gibt es ein Tool, das anzeigt, was die Festplatte macht?

  • Autor
  • Nachricht

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
1  Di Jan 23, 2018 9:17
mich würde interessieren, warum die Festplatte gerade wieder so sehr am Arbeiten ist, obwohl eigentlich keine oder kaum Aktionen stattfinden. Sollte also ein Tool sein, das mir anzeigt, was sie gerade macht, welcher Prozess was gerade schreibt.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
2  Di Jan 23, 2018 9:31
iStatMenus zeigt u.a. das an ...
Espresso!
3  Di Jan 23, 2018 9:50
...oder ganz einfach mit Bordmitteln: Die Aktivitätsanzeige zeigt u.a. auch die Festplatten-Aktivität an.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
4  Di Jan 23, 2018 9:57
das weiß ich wohl. Aber mir ginge es ja darum, zu erfahren, welches Programm da gerade WAS macht. Also nicht nur, dass die Festplatte schreibt, sondern welche Schreibvorgänge da stattfinden. Zum Beispiel so: System: Wartunggsskripte
Safari: schreibt Daten XY in Cache.

So in der Art.

Mein Safari fängt ab und an an zu spinnen. Dann steigt der Speicherdruck rasant bis in den roten Bereich an und irgendwann geht gar nix mehr. Die Festplatte rödelt wie blöde, es werden offenbar Dateien auf die Platte ausgelagert. Ich möchte gerne wissen, was da im Hintergrund läuft.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
5  Di Jan 23, 2018 10:31
Sowas gibt's meines Wissens nicht mal unter Windows, denn auf der Ebene, auf der solche Tools ansetzen, ist nicht feststellbar, welches Programm die Festplatten-Aktivität ausgelöst hat.

Erschwerend kommt hinzu, dass Festplatten-Transaktionen ja gecached und gequeued werden. Da ist so viel Intelligenz seitens Betriebssystem und sogar Firmware der Platte/SSD drin, dass es nur schon schwierig ist, anzuzeigen, ob überhaupt grad was geschrieben oder gelesen wird.

soma

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Bodensee
6  Di Jan 23, 2018 10:37
Liefert die Aktivitätsanzeige nicht genau die gewünschten Infos? Wenn irgendwas rödelt, dann läuft da doch irgendein Prozess, der auch CPU-Power verbraucht und das kann man doch sehen. Oder bin ich zu blöd das Problem zu verstehen?

BDX

Offline

Benutzeravatar


7  Di Jan 23, 2018 10:44
Mit iStat Menus bekommt man etwas mehr Details, aber noch mehr habe ich auch noch in keinem anderen Tool gesehen.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
8  Di Jan 23, 2018 11:16
dachte ich mir. Hab ja auch nichts dergleichen im Netz gefunden.

@soma
Die Aktivitätsanzeige zeigt an, dass was läuft, aber nicht, was da auf die Platte geschrieben wird.

Da Safari da immer wieder am Auslagern ist und extremen Speicherdruck erzeugt und Speicherbedarf von teils über 20GB verlangt, wollte ich herausfinden, was Safari da detailliert im Hintergrund tut. Dachte, ich kann das Problem so eingrenzen.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

soma

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Bodensee
9  Di Jan 23, 2018 11:38
Stimmt, man sieht nicht, was passiert nur dass etwas passiert.
Hast du bei Safari eigentlich irgendwelche Erweiterungen am Start?

TOM

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Taunus Hills
10  Di Jan 23, 2018 12:04
maiden hat geschrieben:Da Safari da immer wieder am Auslagern ist und extremen Speicherdruck erzeugt und Speicherbedarf von teils über 20GB verlangt, wollte ich herausfinden, was Safari da detailliert im Hintergrund tut.


Bei meinem alten Safari konnte ich unter Einstellungen/Erweitert die Datenbanksicherung auf min 1MB einstellen.
Hast du den RSS-Reader aktiviert, der ist ja auch ständig am schaufeln.
Probeweise, um der Sache auf den Grund zu gehen, kannst du die Punkte einmal aufgreifen.
Gruß TOM

Gewalt, egal von wem und gegen wen, lehne ich ab!

Agent Orange

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Großherzogtum Baden
11  Di Jan 23, 2018 16:06
Versuche mal mit einem anderen Browser zu arbeiten. Ich habe mit FF und Chrome ähnliche Probleme. Rufe ich die selbe Seite mit FF und Chrome auf, braucht FF extrem lange und rödelt irgendetwas im Hintergrund, währen Chrome die Seite schon lange anzeigt.
Nö eilt nicht, das reicht bis morgen.
12  Di Jan 23, 2018 19:37
maiden hat geschrieben:... Safari ... Speicherbedarf von ... über 20GB verlangt, ...

"über 20GB"? wie schaffst du das?
Dateianhänge

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
13  Di Jan 23, 2018 21:52
maiden hat geschrieben:Die Aktivitätsanzeige zeigt an, dass was läuft, aber nicht, was da auf die Platte geschrieben wird.
habe ich mir auch schon oft gewünscht! Gar nicht mal so sehr den Moment, aber ein wenig im Nachhinein, wenn ich mir Spitzen anschaue. Selbiges auch für Netzwerk, welche App/ Prozess da was etwas Größerers zog.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
14  Mi Jan 24, 2018 10:21
ich habe Erweiterungen am Start. RSS Reader nicht.

Ich habe mittlerweile Youtube in Verdacht.
Da laufen im Hintergrund irgendwelche Skripte, die - so vermute ich - einen Cache vollmüllen.

Eine meiner Erweiterungen ist "uBlock origin", die lästige Werbung auf bestimmten Seiten blockieren soll.
Da laufen im Hintergrund auf manchen Seiten Skripte.
"uBlock origin" zeigt auch an, wie viele das sind. Wenn Youtube geöffnet ist sammeln sich im Zähler immer mehr. Selbst dann, wenn YT nur in einem Tab im Hintergrund geöffnet ist und kein Video läuft.
Bei rund 350 steigt der Speicherdruck schnell an, bei 400 ist der rote Bereich erreicht und der Rechner lahmt. Beende ich den Tab mit YT, beruhigt sich die Lage wieder.

Meine laienhafte Vermutung ist, dass die Filterfunktion der Erweiterung "uBlock origin" irgendwann überläuft.
Ich hab aber ja keine Ahnung, was da genau passiert.

Merkwürdig ist, dass das erst seit dem Rechnerwechsel so ist. Ich habe uBlock schon länger am Start, aber auf dem alten Rechner gab es da keine Probleme.
https://de.wikipedia.org/wiki/UBlock_Origin
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
15  Mi Jan 24, 2018 12:27
Der entsprechende Terminal-Befehl lautet:

sudo fs_usage -f diskio

Der Output ist sehr schwer zu lesen. Habe ich gerade ausprobiert… meh. Ich kann da nur nochmals wiederholen, zu versuchen, alle Plugins rauszuwerfen, oder nur mal die Hälfte, um auszuprobieren, wer der Verantwortliche ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
16  Do Jan 25, 2018 14:40
wie es aussieht, kann es nur uBlock origin in Verbindung mit Youtube sein. Ohne Youtube kein Problem. Ohne uBlock kein Problem. Ich behelfe mir jetzt so, dass ich den Tab mit Youtube ab und an beende und dann neu aufmache.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
17  Do Jan 25, 2018 15:01
Du kannst in den uBlock Einstellungen Seiten angeben wo es nicht aktiv ist. Musste ich bei eBay Kleinanzeigen auch machen.
Gruß, Jörg

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
18  Do Jan 25, 2018 21:28
ich weiß, dann seh ich aber wieder zu viel Werbeinblendungen
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
19  Do Jan 25, 2018 22:06
ist wohl doch nicht Youtube.

Gerade wieder das Problem - komischerweise immer Abends.
Tab mit Youtube beendet. Speicherdruck geht etwas zurück in den grünen Bereich, bleibt aber hoch.

Speicherdruck steigt dann langsam wieder an in den roten Bereich bis nichts mehr geht und der Rechner kaum mehr reagiert.

6 Tabs waren geöffnet.

Safari abgeschossen, Speicherdruck fällt direkt ab in den grünen unteren Bereich.
Safari zeigte in der Aktivitätsanzeige 22 GB! Die Platte war wieder am Rödeln.

Klar ist also nur, dass es Safari ist. Diesmal waren keine Erweiterungen aktiviert.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
20  Do Jan 25, 2018 22:55
Keine Plugins?
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
21  Do Jan 25, 2018 23:37
alle rausgeschmissen. Testweise.

Ich habe im Netz auch auf Apples Supportseiten Menge auf den sogenannten Memory-Leak gefunden und jetzt mal testweise eine Radikalkur durchgeführt. Mal sehen wie sich das entwickelt.
Dateianhänge
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
22  Fr Jan 26, 2018 9:36
Agent Orange hat geschrieben:Versuche mal mit einem anderen Browser zu arbeiten. Ich habe mit FF und Chrome ähnliche Probleme. Rufe ich die selbe Seite mit FF und Chrome auf, braucht FF extrem lange und rödelt irgendetwas im Hintergrund, währen Chrome die Seite schon lange anzeigt.



Die o.e. Probleme kann ich nicht bestätigen, obwohl alle Ports meines MBP (2012) voll ausgelastet sind. Alle Programme sind deaktiviert, wenn sie nicht gebraucht werden. Und auch meine 120-GB'er FP ist nur zu 50% belegt.

