RAW-App für iOS

  • Autor
  • Nachricht
1  Do Nov 16, 2017 17:00

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
2  Do Nov 16, 2017 19:13
We constantly hear from photographers how much they want to edit the RAW images in their iOS or iCloud photo libraries using the kind of advanced tools they are accustomed to using on the desktop.


Ich kann das nicht glauben. RAW-Editierung ohne kalibrierte Bildschirme? Malen ohne Zahlen? :?

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
3  Do Nov 16, 2017 19:17
Das kann doch Lightroom für iOS schon lange. Und macht auch Fotos in RAW.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
4  Do Nov 16, 2017 19:22
Sicher, finde ich aber genau so unnötig. Auf den iOS-Displays kann ich jedenfalls nichts wirklich beurteilen, was mit Farbe, Kontrast und Helligkeit zu tun hat.

BDX

Offline

Benutzeravatar


5  Do Nov 16, 2017 20:41
Das geht besser als du denkst. Zum einen sind zumindest bei halbwegs aktuellen iPhones schon recht brauchbare Farbwerte in der Anzeige zu sehen, zum anderen hilft ein Histogramm und eigentlich nutzt man sowas ja nicht als Haupteditor, sondern für die schnelle Entwicklung unterwegs (im Urlaub zum Beispiel). Und dafür funktioniert zumindest LR für iOS sehr gut. Ich bin dann zuhause am Rechner meist beeindruckt, wie wenig ich da nacharbeiten muss. Ganz zu schweigen von den Verwaltungsaufgaben, die man schon unterwegs erledigen kann.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
6  Do Nov 16, 2017 20:49
Mt dem iPad mag ich mir das noch vorstellen, vor allem, wenn es um Schönwetterfotos geht. Aber differenzierte Nebelstimmungen auf dem iPhone? Never. Vom Gefutzel mit den winzigen Reglern, den fehlenden Kameraprofilen (mit Colorchecker erstellt) und Objektivkorrekturen ganz abgesehen.

Von den Verlusten bei den SmartPreviews ganz abgesehen.

Neenee, das ist mir nix. Ich genieße dann die Zeit, zuhause in Ruhe am ordentlichen Monitor genau das zu erzielen, was ich will. Da muss ich nicht jedes Bild zweimal anfassen.

Zurück zu Pods, Pads, Phones

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder