DRINGEND HILFE: MacPro ohne Boot-Volume

  • Autor
  • Nachricht
31  Fr Nov 10, 2017 18:06
AndreasG hat geschrieben:Update: Bin wieder mit HIGH-Sierra auf dem 5,1er da :)
Und jetzt halt alles von Neuem installieren. Bzw. erst morgen, wenn die SSD kommt.

Blöd: Der Sierra-Installer (link oben) ist wie befürchtet nicht geeignet, einen Boot-Stick zu erstellen. Ich brauche das volle Sierra-Installations-Package...

Warum taucht das Ding denn bloss in meinem App-Store nicht auf :?

Nick

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rande des Wahnsinns
32  Fr Nov 10, 2017 19:28
Ok, das hört sich alles schon gut an, hatte vor Ewigkeiten mal ein Zugang bei MEGA dort hätte ich dir den High Sierra Installer hochladen können. (weiß gar nicht ob es die Leute noch gibt)
Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden.
33  Fr Nov 10, 2017 20:53
@Nick

Vielen Dank für Deine Hilfe. Hat sich mittlerweile erledigt :)
34  Sa Nov 11, 2017 16:56
So, hier kann ein Haken dran.

Vielen Dank für Eure Hilfe in meiner grossen Not ;)

Ich hab' wieder mal einiges gelernt. Durch das andauernde Updaten über die SA bin ich irgendwie dermassen träge geworden, dass ich nicht mal mehr wusste, wie man einen Mac komplett neu aufsetzen muss. Dabei ist rückblickend ja alles gar nicht so schwer.

Ok, ich hatte Glück, dass ich noch eine bootbare System-DVD mit 10.8 hatte. Ohne die hätte ich mehr Schwierigkeiten gehabt, den MacPro 5,1 wieder aufzusetzen. Ob eine Disk, die im MacPro 3,1 aufgesetzt wurde, auch einen MacPro 5,1 gebootet hätte, weiss ich jetzt zwar nicht, aber ich werde nun Vorkehrungen treffen, damit sowas nicht mehr passieren kann: Notfallsystem auf einer zweiten Harddisk und bootbarer USB-Stick mit dem neuesten OSX drauf.

Meine Daten sind zwar bestens gebackuppt - x-fach sogar - aber das Versagen der Systemplatte und die sich daraus ergebenden Konsequenzen habe ich in meiner Backup-Strategie schlicht und einfach nicht berücksichtigt.

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
35  Sa Nov 11, 2017 19:14
Ja sicher bootet die Systemplatte eines Macs auch einen anderen. Das war doch immer die Schönheit von OSX.
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.
36  Sa Nov 11, 2017 19:19
@duke98

Früher war das bestimmt so. Aber heute?
Nun, wenn das tatsächlich immer noch so ist: Umso besser :)

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
37  Sa Nov 11, 2017 19:26
Wieso heute?
Deine Macs sind doch von früher :)

In der Tat kann ich Dir nicht versprechen dass das mit macOS noch geht, mit OSX geht es.
Genauso wie das installieren des einen Mac im Target Mode am anderen.

Vielleicht findet Apple auch irgendwann raus dass das zu unsicher ist und ändert es - als Security Gewinn.
Bin auch mal gespannt wie lange man sich an einem Mac noch anmelden kann lohne Apple ID und Code per SMS.
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.
38  Sa Nov 11, 2017 19:36
Na ja mein MacPro 5,1 ist von früher. Da ist noch ein MacMini 2012 und ein MacBook Pro 2013 ;)

Mit "früher" dachte ich aber eher an die Vor-Intel-Ära. War es aber nicht damals schon so, dass hardware-spezifische "Inits" (so hiessen die doch unter OS9) installiert wurden. Das hing doch dann davon ab, ob man ein "vollständiges" System auf der Platte hatte oder eines, das auf den jeweiligen Mac reduziert wurde.
39  Di Nov 14, 2017 8:51
Abschliessend noch die Prüfung der 500 GB-SSD unter Windows. Wie vermutet hat's mit ziemlicher Sicherheit die Interface-Elektronik verbraten. Immerhin sieht der PC die SSD noch als 960 MB-Datenträger. Der Versuch, diesen zu initialisieren (was noch nicht formatieren bedeutet), endet in angezeiger Fehlermeldung.

Traurig eigentlich, dass man eine solche Info nur unter Windows bekommt. Das Festplatten-Dienstprogramm von OSX ist ein wirklich ganz übles Teil.

Erst jetzt bin ich mir nämlich sicher, dass die SSD hinüber ist und ich sie fortschmeissen kann.
Dateianhänge
Vorherige

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder