Apples Zwangsbeglückung

  • Autor
  • Nachricht

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
1  Mi Nov 22, 2017 22:46
In den letzten Tagen auf zwei Macs erlebt: installiert ist Sierra.
Es kommt über die Mitteilungszentrale ein Hinweis, auf High Sierra upzugraden. Ohne die Möglichkeit, dies abzuwählen, stattdessen mit der Option, die Installation zu starten oder sich die Details im AppStore anzuschauen.
Dieser Hinweis kommt dann in unregelmäßigen Abständen erneut.
Abhilfe schafft nur, im Programme-Ordner das unverlangt heruntergeladene Image des HighSierra-Installers zu löschen. Mal schauen, wie lange das gut geht und wann das wieder da ist :roll:

Papa hat natürlich im Vertrauen, dass das schon richtig sein wird, das Update installiert. Der Einfachheit halber wird dort meine Apple-ID benutzt (es wird nichts gekauft oder neu installiert, nur für die Programmupdates und die iPhone-Backups braucht man die). Die muss bei Systemneuinstallationen natürlich bestätigt werden - das führte dann dazu, dass er mich anrief. Zum Glück war ich in der Nähe und konnte die Intsallation beenden.

Blöd dabei: sämtliche iCloud-Dienste, die vorher deaktiviert waren (wir haben keine gemeinsamen Daten, die synchronisiert werden sollten) sind standardmäßig aktiviert und der Mac fängt an, alle möglichen Daten herunterzuladen. Zum Glück ahnte ich das schon und bin sofort in die entsprechende Systemeinstellung gegangen, um den Kram zu deaktivieren.

Tolle Scholle.

Nein, die Einrichtung einer Familienfreigabe will ich mir dafür nicht antun, ich erwarte, dass
1. Apple nicht einfach Upgrades installiert und
2. dass dann wenigstens die bereits vorgenommenen Einstellungen erhalten bleiben.

Menno.

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
2  Mi Nov 22, 2017 22:53
Das ist ja 100% Windows-like ...

Ein Update auf High Sierra fragt nach einer Apple ID - zwingend???
Ich bin ja noch auf Kapitän, da ging's noch ohne.

Kann man einen High Sierra Rechner eigentlich noch ohne Apple-ID in Betrieb nehmen, oder ist es noch nicht soweit?
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
3  Mi Nov 22, 2017 22:55
Ich weiß nicht, ob das auch ohne geht, das hab ich nie probiert.

manuel

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Kreuzlingen, Switzerland
4  Mi Nov 22, 2017 23:15
duke98 hat geschrieben:Kann man einen High Sierra Rechner eigentlich noch ohne Apple-ID in Betrieb nehmen, oder ist es noch nicht soweit?

Geht ohne
"Diese Stadt hat absolut kein Flair. Stuttgart ist das Microsoft der Städte." - maiden

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
5  Mi Nov 22, 2017 23:16
Das ist ziemlich seltsam, was du da schreibst. Ich hab schon seit langer Zeit auf dem iMac Sierra laufen. Und vor etwa 2-3 Wochen oder so auch mal den High Sierra Installer aus dem Store geladen (aber nicht laufen gelassen). Und bei mir kam seitdem noch nie (ehrlich!) eine Aufforderung, High Sierra zu installieren.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
6  Mi Nov 22, 2017 23:20
Vermutlich, weil du es selbst geladen hast.
Dann geht Apple wohl davon aus, dass du mitbekommen hast, dass es ein neues System gibt.
Der Hinweis allein würde mich auch nicht stören. Aber: er sollte eine Möglichkeit enthalten, das Ganze abzulehnen und vor allem sollte nicht im Hintergrund schon der komplette Installer geladen werden. Selbst wenn die Option "wichtige und Sicherheitsupdates automatisch laden" aktiviert ist (das war vermutlich der Auslöser).
Ich werde diese Option also demnächst deaktivieren und mit der Konsequenz leben, zukünftige Sicherheitsupdates eigenhändig zu installieren, wenn ich mal wieder vor den Geräten sitze. Optimal ist das nicht.

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
7  Do Nov 23, 2017 1:03
es gibt auch auf jeden Fall eine Möglichkeit, die Installation eines Updates abzulehnen. Und es installiert und öffnet sich auch nix ungefragt.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
8  Do Nov 23, 2017 2:54
Ich denke ja, ( 8) Verschwörungsfresse ) dass man künftig nur noch marginales Mitspracherecht bei sowas haben wird.
Und die Virenscanner- und ähnliche SW-Unternehmen werden wohl auch bald dazu übergehen, ein Mietmodell (oder nennt man es dann besser -à la Mafiamethoden- Schutzgelderpressung) anzubieten, das einen monatlich vor dem Befall bewahrt?
Frei nachdem Motto: gibst du uns monatlich den Hunderter, dann passiert deinem System und deinen Daten nix. Andernfalls … selbst Schuld.
So weit scheint es bis dahin nicht mehr… :roll:
duw

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
9  Do Nov 23, 2017 7:23
armin hat geschrieben:es gibt auch auf jeden Fall eine Möglichkeit, die Installation eines Updates abzulehnen. Und es installiert und öffnet sich auch nix ungefragt.


Möglicherweise hatten Apple und ich hier unterschiedliche Auffassungen über "wichtige und Sicherheitsupdates"? Letztere sollten im Hintergrund geladen werden.
Die Mitteilung hatte genau zwei Optionen: Installieren oder Details ansehen. Dies führte zum AppStore und der Option, den Installer zu öffnen. Eine Möglichkeit, dies explizit und auch für die Zukunft abzulehnen, gab es nicht.
Dass der Installer bereits im Programmordner lag, wissen Anfänger nicht. Ich habe ihn dort gelöscht, seitdem ist erstmal Ruhe.

kawi

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vom dicken B ins Calenberger Land
10  Do Nov 23, 2017 8:47
armin hat geschrieben:es gibt auch auf jeden Fall eine Möglichkeit, die Installation eines Updates abzulehnen. Und es installiert und öffnet sich auch nix ungefragt.


Das hat Apple aber nicht auf den ersten Blick angeboten
Ich hatte gestern abend am MacBookAir meiner Frau das gleiche von Macci beschriebene Erlebnis.
Die Mitteilungszentrale zeigt eine Benachrichtigung, in welcher man erstmal nur "Installieren" oder "Details" anklicken kann.

Und ja ich kenne User die sind mit sowas überfordert. "was ist das für ne Benachrichtigung, wie kriege ich die weg?" "Details will ich nicht wissen, Installieren aber auch nicht" .... Also klickt man aus Panik irgendwas, landet irgendwo, setzt einen Prozess in Gang - obwohl man nur mal eben "schnell" seine Mails checken wollte.

Zumindest eine "schließen" Option oder eine "später" - im besten Fall eine "nein danke" wäre gut gewesen, statt dem User so drängend erstmal mit einer angeblichen Alternativlosigkeit zu konfrontieren. Wie gesagt, es spielt keine Rolle ob man das später irgendwo ablehnen kann. Das Fenster mit erstmal keiner offensichtlichen Möglichkeit es zu schließen ohne "irgendwas" in Gang zu setzen (und sei es nur das öffnen des Appstores) überfordert manche Userklientel und versetzt diese in Panik.
Das mag für eingefuchste MacUser wie wir hier albern klingen, aber ja - ich kenne solche Panik Klicker. Und der Frust - "nur mal eben was am rechner schauen" - und dann 10 Minuten sich mit etwas ganz anderem auseinandersetzen zu müssen ist wirklich sehr windows-like.

spock

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: im tiefsten Taunus
11  Do Nov 23, 2017 8:55
ging mir genauso - finde das auch zum kot....
Himmelherrgottsakramentkruzifixhallelujamileckstamarschscheissgelumpfareckst........

Rotweinfreund

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
12  Do Nov 23, 2017 9:03
kawi hat geschrieben:Und ja ich kenne User die sind mit sowas überfordert. "was ist das für ne Benachrichtigung, wie kriege ich die weg?" "Details will ich nicht wissen, Installieren aber auch nicht" ....
Genau das wurde ich schon mehrfach gefragt, das stört anscheinend nicht wenige Leute.

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
13  Do Nov 23, 2017 10:01
Verbunden mit dem offensichtlichen Laden des Installers im Hintergrund finde ich das mehr als verwirrend.

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
14  Do Nov 23, 2017 10:12
Das kann man doch aber in den Systemeinstellungen-> AppStore alles deaktivieren.
Dateianhänge
Zuletzt geändert von MacJoerg am Do Nov 23, 2017 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Jörg

lamariposa

Offline



  • Wohnort: bei Hamburg
15  Do Nov 23, 2017 10:24
MacJoerg hat geschrieben:Das kann man doch aber in den Systemeinstellungen-> AppStore alles deaktivieren.

Ha, das wollte ich auch gerade posten :D
Sieht bei mir genau so aus (wobei ich keinen Haken bei „App-Updates installieren“ habe sondern bei Systemdateien und Sicherheits-Updates installieren“) , ich arbeite aber noch unter El Capitan.

Ist das echt Sierra? Dann hätte sich ja nix geändert…

manuel

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Kreuzlingen, Switzerland
16  Do Nov 23, 2017 10:56
lamariposa hat geschrieben:Ist das echt Sierra? Dann hätte sich ja nix geändert…

Es sieht auch unter High Sierra noch genauso aus.

@Jörg: deine Apple ID/Mail ist immer noch an einer Stelle sichtbar.
"Diese Stadt hat absolut kein Flair. Stuttgart ist das Microsoft der Städte." - maiden

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
17  Do Nov 23, 2017 11:12
Jetzt nicht mehr. Danke. :D
Gruß, Jörg

lamariposa

Offline



  • Wohnort: bei Hamburg
18  Do Nov 23, 2017 11:26
manuel hat geschrieben:...Es sieht auch unter High Sierra noch genauso aus...

Oh sehr schön! Mit der Einstellung kann ich nämlich gut leben…

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
19  Do Nov 23, 2017 11:29
Richtig. Und bei den genannten Macs war nur die Option für die Sicherheitsupdates aktiviert. Der Rest war genau so deaktiviert.
Gekommen ist der Kram auch erst mit dem Erscheinen von 10.13.1, vorher ist das nicht passiert.

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
20  Do Nov 23, 2017 11:50
:? Ich dachte, es wäre 10.12 installiert gewesen?

– Oder meinst du, es ist zeitlich zusammengefallen mit dem Erscheinen von 10.13.1?
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

lamariposa

Offline



  • Wohnort: bei Hamburg
21  Do Nov 23, 2017 12:04
armin hat geschrieben:...– Oder meinst du, es ist zeitlich zusammengefallen mit dem Erscheinen von 10.13.1?

Was dann in der Tat eine ziemliche Frechheit wäre…

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
22  Do Nov 23, 2017 12:12
armin hat geschrieben::? Ich dachte, es wäre 10.12 installiert gewesen?

– Oder meinst du, es ist zeitlich zusammengefallen mit dem Erscheinen von 10.13.1?


Letzteres. Beim Erscheinen von 10.13 war das nicht der Fall, erst nach dem Erscheinen von 10.13.1 kam diese Mitteilung.

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
23  Do Nov 23, 2017 12:31
Aber oben schreibst Du doch dass die Aufforderung kam auf High Sierra upzudaten. Also muss das unter Sierra gewesen sein.
Gruß, Jörg

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
24  Do Nov 23, 2017 13:22
Richtig. Sierra, also 10.2.x war drauf. Nach der Veröffentlichung von 10.13.1 kam die Mitteilung, das Upgrade auf High Sierra zu machen. Bei der Veröffentlichung von High Sierra in der ersten Version (10.13) kam diese Mitteilung noch nicht.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
25  Do Nov 23, 2017 23:07
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
26  Do Nov 23, 2017 23:32
Yep.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
27  Do Nov 23, 2017 23:36
Da gann isch nor saaachn: kwo wades, Äbbel … ? :roll:







;)

ReinerReibach

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: cgn
28  Fr Nov 24, 2017 12:39
kawi hat geschrieben:Das hat Apple aber nicht auf den ersten Blick angeboten
Ich hatte gestern abend am MacBookAir meiner Frau das gleiche von Macci beschriebene Erlebnis.
Die Mitteilungszentrale zeigt eine Benachrichtigung, in welcher man erstmal nur "Installieren" oder "Details" anklicken kann.


Habe ich hier auch schon seit einer ganzen Weile.
Nur "Installieren" oder "Details".
29  Fr Nov 24, 2017 13:49
Yep, auch hier.

kann mich auch noch dran erinnern: vor ca 1 Jahr und meinem damaligen 10.6.8 fand sich ein GB schweres OS-update-dmg in meinem downloadordner, ohne dass ich den download eingeleitet hatte.

maiden

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: zu nah an Kaputtgart
30  Fr Dez 01, 2017 19:22
gestern das SicherheitsUpdate eingespielt, Rechner danach ausgeschaltet.

Heute eingeschaltet:
Anderer Desktop-Hintergrund
Bluetooth wieder aktiviert
Bildschirmschoner aktiviert
Ton Balance wieder verstellt
iCloud Fotofreigabe aktiviert

Bin gespannt was da im Hintergrund noch ohne mein Zutun und ohne Nachfrage geändert wurde.
So langsam traut man der Sache ja gar nicht mehr.
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt

Thomas Mann
Nächste

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder