Suche einen Weg für Job und Weiterbildung!

  • Autor
  • Nachricht
1  Di Nov 07, 2017 13:27
Hey!

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Ich arbeite nun schon länger in einer Marketing-Firma und habe
auch da meine große Leidenschaft gefunden: Mediengestaltung!
Ich habe keine extra Ausbildung in diesem Fach gemacht aber mein Chef meinte, dass es auch reichen
würde wenn ich eine Weiterbildung mache.

Ich würde den Job in der Firma sehr gerne behalten und sie unterstützen mich auch aber wie
mache ich eine Weiterbildung und meinen Job gleichzeitig und beides gut?

Wisst ihr da weiter?
Allein Gott in der Höh' sei Ehr'
Vom verlogenen ,teilzeitbösen ,wahrscheinlich einen Gott besessen

suj

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: muc
2  Di Nov 07, 2017 17:54
puh, so als Weiterbildung... es gibt da sicherlich in großen Städten Akademien die solche Kurse anbieten, ich glaube für München hab ich sowas mal gesehen.
Aber überleg Dir das gut, ich für meinen Teil habe gerade sowas von die Nase voll von diesem Beruf :lol:
Das ist nicht die Sonne die untergeht, sondern die Erde die sich dreht.
Tomte

Agent Orange

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Großherzogtum Baden
3  Mi Nov 08, 2017 10:16
Frage am besten bei der IHK nach.
Nö eilt nicht, das reicht bis morgen.

Mac Laus

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Berlin
4  Mi Nov 08, 2017 10:54
...also, ein Wochenendkurs wird da nix bringen. Bin in der grafischen Werbebranche tätig und weiß ein Lied von Pfusch und Elend zu singen. Schau dir nur mal die Adobe CC an, die solltest du perfekt beherrschen. Ich gebe Agent Orange Recht, die werdens dir schon austreiben... abgesehen davon ist der Markt dahingehend völlig gesättigt und Kohle scheffelst du da auch nicht mehr.
...Fernsehen hab ich mir abgewöhnt. Verblöden kann ich auch im Internet....

suj

Offline

Benutzeravatar

Moderator




  • Wohnort: muc
5  Mi Nov 08, 2017 11:03
ja, die Branche verändert sich sehr und immer mehr wird billig in Asien produziert, die Preise sind kaputt...
Sicherlich gibt es noch Ausnahmen, aber das ist, was ich in den letzten Jahren beobachte und mich deshalb gerade in einer "Job-Krise" befinde...
Das ist nicht die Sonne die untergeht, sondern die Erde die sich dreht.
Tomte
6  Mi Nov 08, 2017 11:20
Zudem: Wenn aus einer Leidenschaft ein Job wird, ist man auch plötzlich mit Kundenwünschen seltsamster Art konfrontiert. Und die entsprechen oftmals nun gar nicht dem, was einst die Leidenschaft entfachte.
Da wird dann schnell aus einer künstlerischen Sache eine stinklangweilige Dienstleistung.

macfux

Offline

Benutzeravatar



  • Wohnort: Ostfildern
7  Mi Nov 08, 2017 17:45
Wie alt bist du denn? :D
http://ausderhoelle.de/suchbild-finde-d ... ruckdaten/

ausderhoelle ist ein stetiger Quell der Freude
Schlimmste Schwäbische Drohung:
Du kriagsch koi Extra-Soß!

Agent Orange

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Großherzogtum Baden
8  Do Nov 09, 2017 10:50
Generell finde ich es nicht schlecht, wenn im Marketing Menschen sitzen, die zumindest ansatzweise Ahnung haben. Andererseits bin ich kein Freund davon, von "semiprofessionellen" Mediengestaltern oder "Möchtegern-Grafikern" Dokumente zu bekommen und diese weiterverarbeiten zu müssen.
Entweder Du machst eine richtige Ausbildung oder Du lässt es. So ein bisschen Werkzeugmechaniker geht halt auch nicht.

Mediengestalter ist auch recht weit gefächert. In welche Richtung soll es denn gehen? Print, Online, 3D?
Nö eilt nicht, das reicht bis morgen.

TheWoz

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Stuttgart
9  Do Nov 09, 2017 17:07
An sich eine gute Sache wenn du dich weiterbilden möchtest, aber wie bereits meine Vorposter schrieben, gibt es Mediengestalter wie Sand am Meer und das große Geld lässt sich lange nicht mehr damit verdienen. Da musst du schon ziemlich aus der Masse herausstechen und dein Handwerk sehr gut beherrschen um eine Chance in diesem Bereich zu haben. Aber natürlich solltest du deine Träume verfolgen, aber wie gesagt, es kann sich als schwieriger gestalten, als du vielleicht denkst.
Aber um auf deine Frage zu kommen: Du könntest durch ein Fernstudium eine Ausbildung bzw. Weiterbildung als Mediengestalter absolvieren, siehe dazu: https://www.wb-fernstudium.de/kursseite ... edien.html
Das wäre zumindest die perfekte Lösung um auch weiterhin in deinem Job tätig sein zu können und auch weiterhin finanziell abgesichert zu sein. Jedoch kann ein Fernstudium auch sehr anstrengend sein, da du neben deinem Full-Time Job auch ein anspruchsvolles Studium erfolgreich absolvieren musst. Aber mit genügend Motivation und Willen, ist das natürlich auch machbar!

Viel Erfolg dabei! :)

Guddi

Offline

Benutzeravatar


  • Wohnort: Berlin
10  Di Nov 14, 2017 16:50
Hey hajko,

cool, dass du bei deinem jetzigen Job noch was neues lernen und dir erschließen konntest! Das ist längt nicht bei jedem Arbeitgeber so... Allerdings stimmt es natürlich, was die anderen hier schreiben: es gibt sehr viele Mediengestalter*innen und die Leute, die in diesem Bereich eine vollwertige Ausbildung bzw. ein Studium über mehrere Jahre gemacht haben, werden sicherlich bevorzugt eingestellt.

Mich würde mal interessieren, was du im Marketingbereich genau machst bzw. auch, was du und dein Chef da jetzt genau besprochen habt. Brauchst du die Weiterbildung für dich persönlich oder um deinen jetzigen Job zu behalten? Außerdem kommt es natürlich auch noch darauf an, wie deine zeitlichen Kapazitäten sind und wie viel Betreuung du brauchst oder ob dir gar ein Selbststudium mit wöchentlichen Zwischenprüfungen reicht. Sollte letzteres der Fall sein, ist der Link von TheWoz sicherlich geeignet für dich. Ich selbst bin da ähnlich gestrickt und habe vor einiger Zeit angefangen, Grafikdesign im Fernstudium zu studieren, weil mich das schon immer reizte und ich endlich unseren Online-Shop mal so richtig schick machen will. Nebenbei lese ich mich außerdem ins Cloud Computing ein, weil wir unsere IT-Infrastruktur an einen externen Provider wie Profitbricks abgeben wollen, um uns mehr auf den Ausbau unseres Sortiments konzentieren zu können. Außerdem fordert natürlich auch meine Herzdame die ihr gebührende Beachtung...

Aber ganz ehrlich, meine Erfahrung ist: das geht schon alles irgendwie! Man muss nur ein bisschen strenger im Zeit- und Selbstmanagement sein als man es vorher vielleicht war - und auch daran gewöhnt man sich. Nur Mut :)

Liebe Grüße
Guddi

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: iStoffel