Die neueste Version von FF, 57, ist tatsächlich langsamer als die Vorgängerin, weshalb ich zu ihr reumütig zurückgekrochen bin.

Als der NSA-Skandal aufflog, warnte eine US-Seite vor der Benutzung von Safari, Mail und anderen proprietären Browsern und eMail-Clients. Und Chrome traue ich noch weniger. Nicht auszuschließen, dass diese Programme als Einfallstore bösartige SW einsickern lassen.

@ maiden
Könnte ein Virus die Antwort sein, das gewisse Prozesse verlangsamt oder ohne Grund hochschnellt? Hast du mal mit DiskWarrior die Verzeichnisstruktur deines Rechners wiederhergestellt?
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
23  Fr Jan 26, 2018 13:02
Crazy&Hoarse hat geschrieben:
Als der NSA-Skandal aufflog, warnte eine US-Seite vor der Benutzung von Safari, Mail und anderen proprietären Browsern und eMail-Clients. Und Chrome traue ich noch weniger. Nicht auszuschließen, dass diese Programme als Einfallstore bösartige SW einsickern lassen.



Was ist das denn für ein Quatsch? :rolleyes:
Bei Chrome teile ich die Bedenken hinsichtlich der Datenerfassung. Dagegen soll ja Chromium helfen, hört man.
Aber dass Mail und Safari explizit Virenfänger sein sollen, halte ich für ausgemachten Unsinn. Welche Browser/Mailprogramme wären denn nicht "propietär"???

Crazy&Hoarse

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: wo ned amoi Fux'n Has sich Guade Nacht song
24  Fr Jan 26, 2018 13:21
Aber dass Mail und Safari explizit Virenfänger sein sollen, halte ich für ausgemachten Unsinn. Welche Browser/Mailprogramme wären denn nicht "propietär"???


Niemand spricht hier von Virenfängern, meine Informationen beziehe ich aus:

https://prism-break.org/en/

Und wer der IT-Daten-Mafia (Apple, Microsoft, Google, Amazon, Facebook & Konsorten) noch glaubt, dem/der attestiere ich gerne Naivität.
Quod licet bovi, non licet Iovi - Was dem Ochsen erlaubt ist - Jupiter ist es nicht erlaubt.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
25  Fr Jan 26, 2018 14:14
Wenn man nach dieser Auflistung geht, braucht man eigentlich über MacOS oder Windows nicht mehr nachzudenken. Logisch, sind die Firmen doch Bestandteil des Datenhungers. Aber: Apple hat im Gegensatz zu Google ein abweichendes Geschäftsmodell und setzt zumindest nicht ausschließlich auf die Auswertung von Nutzerdaten.
Wer MacOS benutzt, kann m.E. ohne große Probleme auch Mail oder Safari nutzen, denn die Daten, die Apple haben will, kriegen sie auch aus dem Rest des Systems. Ob man stattdessen einen anderen Browser einsetzt, ist völlig wuscht, da sich alle Browser (außer Chrome) auf das WebKit von Apple stützen.

Naiv ist das nicht. Lediglich nicht paranoid. Wäre ich das, würde ich möglicherweise gar keinem Rechner vertrauen.

Atarimaster

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Ruhrgebiet
26  Fr Jan 26, 2018 14:58
Kleine Korrektur (bei sonstiger Zustimmung zu Deinem Posting):

Macci hat geschrieben:da sich alle Browser (außer Chrome) auf das WebKit von Apple stützen.


Firefox nicht (nur gezwungenermaßen in der iOS-Version).
The truth is always either terrible or boring. (Sansa Stark)

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
27  Fr Jan 26, 2018 15:02
Stimmt.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
28  Fr Jan 26, 2018 16:53
zusätzlich heute, nachdem noch ein anderes Problem auftauchte, alle Caches bereinigen lassen.
Dazu habbich Tinkertool systems erworben.

Bisher verhält sich Safari unauffällig und dümpelt beim Speiche um 350-400 MB rum.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
29  Sa Jan 27, 2018 13:54
gestern hat Safari nicht rumgespackt obwohl den ganzen Tag gelaufen. Na, mal sehen, wie sich das entwickelt
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
30  Sa Feb 10, 2018 11:17
war wohl nix.

Gestern Abend hat sich Safari wieder so vollgefressen, dass die Kiste immer hakeliger wurde. 16,xx GB! laut Aktivitätsmonitor


Mit dem Beenden von Safari fällt auch der Speicherdruck schlagartig ab.
Youtube war wieder geöffnet. Ich dachte ja, es liegt an Youtube. Wenn ich allerdings den Tab mit Youtube schließe, bleibt der Speicherdruck hoch.

Keine Ahnung, was da schief läuft, zumal ich das Phänomen von früher her gar nicht kenne.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
Nächste

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Atarimaster