DRINGEND HILFE: MacPro ohne Boot-Volume

  • Autor
  • Nachricht
1  Fr Nov 10, 2017 6:39
Sowas hatte ich in meinem ganzen Mac-Jahren seit 1985 nicht: Gestern verabschiedete sich meine System-SSD (500 GB), die ich in meinem neuen MacPro 5,1 mit High-Sierra hatte. Ich war noch am Aufsetzen des neuen Macs und hatte das TimeMaschine-Backup noch nicht aktiviert. Wer rechnet denn schon mit sowas. Und selbst wenn ich TimeMachine gehabt hätte: Ohne den 5,1 booten zu können, hilft das herzlich wenig...

Von der mittlerweile neu formatierten kleineren SSD (256 GB), mit der ich meinen Mac bekam, hatte ich zwar vorher ein CCC-Image angefertigt. Aber ohne einen lauffähigen Mac unter High-Sierra zu haben, kann man damit offenbar leider gar nichts anfangen, da APFS drauf ist. Nicht mal der Sierra-Mac meiner Frau kann dieses Image korrekt klonen, obwohl das letzte Sierra APFS eigentlich lesen können müsste. CCC 5.0 versagt komplett. Das war eine riesige Enttäuschung.

Was ich habe:
1) Einen MacPro 3,1 mit El Capitan
2) Ein frisch aus dem Apple-Store runtergeladenes El Capitan-Installationsprogramm
3) Eine alte bootbare System-DVD mit 10.8 drauf. Damit startet mein MacPro 5,1

Was ich nicht habe:
- Kein High-Sierra-Installationsprogramm und auch keines mit Sierra -obwohl der Mac meiner Frau Sierra drauf hat. Aber Sierra erscheint nicht unter meinen Einkäufen im Apple-Store.

Wie komme ich nun zu wieder zu einem lauffähigen Mac?
a) SSD in MacPro 3,1 einbauen und dort mit El Capitan bestücken? Läuft die im MacPro 5,1?
b) Einen bootfähigen Memory-Stick mit El Capitan erstellen: Wie? Bootet der 5,1 überhaupt von einem USB-Stick?
c) Verzweifelte Lösung: Den MacPro 5,1 mit 10.8 von der DVD booten und mit 10.8 beginnen und auf High-Sierra updaten
d) Aufwändige, teure Lösung: Einen bootfähigen Memory-Stick mit High-Sierra bei Apple kaufen. Kann man das überhaupt noch?

Irgendwie wäre mir b) am liebsten. Aber soweit ich mich erinnern mag, ist das nicht so einfach...
Habt Ihr noch andere Ideen?
2  Fr Nov 10, 2017 6:49
Was spricht gegen c ? Anschließend mit CCC oder Time Machine zurücksichern.
"Nennt mich meinethalben Ismael."
3  Fr Nov 10, 2017 6:56
Danke für Deine Antwort.

Nun, c) ist etwas heftig. Es dauert nur schon 10 Minuten, bis überhaupt mal das Installationsprogramm angezeigt wird. Ist eine selber gebrannte DVD-DL. Und die ist alt. Ob die überhaupt noch fehlerfrei lesbar ist... Und dann von 10.8 auf 10.13 in einem Schritt? Der App-Store in 10.8 bietet High-Sierra ev. gar nicht an.

Und dann hätte ich wieder so ein vermurkstes, x-fach aktualisiertes System. Wenn ich das nun schon durchziehen muss, hätte ich wenigstens gerne ein einigermassen clean-installiertes OSX.
4  Fr Nov 10, 2017 6:57
Hab' grad das gefunden:
https://support.apple.com/de-ch/HT201372

Terminal-Akrobatik zwar, aber immerhin präzise beschrieben. :)

Jetzt müsste ich nur noch einen High-Sierra-Installer haben. Aber woher nehmen, wenn mir der Apple-Store diesen nicht anbieten? Kann mir den jemand von Euch irgendwo hochladen?

Macci

Online

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
5  Fr Nov 10, 2017 7:25
Internet-Recovery wird dir bei dem alten Teil sicher nicht angeboten?
6  Fr Nov 10, 2017 7:30
Bei 10.8? Nein, leider nicht :(

MACaerer

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: 85617 Assling
7  Fr Nov 10, 2017 8:02
Du kannst ein bootbares externes Medium (Stick oder beliebige externe HDD) mit dem vorhandenen ElCapitan-Installer auch mit einem anderen Mac, beispielsweise dem deiner Frau erstellen. Allerdings muss selbiger auch mit ElCapitan bootfähig, also nicht zu neu sein, weil sonst der ElCapitan-Installer nicht akzeptiert wird. Erstellen eines Bootsticks/Bootlaufwerks geht entweder per Terminal oder wesentlich komfortabler mit dem kleinen und kostenlosen Tool Diskmaker X

MACaerer
8  Fr Nov 10, 2017 8:25
@MACaerer,

Ja, das ginge problemlos. Mein 3,1 MacPro läuft ja mit El Capitan.
Diskmaker X: Danke für den Tipp :)

Das heisst aber auch, dass ich, falls ich an ein High-Sierra-Image komme, dieses nur über das MacBook Pro meiner Frau auf den Bootstick bekomme, richtig? Der Mac selber muss aber noch nicht High-Sierra haben, oder? Damit wollte ich bei meiner Frau noch etwas warten, der ist noch auf Sierra.

Wie bootet denn ein Mac von USB? Einfach über gedrückte cmd-Taste nach dem Gong?
(Sorry für die blöden Fragen, da ist man 30 Jahre mit dem Mac unterwegs und merkt erst in solchen Extremsituationen, dass man ja eigentlich vieles gar nicht weiss :oops: )

Macci

Online

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
9  Fr Nov 10, 2017 9:33
Alt-Taste beim Start.
Aber das hier funktioniert wirklich nicht?
https://support.apple.com/de-de/HT201314

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
10  Fr Nov 10, 2017 10:22
Das muss funktionieren! Geht ja sogar mit meinem älteren MBP.

MACaerer

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: 85617 Assling
11  Fr Nov 10, 2017 10:28
AndreasG hat geschrieben:Wie bootet denn ein Mac von USB? Einfach über gedrückte cmd-Taste nach dem Gong?
Nicht die CMD-Taste sondern die ALT-Taste beim Start drücken und gedrückt halten (Voraussetzung natürlich du hast eine Mac- und keine Windows-Tastatur). Beim Start öffnet sich der StartUp-Manager und es werden alle bootfähigen Volumes angezeigt und du kannst sie mit den Cursor-Tasten anwählen und damit booten lassen.

Übrigens: Falls du ein TimeMachine-BackUp auf einem direkt angeschlossenen Medium hast (also kein NAS!) kannst du auch davon starten. Die TimeMachine legt auf dem Medium eine Recovery-Partition mit einem Notsystem an mit dem man diverse Wiederherstellfunktionen angeboten bekommt. Start damit wie oben mit gedrückter ALT-Taste in den StartUp-Manager und Auswahl derselben.

MACaerer
12  Fr Nov 10, 2017 12:55
Macci hat geschrieben:Alt-Taste beim Start.
Aber das hier funktioniert wirklich nicht?
https://support.apple.com/de-de/HT201314

Unter OS 10.8-System-DVD? Ich dachte, ich hätte gestern abend sowas nicht gesehen.
Aber kann auch sein, dass mein Blick aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit und wegen dieses ganzen Ärgers getrübt war.
Ich prüfe das heute Abend nochmals.
Danke für den Hinweis :)

Macci

Online

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
13  Fr Nov 10, 2017 12:56
Wieso denn ab System-DVD?

Lies nochmal in Ruhe nach ;)
14  Fr Nov 10, 2017 12:58
Rotweinfreund hat geschrieben:Das muss funktionieren! Geht ja sogar mit meinem älteren MBP.

Wie alt? 10.8 ist von Juli 2012. Steinzeit sozusagen ;)
Was bietet der denn an? Gleich das maximal mögliche OSX? Oder einfach 10.8 wie auf der DVD?

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
15  Fr Nov 10, 2017 13:10
Mein MBP kam mit 10.5.7 !!!
Ich habs ja nicht in "echt" gemacht, aber Maccis Option würde mir imho das letzte mögliche System (also El Capitan) aus der Apple Cloud saugen.

Macci

Online

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
16  Fr Nov 10, 2017 13:16
Es wird das letzte mögliche OS installiert. Ich habe das mit meinem MBP von 2011 auch schon praktisch durchgeführt, weil mir die Migration aus dem vorhandenen TM-Backup nach dem Austausch der internen SSD zu lange dauerte. System aus dem Netz installieren lassen, Benutzerordner mit CCC aus einem Backup geklont und ich konnte weitermachen. War insgesamt eine Aktion von vielleicht 3-4 Stunden (bei vorhandenem Datenbestand von ca. 500GB).

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
17  Fr Nov 10, 2017 13:33
Macci hat geschrieben:… weil mir die Migration aus dem vorhandenen TM-Backup nach dem Austausch der internen SSD zu lange dauerte.
Interessant! Dieses Argument hätte ich am wenigsten erwartet.
18  Fr Nov 10, 2017 13:38
@Macci, RWF
Ok, dann versuche ich das natürlich gleich als Erstes. Wäre der einfachste Weg.

