seien...
Bedenkt man, dass dies auch bei jedem Tauziehen die Maxime ist, ist es eine ziemlich unüberlegte Parole, die Chefs gerne ausgeben, wenn sie mit ernster Mine sagen:“Wir müssen alle an einem Strang ziehen.“
24  Do Dez 21, 2017 11:59
AndreasG hat geschrieben:Sehe ich jetzt grad wieder sehr schön, weil ich Urlaub habe und weniger draussen bin.

Und ich wollte schon fragen, ob die bei deinem Arbeitgeber noch einen Hardcore-Sofa-Poster brauchen/tolerieren würden... ;) :D
Bedenkt man, dass dies auch bei jedem Tauziehen die Maxime ist, ist es eine ziemlich unüberlegte Parole, die Chefs gerne ausgeben, wenn sie mit ernster Mine sagen:“Wir müssen alle an einem Strang ziehen.“
25  Do Dez 21, 2017 12:02
Jederzeit. Hab' eh grad mit Österreichern zu tun. :grin:

alf

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Here, there and everywhere…
26  Do Dez 21, 2017 12:29
Nach zahlreichen Berichten über eine Verlangsamung des iPhones bei schwachem Akku hat sich Apple zu Wort gemeldet: Es handele sich dabei um eine “Funktion”, die man bei bestimmten Modellen mit iOS-Updates eingeführt habe, teilte der Hersteller in einer Stellungnahme gegenüber US-Medien mit. Das “Feature” sorge dafür, dass “plötzliche Leistungsspitzen bei Bedarf geglättet werden, um zu verhindern, dass sich das Gerät unter diesen Umständen abschaltet”.

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 25105.html
Wir werden Euch noch alle totlachen.
27  Do Dez 21, 2017 12:38
@alf

Danke für den Link. Sehr interessant.

Da steht auch:
Da Lithium-Ionen-Akkus durch "Kälte, Alterung und bei geringer Ladung" keine hohen Ströme mehr leisten, könne dies dazu führen, dass sich das Gerät zum Schutz seiner Komponenten unerwartet abschaltet, so Apple.

:frown:

BDX

Offline

Benutzeravatar


28  Do Dez 21, 2017 13:35
AndreasG hat geschrieben:Na unter den Gefrierpunkt sinkt die Temperatur des iPhones wohl nie. Die Probleme beginnen, wenn es in der Jackentasche liegt: Dort ist es bestimmt nicht unter Null, aber der Akku macht da bereits nicht mehr mit...

Die Angaben beziehen sich auf Außentemperaturen. ;) Wenn du dein iPhone bei -7 °C aus der Tasche nimmst, ist das Ding ruckzuck eisekalt. Und letztlich geht es ja auch nicht um die tatsächliche Praxis, sondern um rechtliche Absicherung: Betrieb unter 0 °C Außentemperatur reicht als Grund für den Garantieausschluss. Aber manchmal ist der Apple Support ja auch kulant.

BDX

Offline

Benutzeravatar


29  Do Dez 21, 2017 13:37
AndreasG hat geschrieben:Da steht auch:
Da Lithium-Ionen-Akkus durch "Kälte, Alterung und bei geringer Ladung" keine hohen Ströme mehr leisten, könne dies dazu führen, dass sich das Gerät zum Schutz seiner Komponenten unerwartet abschaltet, so Apple.

Kann ich aus der Praxis bestätigen. Neulich auf dem Weihnachtsmarkt mit meinem iPhone 6s Plus erst wieder erlebt: ein paar Fotos gemacht, iPhone hängt sich kurz auf und geht wenige Minuten danach einfach aus. Nach ein paar Minuten Aufwärmen in der Hosentasche geht es wieder.
Zuletzt geändert von BDX am Fr Dez 22, 2017 10:31, insgesamt 1-mal geändert.
30  Do Dez 21, 2017 15:30
Vielleicht steht das Plus im Namen ja für die Anwendungstemperatur... ;)

Dieses Foto habe ich letzthin mit meinem iPhone X gemacht:
Ich glaube, man kann erkennen, dass sich die Temperaturen im Minusbereich befunden haben (genau: -6 °C). Ich habe auch gefilmt und weitere Fotos gemacht. Das Telefon befand sich also einige Minuten außerhalb der Tasche und wurde dabei auch wirklich eiskalt. Es hat aber die ganze Zeit anstandslos funktioniert.
Bedenkt man, dass dies auch bei jedem Tauziehen die Maxime ist, ist es eine ziemlich unüberlegte Parole, die Chefs gerne ausgeben, wenn sie mit ernster Mine sagen:“Wir müssen alle an einem Strang ziehen.“
Nächste

Zurück zu Pods, Pads, Phones

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder