Tabellenkalkulationsfrage mit Numbers

  • Autor
  • Nachricht
1  Sa Okt 07, 2017 18:59
Hallo Leute,
wie mache ich folgendes:
Zählen, wie oft ein Wert in Spalte A größer ist als in Spalte B

...Problem im Detail:
Ich habe hier eine Liste mit zwei Teams. Es werden die erreichten Punkte eingetragen. Die Tabelle soll die Gesamtpunkte ausrechnen (keine sonderliche Herausforderung) und zählen, welches Team wie oft ein Spiel gewonnen hat.

Habe dazu die Funktion ZÄHLENWENN genommen und dachte mir, die soll einfach zählen, wie oft ein Team 21 Punkte hat. Es handelt sich um Badminton. Hier gewinnt man allerdings erst mit 2 Punkten Vorsprung, weshalb es auch zu einem Punktestand von 24:26 kommen könnte.

Ich müsste also wohl oder übel beide spalten vergleichen und zählen, wie oft das eine Team höhere Punkte hat als das andere. Aber da wird's kniffelig. Wie mache ich das? :?
Dateianhänge

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
2  Sa Okt 07, 2017 20:48
Ich kenne mich leider auch zu wenig aus damit, obwohl mich das eigentlich reizt und ich mir schon einige coole "Rechner" ;) mit Numbers gebastelt habe. Die Funktionen Zählenwenn und Zählenwenns waren bisher aber selten bis nicht dabei.
Da es sich um einzelne Spiele handelt, kann m. E. somit als Test-Array nicht der ganze "Wertehaufen" herangezogen werden, sondern müssen die Zeilen (die Spiele) einzeln betrachtet werden. Die Möglichkeit höherer Ergebnisse als 21 macht es wirklich knifflig. Ich hatte auch versucht, den >als bzw. +2-Punkte Unterschied einzubauen …
Meine Versuche mit der Funktion haben noch zu keinem Ergebnis geführt; selbst wenn kein Syntaxfehler mehr beanstandet wurde. :oops:

Vielleicht wäre es leichter, mit einfacheren Funktionen in separaten Spalten (Siege Team Rot usw.) zunächst diese Auswertung zu machen und das dann später wieder zusammen zu führen.?

BDX

Offline

Benutzeravatar


3  Sa Okt 07, 2017 21:04
Da ich mich mit Pages und den Formelfähigkeiten nicht so auskenne, schlage ich eine simple Lösung vor:
Eine dritte (ausgeblendete) Spalte (C) anlegen und Team Rot - Team Gelb, also zum Beispiel A2-B2, rechnen. Dann =ZÄHLENWENN(C:C;"< 0") für die Gewinnsätze von Team Gelb und =ZÄHLENWENN(C:C;"> 0") für Team Rot.
4  So Okt 08, 2017 11:24
Danke für eure kreativen Kommentare! :-)
Ich versuche ja Hilfsspalten immer zu vermeiden. Auch, wenn man sie ja noch ausblenden kann. Aber ich bekomme es anders auch nicht hin.

Habe es nun gelöst mit einer logischen Abfrage WENN (Wenn A>B dann "1" andernfalls "0"). Summenergebnis dann unter Team ROT eingetragen. Team GELB bekommt den Rest. Hier habe ich noch die Anzahl der Zeilen abgefragt, damit es auch noch stimmt, wenn es mehr als 4 Spiele gibt.
Dateianhänge

Gyuri

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Mingharting
5  So Okt 08, 2017 12:27
Von "Numbers" weiß ich gerade mal, dass es auch eine Tabellenkalkulation ist :oops: … mit der ich nicht zurecht komme, weil ich seit Urzeiten mit Excel arbeite.
So kann ich zum genannten Problem leider nicht viel beitragen.
meisterleise hat geschrieben:Danke für eure kreativen Kommentare! :-)
Ich versuche ja Hilfsspalten immer zu vermeiden. Auch, wenn man sie ja noch ausblenden kann. Aber ich bekomme es anders auch nicht hin. (…)

Auch ich vermeide es, Hilfsspalten in ein und der selben Tabelle unter zu bekommen. Bei komplexen Aufgaben lassen sie sich aber nicht vermeiden, besonders weil es nicht für jede Aufgabe eine Funktion geben kann und bedingt verschiedene Berechnungsformeln schon oft sehr unübersichtlich werden können.
Darum verwende ich (im Excel) mehrere Blätter. Die haben dann so Namen wie "intern" und holen für Berechnungen die Werte aus dem "INPUT"-Blatt. Dort schreibe ich auch gern mal eine Notiz dazu, warum und wie da was gerechnet wird, damit ich später mal auch weiß wo ich was ändern kann.
Bei ganz großen Sachen trenne ich das Input sogar vom Output durch mehrere Blätter.

Auf jeden Fall ist diese Methode übersichtlicher als das Unsichtbarmachen von Zellen in der Eingabemaske.
Wenn andere mit der Kalkulation arbeiten sollen, aber nicht in meinen Formeln rumpfuschen sollen, wird das "intern"-Blatt gesperrt jedoch NICHT unsichtbar gemacht.

Vielleicht gibt es bei Numbers auch die Möglichkeit mit mehreren Blättern zu arbeiten?

So ein Intern-Blatt könnte der Einfachheit auch so aussehen, dass in den Zellen erst mal nur steht:
z.B "Intern"-Zelle E4: =WENN(INPUT!E4="";INPUT!$R4/INPUT!$V$18;INPUT!E4/INPUT!$V$18)
u.s.w.
(Hier habe ich eine Abfrage eingebaut, falls in der Zelle E4 nichts steht … damit es dann auch irgendwie weiter geht. ;)
Und ich teile den Zelleninhalt gleich mit einem Korrekturfaktor aus Zelle V18)

Dann tut man sich leichter, auf dem intern-Blatt zu arbeiten und drunter oder dahinter dann Hilfsspalten oder Hilfzeilen einzurichten.
Grüße vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)
6  So Okt 08, 2017 12:40
Ja, in Numbers kann man ebenfalls mehrere Seiten anlegen (sperren und/oder ausblenden kann man sie aber glaube ich nicht). Dafür kann man auf EINER Seite mehrere Tabellen anlegen, was der Hauptgrund ist, warum ich als Grafik-Designer soviel lieber mit Numbers arbeite. ;)
7  So Okt 08, 2017 21:00
In Excel funktioniert das folgende ohne Hilfsspalten, muss aber je nach Anzahl von Spielen angepasst werden:

=SUM(COUNTIF(A1,">"&B1),COUNTIF(A2,">"&B2),COUNTIF(A3,">"&B3),COUNTIF(A4,">"&B4))

Eine elegantere Lösung aus einem anderen Forum:

=SUMPRODUCT(--(A1:A4>B1:B4))

Vielleicht hilft das auch Numbers?

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ariston