Einen Bootstick werde ich mir aber so oder so anfertigen. Sowas passiert mir nicht nochmals!

Oder noch besser: Eine kleine Partition einer anderen Harddisk mit einem Not-System. Vielleicht kann man die ja sogar so konfigurieren, dass sie im Finder nicht automatisch gemounted wird.

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
19  Fr Nov 10, 2017 13:52
Meines Erachtens können die alten Mac Pros keine Internet-Wiederherstellung. Hier, was Apple zu alten Macs und Internet-Recovery sagt:

https://support.apple.com/de-de/HT202313
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Macci

Online

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
20  Fr Nov 10, 2017 14:00
Stimmt, über die alten MacPro schweigt sich Apple diesbezüglich aus. Was die MacOS-Versionen betrifft, die ggfs. dabei installiert werden (können): https://support.apple.com/de-de/HT204904

armin

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Berlin
21  Fr Nov 10, 2017 14:13
Soweit ich weiß, unterstützt kein alter Mac Pro die Internet-Wiederherstellung.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass ein bereits stattgefunden habender Neustart die Voraussetzung dafür sein sollte, einen Thread im Hard- oder Software-Brett zu eröffnen.

Macci

Online

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
22  Fr Nov 10, 2017 14:17
Hmmm, schade. Andere Macs aus der Zeit werden unterstützt. Ein Schelm, der ...

Rotweinfreund

Online

Benutzeravatar


  • Wohnort: Vier-Tore-Stadt
23  Fr Nov 10, 2017 14:30
armin hat geschrieben:Soweit ich weiß, unterstützt kein alter Mac Pro die Internet-Wiederherstellung.
Puh, gut, dass ich nochmal genau gelesen habe: war nämlich schon dabei, das mit meinem MBP zu exerzieren!

Eine deshalb vorher gemachte TM Sicherung dauert etwas länger, da "Alte Datensicherungen bereinigen…" läuft.
24  Fr Nov 10, 2017 15:32
@Macci und RWF

Richtig, klappt auf meinem MacPro nicht. Er installiert beim Klick auf "macOS erneut installieren" einfach das, was auf der DVD ist, nämlich Mountain Lion.

Nun gut, lass' ich ihn halt mal ML auf die kleine SSD installieren. Morgen wird dann die 500 GB-SSD geliefert, dann kann ich von ML aus High-Sierra auf die neue SSD installieren. Somit muss ich nicht ans MacBook meiner Frau: Die gibt das nämlich nicht freiwillig her :D

Hoffe, das klappt dann auch :frown:
25  Fr Nov 10, 2017 16:00
Update: Nun läuft Mountain-Lion auf meinem Mac. Ein Beweis mehr, dass auch selber gebrannte Medien - und sogar die heiklen DVD-DL - durchaus taugen.

Nun geht's gleich weiter mit High-Sierra. Den Installer bekommt man hier:
http://appstore.com/mac/macoshighsierra

Klappte bei mir anstandslos. Ist nur ein 19 MB grosses Programm, der während der Installation den Rest aus dem Netz holt. Also kein Offline-Installer. Nun gut, wenn's reicht, ist das ok.

Allerdings brauche ich dann für den bootbaren Memory-Stick dann schon noch einen kompletten High-Sierra-Installer. Mal sehen, wie es nun weiter geht.

Ich bin nun wieder vorsichtig optimistisch :)
26  Fr Nov 10, 2017 17:16
Update: Bin wieder mit Sierra auf dem 5,1er da :)
Und jetzt halt alles von Neuem installieren. Bzw. erst morgen, wenn die SSD kommt.

Blöd: Der Sierra-Installer (link oben) ist wie befürchtet nicht geeignet, einen Boot-Stick zu erstellen. Ich brauche das volle Sierra-Installations-Package...

Warum taucht das Ding denn bloss in meinem App-Store nicht auf :?

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
27  Fr Nov 10, 2017 17:42
Seltsamerweise gibt's den so nicht mehr. Bei mir wird auch nur der letzte geladene Beta-Installer auf.
Von dem geht's dann sicher auf die letzte offizielle Sierra-Version. Aber ich wüsste nicht wie ich Dir den zukommen lassen könnte.
Gruß, Jörg
28  Fr Nov 10, 2017 17:58

MacJoerg

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Rottenburg a.N.
29  Fr Nov 10, 2017 18:02
Ach so..... Du willst High Sierra..... :D
Gruß, Jörg
30  Fr Nov 10, 2017 18:04
Ähhhh.....ja :? ;)

(sehe den Vertipper. Warum bloss darf man hier nicht mehr edititern :axe: )
Nächste

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rotweinfreund