Knistern und Knacksen entfernen

  • Autor
  • Nachricht

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
1  So Apr 23, 2017 10:10
Ich habe ein paar Titel die ich weder bei iTunes noch auf CD gefunden hatte von LP aufgenommen. Ich hatte früher mal ne Software mit der man die Aufnahme dann bereinigen konnte, nur ich weiß nicht mehr wie die hieß. Ich habe es mal mit Adobe Audition versucht, aber entweder es filtert nicht vollständig oder es verändert die Qualität des gesamten Stücks, so dass es nicht mehr so brilliant klingt. kennt jemand ne gute Software mit der man ohne Toningenieur gelernt zu haben Knistern und Knacksen von LP-Aufnahmen entfernen kann, so dass sich dabei nicht der Gesamteindruck der Aufnahme verändert?
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

Macci

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: Leibzsch
2  So Apr 23, 2017 10:23
Früher lag dem Paket von Roxio Toast eine entsprechende Software bei, aktuell ist die Funktion Bestandteil von Toast selbst. Hab sie aber noch nie getestet.

duke98

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Am Rhein
3  So Apr 23, 2017 10:41
War das nicht der “Spin Doctor“?
Ich hatte OSX bevor es cool war.
Ich habe Desktop Linux bevor es cool wird.

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
4  So Apr 23, 2017 11:00
OK, muss ich mal schauen. Die Software die ich ich früher hatte war ClickRepair, die hat das ganz gut entfernt. Aber die braucht Java und kostet 40$. Ich hab mir das neuste Update von Spin Doctor mal geladen, aber das startet nicht, sondern stürzt beim Start immer ab.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

carlos.D

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Wien
5  So Apr 23, 2017 11:13
Versuchs mal mit Audacity http://www.audacity.de/

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
6  So Apr 23, 2017 11:50
Danke, hab ich eben mal. Irgendwie komm ich damit nicht so klar. Ich finde zwischen vorher und hinterher nicht den geringsten Unterschied. Trotz Tutorial. Aber anscheinend soll das auch unter Sierra nicht richtig funktionieren.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

mac-christian

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Helvetien
7  So Apr 23, 2017 12:28
duke98 hat geschrieben:War das nicht der “Spin Doctor“?

"Spin Doctor" war für die Aufnahme. Aber das hat nie richtig funktioniert. "CD Spin Doctor", die Vorgängerversion, funktionierte eigentlich perfekt - nur leider läuft das nicht mehr auf aktuellen Systemversionen.

Audacity hat vielleicht entsprechende Filter, die dir helfen könnten. Aber es dürfte schwierig sein ohne den Rest des Tons zu verändern...

tttexter

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Bonn
8  So Apr 23, 2017 12:52
Ich habe das früher mit Amadeus Pro gemacht. Das funktionierte ganz gut. Kostet aber auch 60 $
Convert vinyls or tapes to CD
Amadeus Pro’s powerful denoising and repairing functions make it easy to remove that annoying hiss on your favourite tape recordings or the scratch on that old vinyl recording.
Split your recording into multiple tracks with one handy function, for use by iTunes for example.
Burn your recording to an Audio CD straight away from within Amadeus Pro with a simple click of the mouse.
Dedicated equalizers make it easy to get the original sound back from very old recordings.

http://www.hairersoft.com/pro.html#2
9  So Apr 23, 2017 17:03
Ja, Amadeus Pro macht das sehr gut, und liefert sogar Vorschauen. Bedeutet also automatische Suche der Klicks, und Bestätigung jeder einzelnen Korrektur.

Bei NAD gib es ein tool, welches Klicks automatisch findet, und selbstständig entfernt - ohne den Rest zu verändern, darin ist es unschlagbar: Vinylstudio Lite. Interface stammt von win ab, es ist deshalb gewöhnungsbedürftig.
Im Reiter "cleanup-audio" lassen sich viele Parameter des Deklicking einstellen - es gibt auch eine Demo, bei NAD

polysom

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Dresden
10  So Apr 23, 2017 18:39
Ich habe es mit viel Arbeit jetzt mit Adobe Audition ganz OK hinbekommen. Aber geht sicher noch besser. Ich schau mir mal Amadeus Pro an. Danke euch.
Bild
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Homepage - Securebird - Soundcloud - Mixcloud

ReinerReibach

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: cgn
11  Mo Apr 24, 2017 17:14
Ich weiß nicht welche Software du nutzt und welche Schnittstellen sie unterstützt... aber wenn es bei dir Funktionieren sollte, dann schau dir mal die RX-Plugins von iZotope an. Das sind sehr gute Restaurationstools. Das ganz kleine Packet sollte schon eine Grundversion des De-Clickers haben. Ob die was taugt, müsstest du mal über eine Demo herausfinden. Der De-clicker im großen Paket ist eines der besten Tools, die es zu dem Zweck am Markt gibt. Nichts vollbringt Wunder, manches ist aber nahe dran. :D

dudi

Offline



  • Wohnort: Alzenau
12  Mi Apr 26, 2017 0:02
Hast du vor der Software schon Hardwarelösungen versucht? Also Schallplattenwaschmaschinen oder Handwäsche? Es ist besser, Knackser gleich zu beseitigen, on board, vor dem Abspielen/Überspielen.
Anleitungen dazu gibt es im Netz etliche, sie scheinen sich auch kaum zu widersprechen.
Eigene Erfahrungen habe ich nicht, ich drücke mich seit Jahren, weil es halt so was Endgültiges ist und ich nach der perfekten, aber bezahlbaren Lösung suche, natürlich bei minimalem Zeitaufwand :-)
Lieber einen guten Freund verlieren als auf eine gute Pointe verzichten.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
13  Mi Apr 26, 2017 0:50
dudi hat geschrieben:… ich drücke mich seit Jahren, weil es halt so was Endgültiges ist und ich nach der perfekten, aber bezahlbaren Lösung suche
Wieso endgültig? Waschen kann man doch immer wieder lassen - theorethisch. ;)
Oder meintest du die Digitalisierung an sich?
"Richtige" Knackser lassen sich auch nicht mehr rauswaschen, nur eben der normale Schmutz, der Hiss, der nicht von Abnutzung ist und solche, die von diesem Dreck herrühren. Aber richtig, ne gute Wäsche vorher beseitigt sicher Vieles, das dann nicht mehr rausgefiltert zu werden braucht.
Ich wollte schon SoundSoap in die Runde werfen - hatte ich auf früheren Systemen mal laufen und war davon hell begeistert.
Aber ach: Ein Update - jetzt in 3 oder 4 Versionen erhältlich- kostet mittlerweile ne kleine Utope … zumal für den paarmaligen Gebrauch. :roll:
14  Mi Apr 26, 2017 12:21
hekarl hat geschrieben:....
"Richtige" Knackser lassen sich auch nicht mehr rauswaschen, nur eben der normale Schmutz, der Hiss, der nicht von Abnutzung ist und solche, die von diesem Dreck herrühren. Aber richtig, ne gute Wäsche vorher beseitigt sicher Vieles, das dann nicht mehr rausgefiltert zu werden braucht.
Ich wollte schon SoundSoap in die Runde werfen - hatte ich auf früheren Systemen mal laufen und war davon hell begeistert.
Aber ach: Ein Update - jetzt in 3 oder 4 Versionen erhältlich- kostet mittlerweile ne kleine Utope … zumal für den paarmaligen Gebrauch. :roll:


Jo waschen steht sicher am Anfang eines vernünftigen Rips...
wache mit disco antistat:

Bild

SoundSoap, in der kleinen Version (ohne +) , hatte ich vor ein paar Jahren - wahrscheinlich auf deinen Rat hin :klimper: geholt - finde es jedoch mässig:

entweder macht es zu wenig - oder macht dann den ganzen Sound gleich putt. Und deklicken ist damit auch nicht doll. Für 50- oder 60 KHZ-Brummer macht es Sinn, der Rest jedoch geht besser mit Vinylstudio Lite (für klicks) oder Amadeus, in den Filtern.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
15  Mi Apr 26, 2017 16:49
Tatsächlich hatte ich die SoundSoap eher nur zur Eliminierung von Hintergrund-Störgeräuschen verwendet; de-klick war nicht so gefragt - oder wurde in seltenen Fällen händisch in Amadeus erledigt. Ich nahm einfach an, dass das in der Klangseife auch so gut funktioniert hätte … :oops:

Aber danke für den Tipp: Was über VinylStudio zu lesen ist, klingt vielversprechend. Habe das mal geladen zum ausprobieren.
Zumindest wäre der Preis dafür sehr akzeptabel.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
16  Mi Apr 26, 2017 23:51
Reiners Hinweis folgend habe ich auch mal wieder auf der iZotope Seite geschaut…
Ja sicher, die Tools von denen sind schon Oberklasse (habe ja irgendwann nochmal auf iZotope 4 upgegraded, als deren Produkte noch nicht so diversifiziert waren und kann damit auch noch jetzt prima arbeiten. Geht eh alles weit über mein Verständnis hinaus, was die Suite in der Tiefe so alles bietet…).

Aber angesichts mangelnder Projekte die auch mal ein paar Euro in das Portemonnaie zurück spülen - nur so für's privatime Amüsement, ist mir das dann zu kostspielig. Wobei 99 für das Bundle eigentlich auch noch geht, falls man noch nix dergleichen besitzt.

Amadeus Pro hab ich ja auch - muss ich direkt mal gucken, was das bietet in puncto automatische Knackserbereinigung; war bisher an mir vorbei gegangen.
17  Do Apr 27, 2017 13:48
Amadeus Pro kann nicht automatisches Deklicking durchführen. Das hat Vor- und Nachteile.

RX Elements tönt interessant, gibts da ne demo?

Obwohl, Rainer vertraue ich.

Habe doch einige Platten (200 - 300) und Tapes (ca 300) , denen Restaurationen gut anstehen würden.
In Amadeus Pro geht das manchmal besser, manchmal jedoch schlechter.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
18  Do Apr 27, 2017 16:56
Obmat hat geschrieben:Amadeus Pro kann nicht automatisches Deklicking durchführen.
OK, dann hatte ich die Äußerung etwas missverstanden.

RX Elements tönt interessant, gibts da ne demo?
Auf der Seite direkt nicht, aber sie schreiben, dass es für jedes Produkt eine 10-tägige trial-Periode gibt. Man muss jedoch einen Account erstellen bzw. sich damit einloggen.

Das VinylStudio kann ich leider nicht testen, da es in dieser Version mit meinem FireWire-Interface nicht will (offenbar nur mit USB). Pegel liegt im Check-Dialog zwar an, aber REC quittiert es mit einer diesbezüglichen Meldung.
Aber die RX Elements habe ich mir mal jetzt geladen; läuft als Demo und nimmt auch auf. :-)
Dateianhänge

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
19  Do Apr 27, 2017 17:20
Ergänzung:
Man kann anscheinend mit dem einen Programm 3 versch. Versionen von RX testen: Elements, Standard und Advanced, wählbar in den Preferences. Die nicht-speichernde, sonst voll funktionale Testphase kann 30 Tage dauern.
Dateianhänge
20  Do Apr 27, 2017 17:54
danke für die info.

uuuuuuuuund?



was sagt der Karl? :klimper:

Zu Vinylstudio:
Wenn Du nur das deklicking testen willst, kannst Du auch eine existierende kratzende Tonddatei importieren.

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
21  Do Apr 27, 2017 18:22
Obmat hat geschrieben:danke für die info.

uuuuuuuuund?


was sagt der Karl? :klimper:
Nee du, … :grin: da brauch'ich ne Weile zu, heute ist grad schlecht im Moment. Außerdem muss ich mich zuerst mit den Ansichten u. Funktionen etwas vertraut machen, bevor ich da was gebacken kriege. Sieht ja doch wieder ganz anders aus als mein betagtes Ozone4 – und wohl nicht minder komplex. :frown:
Und erst ne kratzige LP raussuchen (oder Tondatei halt…). Weiß gar nicht, ob ich sowas bei mir finde – oder dafür im Netz suchen muss. :one: :D
22  Do Apr 27, 2017 20:52
mit sound von abgeschliffenen tapes aus der Wüste, oder 78 T-Shellack könnte ich dienen.


Die neueste Seife in Version Plus bringt nicht mehr als die alte; Differenz: ein bisschen GUI-Spielerei.
Die Demo, gestern geladen ist schon im Eimer.

Da riecht RX Elements schon von weitem anders :klimper:
23  Do Apr 27, 2017 21:49
die Audio-Units- plugins von iZotope_RX_6_Elements_6_00 werden in Amadeus Pro geladen!

Es gibt also den nur Elements-installer: klick


Nur kurz damit rumgespielt: das ist ein anderes Kaliber als die Seife!
24  Do Apr 27, 2017 22:53
puhh, danke Rainer, und hekarl! Super!
*Habenwill*

für meine Bedürfnisse passt das; auch wenn ich nur kurz mit ein paar kritischen, überdrehten tapes und verkratzten Platten rumgespielt habe. Installiert wird standalone und plugin (zb in Amadeus Pro); was ich sehr angenehm finde, denn bei kleineren Geschichten reichen die Ausflüge via plugins. Gibts irgendwo ein manual?

Teilweise empfinde ich das wie Photoshop in Audio :klimper: vor allem das standalone.
Auch der Verlust durch den Edit wird visuell dargestellt: in/out auf der rechten Seite)


ReinerReibach

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: cgn
25  Fr Apr 28, 2017 11:11
iZotope RX Manual googeln. ;)

Ja, die RX Sachen sind eine andere Kategorie als etwas wie Amadeus oder wie die Programm heißen. sind aber eben auch oft als Plugins darin verwendbar.
Ich weiß eben nicht wie bei der kleinen Version die Ergebnisse und Einstellmöglichkeiten sind, ich selbst und auch viele andere nutzten aber die Advanced-Versionen für professionelle Belange. Die liefern schnell, sehr gute Ergebnisse, die man mit mancher Konkurrenz nichtmal mit viel mehr Arbeitsaufwand erreicht. Wenn man jetzt nicht Unsummen für Cedar ausgeben will, kann oder muss, dann ist das eigentlich z.Z. die Alternative auf dem Markt. Zumindest für das DeClicken. ;)

Pattrik

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Köln
26  Fr Apr 28, 2017 12:36
Hallo,

wer noch Bedarf hat kann sich einmal den DeClicker von Sonnox anschauen, gibt's auch als TryIt-Version.
Ich habe das Restore-Bundle und bin damit sehr zufrieden.

Viele Grüße
27  Fr Apr 28, 2017 12:51
ReinerReibach hat geschrieben:iZotope RX Manual googeln. ;)

Ja, die RX Sachen sind eine andere Kategorie als etwas wie Amadeus oder wie die Programm heißen. sind aber eben auch oft als Plugins darin verwendbar.
Ich weiß eben nicht wie bei der kleinen Version die Ergebnisse und Einstellmöglichkeiten sind, ich selbst und auch viele andere nutzten aber die Advanced-Versionen für professionelle Belange. Die liefern schnell, sehr gute Ergebnisse, die man mit mancher Konkurrenz nichtmal mit viel mehr Arbeitsaufwand erreicht. Wenn man jetzt nicht Unsummen für Cedar ausgeben will, kann oder muss, dann ist das eigentlich z.Z. die Alternative auf dem Markt. Zumindest für das DeClicken. ;)


Jau habe eben ein tape, mit viel "elektrostatischem Knistern" drauf, das seit 5 Jahren auf bessere Zeiten wartete, da ich es nie geniessbar bekam, durch den deklicker laufen lassen:
finde es auch unglaublich! Da ich einige solcher tapes habe, die Musik jedoch in anderen Medien nicht erhältlich ist (auch nicht in den entspr. Ländern)

Und das standalone und die plugins zu haben, finde ich praktisch, auch zB wegen der Mehrspurigkeit, die sich mir in RX Elements noch nicht so erschloss.
28  Fr Apr 28, 2017 15:22
Pattrik hat geschrieben:Hallo,

wer noch Bedarf hat kann sich einmal den DeClicker von Sonnox anschauen, gibt's auch als TryIt-Version.
Ich habe das Restore-Bundle und bin damit sehr zufrieden.

Viele Grüße


Zu spät :party:

hekarl

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Hufeisennasenhausen
29  Fr Apr 28, 2017 16:34
Glückwunsch! Ich glaube, das ist ne sehr gute Entscheidung.
Ich werde der Tage auch damit nach Möglichkeit etwas rumspielen… bin danach dann bestimmt auch feste am überlegen… ;)
30  Fr Apr 28, 2017 18:50
Danke, nun habe ich mit ein paar alten Schellacks rumgespielt - das habe ich vorher so nicht hinbekommen, obwohl ja keine Erfahrung mit dem RX.

Ich weiss, es gibt Profile für die Schellacks, aber das ist dann nochmals eine andere Geschichte. Und wenn es dann top werden soll, dann besteht ja nochimmer die Möglichkeit zum Profi zu gehen.
Nächste

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rotweinfreund